2 Soundkarten in einem Notebook ??

von Phil_5, 18.12.05.

  1. Phil_5

    Phil_5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #1
    Guten morgen verehrte Musikgemeinde !

    Jetzt hab ich schon zigtausend leute gefragt ob es eigentlich möglich ist an nem Notebook ne 2te Sounkarte zu verwenden. Leider konnte mir keiner genau sagen ob dies auch funktioniert...
    Also hia mein Vorhaben:

    Ich will mir ne 2te soundkarte kaufen zweckst homerecording, dabei soll über die fixe integrierte soundkarte das guitar pro laufen(übers line in rein mit der gitarre), dann will ich es mit der 2ten (usb soundkarte) aufnehmen.
    Ist dies den möglich oder kann es zu nem crash kommen ?
    Hat das villeicht schon jemand ausprobiert ?

    Es wäre nämlich bescheuert sich ne 2te soundkarte zu kaufen, wenn das dan eh nicht funktioniert *rofl*

    Danke schon mal für eure Hilfe
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.12.05   #2
    Prinzipiell kann das funktionieren, aber gleichzeitig benutzen macht wohl wenig Sinn, da man wahrscheinlcih mit latenzen Probleme bekommt. Aber generell verstehe ich noch nicht, warum Du überhaupt zwei Soundkarten brauchst. Was meisnt Du mit GuitarPro? Doch nicht die Software, oder? Wenn Du deine Gitarre aufnehmen willst, warum gehst Du dann nicht in den Line In der USB-Karte?
     
  3. Phil_5

    Phil_5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #3
    nene du verstehst da was falsch:

    Die Software guitar pro ist praktisch mein Backing zeug mit Drums Bass etc. Dan übers erste line in der fixen soundkarte kommt die gitarre rein, während ich auch über diese fixe Karte das Guitar Pro laufen lasse (so das ich am ausgang der fixen Soundkarte Drums, Bass und Gitarre höre)
    Nun will ich mit der 2ten Soundkarte Übers line in das alles aufnehmen via einem Recording Programm, das dan als MP3 speichern.
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.12.05   #4
    Ich glaube, jetzt habe ich verstaden, was Du vorhast. Dennoch verstehe ich nicht, warum Du dazu eine zweite Soundkarte benötigst. Du hast vor, den Ausgang der eingebauten Soundkarte mit dem eingang der USB-soundkarte zu verbinden? Das ist nicht nötig, das kannst Du doch intern machen. Dazu gehts Du in GuitarPro auf Datei->Exportieren->Musikdatei (Wave). dadurch erhälst Du dann dein Backingzeugs als Audiodatei. In einem Mehrspuraudioprogramm wie Audacity oder Kristal legst Du dann diese Wavedatei auf eine Spur. Auf der anderen Spur nimmst du dann deine Gitarre auf.
    Damit der Export aus GuitarPro klappt, musst Du bei der Soundkarte als Aufnahmequelle "Mixer", "was sie hören" oder ähnliches (vieleicht auch den Syntesizer, einfach mal probieren) auswählen. Das geht nämlich nur in Echtzeit, also es wird die MIDI-Datei abgespielt und gelichzeitig aufgenommen. Eigentlich so, wie du es virhast, nur innerhalb des Rechners. Falls das nicht funktioniert, kannst Du es tatsächlich so ähnlich machen, wie Du es vorhast. Nur benötigst Du dazu keine zweite Soundkarte. Du verbindest einfach Ein- und Ausgang der eingebauten Soundkarte miteinander. Dass Du dann keinen Platz mehr hast, um deine Gitarre anzuschließen ist egal, das machst Du nämlich nacher wie beschreiben in einem Mehrspuraufnahmeprogramm.
     
  5. Phil_5

    Phil_5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #5
    gut nun hassu mich auf die idee der ideen gebracht *g*. hab ja so und so vor mir die M Audio Black Box zuzulegen. dan denk ich mir mach ich das wie folgt: die gitarre läuft über M Audio, dann leg ich mir für das line out der eingebauten soundkarte einen Stereo verzweiger zu (so das ich da dan 2 klinken stecker anschlüsse hab auf stereo, über den einen geh ich aufs line in der internen und nehm das dan auf und über den 2ten kann ich mir das alles live mitanhören *g* (die klinkenstecker verzweigung bau ich mir selbst oda villeicht gibts sowas auch gleich bei musik service zum mitbestellen ?). was hälst davon ?
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.12.05   #6
    Wieso der Aufwand mit der alten Soundkarte, die sowohl beim Abspielen als auch beim Aufnehmen eine schlechtere Qualität liefert, als so ziemlich alles, was sich "Audiointerface" nennt? Wenn Du dir sowieso die Black Box kaufen willst, ist doch alles geklärt. Die Black Box ist eine vollwertige Soundkarte. Also kaufen und eingebaute Soundkarte wegschmeißen bzw. deinstallieren und nie mehr benutzen :-)
     
  7. Phil_5

    Phil_5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.05   #7
    ja zunächst werde ich mia jetzt mal die Bläck Box holen und schaun wies so läuft! und dann können wa ja weiterschaun was noch kommt bzw. kommen muss.

    Danke auf jedenfall mal für die 1A Beratung :great:
     
  8. El Compadre

    El Compadre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.05   #8
    Kann man denn diese Black Box, oder jede x-beliebige andere Soundkarte extern an nen Laptop anschließen? Und wie baut man aus nem Laptop die Soundkarte aus? Einfach deinstallieren? Weil ich möchte ja unterweg auch noch ne Soundkarte haben und nicht immer meine externe rumschleppen müssen. Dann also wieder die Treiber von der internen draufhauen? Geht das? Oder kann ich komplett die Karte austauschen und ne bessere IN den Laptop einpflanzen?
     
  9. Phil_5

    Phil_5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #9
    das Black Box Ding ist ein Audio Interface, funktioniert via Plug and Play.

    Die Laptop interen Soundkarte kannst du ausbaun allerdings würd ich dir empfehlen das nicht zu tun, weil es eigentlich nur ein chip ist, der angelötet ist. Da macht man dan wahrscheinlich mehr kaputt, prinzipiell möglich ist es . Muss allerdings kompatibel sein

    Wenn du nun eine 2.te Sounkarte am Laptop hast (extern) ist es möglich die Standard soundkarte zu deaktivieren, dann hast du wida nur eine, oder einfach nur bei den Programmen umstellen, das du nun die externe als Ausgabe Gerät haben willst.

    USB Soundkarten sollten ohne grosse Probleme via USB einfach nach dem anstecken funktionieren.
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 27.12.05   #10
    Wirklich phsykalisch ausbauen kann man die Soundkarte nicht. Ist aber auch nicht nötig, es reicht, sie im BIOS zu deaktivieren, dann ist sie nämlich für das Betriebssystem auch nicht mehr vorhanden.
     
  11. Phil_5

    Phil_5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.05   #11
    nuja ganz so will ich das ja mal nicht stehen lassen.
    Ausbaun kan man sie schon inform von auslöten *g*. Aber die Chancen stehen da ausgesprochen schlecht, dass danach auch noch alles funktioniert. bzw. das ne neue funktioniert, aber möglich ist es
     
  12. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 27.12.05   #12
    @Phil_5

    Bitte unterlasse solche *hilfreiche* Tipps wie das rumlöten an Elektronik, insbesondere hochintegrierte Boards. Erstens hat wahrscheinlich niemand resp. nur wenige User die Möglichkeiten einen 64Pin Chip, ggf. noch in BGA auszulöten (wir reden dann nämlich nicht mehr von 9.99€ Baumarktlötkolben, sondern von Infrarotlötstationen mit Vakuumabsaugung). Zudem würde dies die Impedanzen der Zuleitungen führen, sodass das Board ggf. nicht mehr korrekt funktioniert (veränderte Signallaufzeiten, Reflexionen etc.). Einen anderen Chip auflöten geht schonmal überhaupt nicht, da mit Sicherheit das pinning sowie die Beschaltung der Bausteine unterschiedlich sind!

    Die EINZIGSTE Möglichkeit ist das abschalten des Chips über das BIOS.

    Back to Topic:
    Jede Audioapplikation kann immer nur eine "Soundkarte" resp. Treibermodell zur Zeit verwalten. Du kannst Bsp. über den AC97 Codec eine Applikation mit WDM Treiber betreiben, während mit der Audioapplikation, Bsp. Cubase o.ä. über die ASIO Treiber ein Audiointerface angesteuert wird.
     
  13. El Compadre

    El Compadre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #13
    Danke erstmal. Bringt das für die Aufnahme überhaupt so viel, dass es sich lohnt ne neue Karte zu kaufen? Habt ihr da Erfahrung?
     
  14. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 02.01.06   #14
    Die integrierten AC97 CODEC`s sind mehr oder weniger müllig. Der MIC Eingang komplett verrauscht, den kannst Du schonmal komplett abschreiben. Die Lineeingänge gehen einigermassen, aber mit einer spezialisierten Lösung können diese aber nicht mithalten. Für die Gitarre solltest Du sowie einen "Hi Z" Eingang (Hohe Impedanz) verwenden, daher würde sich eine externe Lösung auf jeden Fall lohnen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping