2 rectifier über ein g-major???http://www.musiker-board.de/vb/postings.php?t=196602&p

von picaboo, 22.03.07.

  1. picaboo

    picaboo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #1
    moin allesamt!
    ich bin relativ billig an einen 2. rectifier gekommen und wollte jetzt über beide spielen.

    ein kollege hat mir eine steuerbare a/b-box gebaut um das eingangssignal entweder auf den einen oder den anderen zu verteilen; ein ms4 steuert das alles und die stereobox empfängt links den einen und rechts den anderen recti.

    soweit so gut. nun zum problem: ich dachte mir ich kann einfach vom recto 1 die linken inputs und outputs des g-major und vom recto 2 die rechten nehmen.

    hat jemand damit bereits erfahrung gemacht?? denn aus irgendeinem grund schaffe ich es zwar, dass einer der rectos alleine "an" ist, aber sobald ich auf den anderen wechsel, bekommen beide signal über den fx und beide geben stoff.

    ich denke mal, dass der "gemutete" über den return signal bekommt und dann das signal des anderen ausgibt.
    sollte diese vermutung richtig sein, wie kann ich das abschalten???

    hoffentlich kann mir jemand helfen, ich bin nämlich gerade an dem punkt angelangt, an dem ich nicht mehr richtig durchblicke :D zuviele kabel, zuviele switches etc :D
     
  2. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 22.03.07   #2
    dazu kann dir joe_web sicher was sagen, der hat ein ähnliches setup wie ich meine...

    aber mein tipp dazu: kauf dir ne zweite box. mit einer box alleine würde ich sowas nicht betreiben...
     
  3. FMOC

    FMOC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 22.03.07   #3
    2 recots... dekadent. Ich kann mir nicht einmal einen gebrauchten leisten :(
     
  4. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 22.03.07   #4
    So wie ich das seh läuft doch das G-Major Stereo wenn du beide Buchsen betreibst oder? D.h. es sendet über beide Buchsen Signale raus was deine beiden Rectis zum laufen bringt.
    Was mir jetzt so spontan einfällt wäre noch ne zweite A/B Box in deinen FX Weg mit einzubauen so das jeweils immer nur ein Recti angesteuert wird (ob das allerdings funktioniert kann ich nicht sagen). Das ganze würde ich dann noch per Midi steuern damit du keinen Stepptanz aufführen musst da oben.

    Aber wie schon mal erwähnt würde ich joe mal ne PM schreiben, der kennt sich mit sowas super aus!
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 22.03.07   #5
    Hmmm, ich versteh' nicht ganz wozu das gut sein sollte - Sicherlich ist der Vorteil davon, ueber zwei Modelle des selben Amps zu spielen, dass man True Stereo fahren kann, oder nicht? Dazu muessen sie doch dann eh beide gleichzeitig an sein, also wieso A/B Switcher?
     
  6. picaboo

    picaboo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.06
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #6
    @bemymonkey: ich hab die mit unterschiedlichen röhren bestückt, (dazu kommt, dass einer aus den usa ist). der eine soll schön warm bleiben mit röhrengleichrichtung (und 6l6) und der andere soll einfach nur zerstören mit diodengleichrichtung, bold und el34 :D

    ich möchte zum einen das ganze klangliche spektrum ausnützen (sprich den red einmal im vintage und einmal im modern, ohne dass ich nen schalter umlegen muss und das volume anpassen) und zum anderen klingen meine beiden hauptgitarren super unterschiedlich über den recti und ich wollte beim gitarrentausch nicht erst anfangen den eq wieder neu einzustellen..... lange rede kurzer sinn: ich möchte einen rectifier mit 6 kanälen :D
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 22.03.07   #7
    Achso, auch gut :D... leider weiss ich in dem Fall nicht weiter, da ich das G-Major von den Anschlussmoeglichkeiten nicht so toll kenn, heheh... Vielleicht waer' das Thema ja im Racks & Midi oder Effekte Forum besser aufgehoben? Scheint ja eher ein Problem beim G-Major zu sein als bei den Amps (Ich vermute einfach mal, dass das Signal vom einen Amp im G-Major auf beide Outputs aufgeteilt wird und dann natuerlich in die FX Returns von beiden Amps reingejagt wird...). Dazu hatte ich schon mal was gelesen hier im Forum, aber die Suche spuckt grad nix nuetzliches aus.

    Ich denk' mal im Rack & Midi Forum wirste fundig...
     
  8. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    647
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 22.03.07   #8
    vorweg erstmal glückwunsch zu einem schönen setup!

    das problem liegt wohl darin, dass am output des g.m ein stereosignal anliegt und auch ausgegeben wird.
    ich nehme mal an, dass bei dem amp, der an die MONO buchse des g.m angeschlossen ist dieses problem auftritt. bei dem amp der an die andere buchse angeschlossen ist läuft wohl auch nur ein output - wenn ich dich richtig verstanden habe.

    du willst das setup im MONO betrieb lassen und wirklich nur immer einen amp spielen.
    dazu bräuchtest du evtl. noch ein paar helferchen. mit einer A/B box wirst du da nicht weit kommen.

    nehm vor dem amp den palmer y-splitter, der hat gleich noch einen brumm-entkoppelung mit drinnen. "cyanite" verkauft gerade so ein teil.
    jetzt werden zwar beide amps mit dem signal versorgt, aber nach den sends benutz du nun eine A/B box. sprich mit beiden Sends in die ABBox und dann in den mono input vom g.m.
    wenn du nur eine endstufe befeuern willst, musst du nun auch nur einen ausgang am g.m belegen und dieses signal wieder aufteilen. also noch eine A/B box.
    evtl. bekommst du nun aber trotzdem wieder ein brummen im signal. falls das so ist, besorg dir noch den behringer HD400, dann ist wieder ruhe.

    hoffe du hast mit der anordnung so erfolg.
    sie ist im übrigen grundlegend anders aufgebaut wie mein setup.
     
Die Seite wird geladen...

mapping