2 verstärker,ein bass...HILFE

von giba, 30.04.07.

  1. giba

    giba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    337
    Erstellt: 30.04.07   #1
    hi ich hab mal ne frage...ich habe 2 bassverstärker und wollte wissen ob man die irgendwie zusammenschliessen kann?wollte das eifach mal testen.das eine is n peavey microbass und der andere is irgendwas von coxx.beide amps haben nen anschluss für external speaker!

    bitte um antwort
    danke
     
  2. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 30.04.07   #2
    also praktisch nen line out?
    einfach mal mit nem instrumenten kabel verbinden..... dürfte eigentlich nix passieren solltest aber an dem anderen amp entweder direkt den line in nehmen (wenn vorhanden) oder wenne über den normalen in reingehst erst gaaaanz leise weil das signal ja schon verstärkt reinkommt.....

    oder irr ich ich und das ganze wird in die luft fliegen? eigentlich nicht!
     
  3. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 30.04.07   #3
    Du irrst. Der externe Speaker ist nen Ausgang, an den man ne externe, passive Box anschliessen kann.

    Wenn du keinen Nebelwerfer brauchst, rate ich dir dringend davon ab, den Ausgang an nen Eingang von nem anderen Verstärker zu klammen. Was du dafür nutzen kannst, ist der Line Out, damit gehts auf jeden Fall.

    Idealerweise vom Line Out von dem einen Verstärker in den Power Amp In von dem anderen, dann hast du alles (EQ, Lautstärke und was der Amp sonst noch hat) auch über den anderen Amp, den du dann nur noch als Slave durchlaufen lässt. Das geht dann aber echt problemlos. Wie oben schon geschrieben, Instumentenkabel und gut.

    Aber warum zur Hölle kriegen das viele Hersteller immer noch nicht geschissen, die Lastausgänge als XLR oder Speakon zu verbauen? Dann hätten sich solche Fragen und auch "Soll ich echt LS Kabel für die Boxen nehmen, reichen da nicht Instrumentenkabel?" komplett erledigt, weils einfach nicht passen würd...
     
  4. giba

    giba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    337
    Erstellt: 30.04.07   #4
    danke für die antwort werde das mal um halb 4 versuchen...man braucht nur n normales instrumentenkabel?
     
  5. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
    Erstellt: 30.04.07   #5


    NEIN HERRGOTT!!

    lass das bitte, du machst den anderen amp kaputt.
    wie beowulf666 schon sagte, soll an den ausgang ne box (external SPEAKER). da kommt die komplette endstufenleistung raus, das an den eingang deines anderen amps zu schliessen wäre fatal!!!!!
     
  6. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 30.04.07   #6
    Klar. am Line Out liegt nen normales Signal an, amximal 3 Volt ca. Und auch das ist schon viel. Dazu passt nen Instumentenkabel echt gut.
    Wenn du jetzt dran denkst, das nen Speaker abhängig von der Leistung teilweise 100 Volt bekommt (P=U*I, U=R*I, also P=U^2/R, also bei 8 Ohm und 300 Watt sinds schon nach sqrt(P*R)=U, also knapp 49Volt), das zerschiesst dir jeden Line Eingang...

    Edit: kommt drauf an, was du jetzt wie verbinden wolltest... :D :D :D
     
  7. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 30.04.07   #7
    rischtisch deswegn hab ich auch gesagt er soll lieber den line out nehmen.... mit dem andern gehts auch wenn er beide gaaaanz leise anmacht und dann langsam (GAAAAAANZ LANGSAM!!!!) den 2ten amp lauter macht und dann am ersten regelt (der darf aber nich laut werden sonst *puff*
     
  8. alter-sack

    alter-sack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 30.04.07   #8
    :screwy: :screwy: :screwy:
    Mach das bei deinen eigenen Verstärkern, aber poste nicht solchen Schwachsinn hier!
     
  9. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 01.05.07   #9
    Stimmt volle Elle, das klappt nicht. Damit zerschiesst du dir jeden Verstärker.

    1.: Die Spannung zerschiesst dir auch bei kleiner Lautstärke jeden Vorverstärker. Wenn nicht, hast du einfach nur Glück gehabt.

    2.: Wenn du das Ganze richtig machst, d.h. keinen Vorverstärker im 2ten Amp, sondern in den Power Amp in, hast du da keine Signalabschwächung. nix. null. nada. Das passiert alles im Vorverstärker. Regelbare Line Ins haben nur Billig PA Verstärker. Im Profi-Sektor gibts sowas nicht. Das gilt übrigens auch für fast jeden Bassamp.

    Also: Einfach sein lassen, oder so, wie ich das beschrieben hab. Sonst hast viel Nebel, und nen kaputten Amp.
     
  10. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 01.05.07   #10
    ok sorry tut mich leid ich nehm alles zurück.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping