2 Stimmige Gitarren...wie?

von CrimsonRider, 18.04.06.

  1. CrimsonRider

    CrimsonRider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    22.04.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.06   #1
    Hallo,

    ich würde sehr gerne 2 Stimmige Gitarren Melodien schreiben.....aber wie geht das? :confused:
    Nehmen wir mal an, ich habe folgende Melodie:

    e-----------------------12-12-12--
    b--------7-7-7--9-9-9-------------
    g-5-5-5----------------------------

    und jetzt will ich das 2-Stimmig spielen, also einfach noch ne 2 Gitarre, so wie bei Iron Maiden zum Beispiel!Auf was muss man da acht geben?
     
  2. BonZotheDog

    BonZotheDog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.16
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    83
    Erstellt: 18.04.06   #2
    du kannst z.B.ein bestimmtes Intervall bestimmen,sagen wir mal eine terz und die 2te Gitarre das ganze stück dann transponiert spielen lassen. Das ist aber nur eine möglichkeit von vielen.
     
  3. GentleGiant

    GentleGiant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Renningen (bei Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 18.04.06   #3
    uaaaahhh... das klingt aber verdammt progressiv deine "melodie" :eek:

    nun ja, maiden harmonisieren meist mit (diatonischen) terzen.

    sonst kann man auch sexten nehmen (wie zum beispiel beim highwaystar solo von deep purple)..
     
  4. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 18.04.06   #4
    du könntest zB die 2te Gitarre jeweils die Terz, die Quarte oder die Quinte spielen lassen. Das sind so die gängigsten Intervalle dafür. Kannst die beiden Gitarren auch unterschiedliche Melodien spielen lassen. Musst gucken was dir am besten gefällt dafür.

    MfG
     
  5. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 18.04.06   #5
    grob gesagt auf passende intervalle... terz wurd schon gesagt... ich würd noch quinte und oktave spontan sagen... aber da sind keine grenzen gesetzt... probier's einfach ma aus, am besten mit guitar pro...

    edit: ich schreib viel zu langsam.... :(
     
  6. GentleGiant

    GentleGiant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Renningen (bei Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 18.04.06   #6
    also ausnahmen bestätigen die regel aber quinte ist doch alles andere als gängig und quarte sogar noch ungewöhnlicher.
    hast du songbeispiele für in quinten und quarten harmonisierte gitarren?
    da sind sexten (die du nicht aufgezählt hast) doch noch um einiges üblicher und meist auch sinnvoller.
     
  7. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 18.04.06   #7
    Im klassischen Kontrapunkt sind sich in Quinten parallel bewegende Stimmen verboten, weil dieses Intervall zu konsonant ist, so dass sie praktisch als eine Stimme wahrgenommen werden (Quarten galten als dissonant, heute gilt dafür aber wohl das gleiche wie für Quinten). Das könnte man hier wohl auch sagen, es würde sich nicht um eine Harmonisierung im eigentlichen Sinne handeln. Die eine Stimme klingt dann eben einfach ein bisschen fetter.
    obligatorisches Beispiel: das Riff von Smoke on the water :) aber auch das Solo von Come Together (Beatles) bei dem mir bis zur Transkription in Guitar gar nicht bewusst war, dass es zweistimmig ist.

    Was nicht heißt dass man das nicht machen soll, was spricht gegen fette Gitarren ;)
     
  8. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 18.04.06   #8
    Eben, dat hab ich mir bei der Quinte auch gedacht.
    Das wär' dann n auf 2 Gitarren verteilter Powerchord...selten wirklich notwenig.

    Schau dir doch einfach mal n paar Iron Maiden Lieder an und guck wie weit da die Stimmen auseinander sind.

    The Trooper
    Iron Maiden
    Aces High
    Hallowed be thy Name
    Phantom of the Opera
    ...

    Gibt ewig viele Lieder wo sie sowas machen.
     
  9. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 18.04.06   #9
    Iron maiden arbeiten wie oben sxchon gesagt wurde mit terzen.

    Ich persönlich finds aber langweilig.
    Es gibt ja nicht nur parallelbewegung.
    googel mal nach gegen-und seitenbewegung.
    Das ist spannend. immer nur eine terz höher oder
    tiefer wird auf die dauer total öde, und ne wirkliche
    2. stimme ist das dann auch nicht.
     
  10. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 18.04.06   #10
    Ich probiere einfach immer etwas rum, bis es sich so anhört wie ich es haben will,
    weil ich kein Bock hab zu recherchieren welches Intervall das nun ist und ich auch gern mal mit verschiedenen Intervallen harmonisiere.

    Ich hab deine Melodie mal verändert und das dann so "harmonisiert":
    Code:
    E||--------4-4-4-8-8-8-13-13-13-||
    B||--6-6-6-6-6-6-9-9-9-13-13-13-||
    G||--5-5-5----------------------||
    D||-----------------------------||
    A||-----------------------------||
    E||-----------------------------||
    Die oberen Zahlen spielt jetzt die eine Gitarre und die unteren die andere.
     
  11. CrimsonRider

    CrimsonRider Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    22.04.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.06   #11
    grümel grümel, nur BHF versteh! :confused:

    Also nehmen wir die Terz...irgendwas check ich nicht an terzen, auch wenn ich so spielen will, wie es laut terz gemacht werden sollte, tönt es nicht normal!?
     
  12. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 22.04.06   #12


    Du musst innerhalb der Tonart bleibe und nicht einfach nur 3 halbtonschritte hoch/runter gehen ;)

    Wenn du jetzt C-dur hast, also C-D-E-F-G-A-H-C
    Und sagen wir ein A hast, dann ist die Terz nach oben dazu das C. Das sind 3 halbtonschritte.
    Hast du jetzt ein C und willst dazu die Terz nach oben, spielst du ein E. Eigentlich logisch, aber das sind jetzt 4 Halbtonschritte, das hängt halt mit den natürlichen Halbtönen zusammen.


    Du solltest btw. auch keine sekunden oder verminderte Quinten benutzen, das beißt sich gewaltig.
     
  13. Piet van Wiet

    Piet van Wiet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.05.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 09.05.06   #13
    Nonen ( GRundton plus 1 Ganzton) oder Septimen sind auch nicht schlecht, am einfachsten wären Oktaven...
     
  14. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 09.05.06   #14
    Alle intervalle sind nicht schlecht, dlang man nicht in parallelbewegung verfällt und die dissonanzen richtig auflöst, und vorallem an die funktion der harmonie denkt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping