280 Euro Combo

von Ravest, 05.06.05.

  1. Ravest

    Ravest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.05
    Zuletzt hier:
    24.11.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.05   #1
    Ich hab vor net ganz 2 Monaten mit dem Bassspielen angefangen und hab mir etz, nachdem ich zuerst einen Bass und ne Combo leihweise hatte, nen eigenen E-Bass und nen Ashdown 5 Fifteen zugelegt. Nur hatte der Ashdown irgend nen Fehler in der Elektronik so dass es nach kurzem spielen die Sicherung rausgehaut hat.:evil: Ich hab ihn dann ins Geschäft zurückgegeben und die haben ihn zum reparieren geschickt. Am Freitag hab ich ihn dann wieder bekommen und hatte das gleiche Problem wieder, kaum hatte ich 5 min gespielt war die Sicherung draußen:evil:. Dann ham die Leute vom Musikgeschäft den wieder abgeholt (die schicken ihn jetzt zurück zur Firma) und ich hab nen Ibanez Sound Wave 65 bekommen, auch erstmal leihweise und dann könnt ich ihn für 280 Euro kaufen.
    Jetz is die Frage ob der Ibanez das geld wert ist oder ich mir lieber ne andere Combo für ca 250-280 Euro zulegen sollte?
    Vorerst brauch ich ihn nur zum üben möchte aber später auch mal in ner Band mitspielen ohne mir gleich ne neue Combo zulegen zu müssen
     
  2. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 05.06.05   #2
    Lass dich nicht bescheißen!!!
    die combo von ibanez gibbet schon für 229 beim thomann!!!!:screwy:

    Ansonsten sind ibanez cobos zum üben richtig gut.
    Fürs üben reichen aber schon 10 watt!!!!
    son kleiner übungs amp ist total flexiebel und praktisch, denn zum üben brauchst du wirklich nicht mehr!!! Oder willst du deine ohren abhärten:p ?!
    z.B.Bhttp://www.musik-service.de/ProduX/Bass/Verstaerker/Peavey_MAX_126_Bass_Combo.htm
    der reicht dicke für die bude!!!!!


    Mit nem combo der band fähig sein sollte is das so ne sache...

    Bei dem boxenvolumen eines combos ist das immer so das dies beschränkt ist und somit nich wirklich günstig für den sound. ein combo sollte ja flexiebel sein also muss er kleiner sein...LOGISCH
    ABER: wer schon mal ne combo mit 200w umher gebuckelt hat oder in den kofferraum gehoben hat weiß ein stack zu schätzen.
    Du wirst mit einem combo nie den fetten sound eines stacks ereichen.
    Und wenn du ne combo willst die es dennoch schafft mit nem stack mit zu halten dann kostet sie auch mal fix 700 glocken aufwärts und du buckelst auch wie sau...

    denke für dich ist es die beste lösung dir nen wirklich kleinen combo zu holen(nicht mehr als 100 möpse) und dir dann stück für stück nen stack zu kaufen. denn wenn du noch nicht in einer band spielst dann brauchst du das zeug ja nicht sofort.
    außerdem ist es schöner wenn du daheim deinen mini amp ahst und nur den bass mit in den probenraum nehmen muss weil du dein stack stehen lassen kannst...

    weiter musst du drauf achten das du nicht das billigste bei der erst besten gelegen heit kaufst, sonst kaufst du zweimal.

    Ich habs auch so gemacht:stück für stück...

    hatte mir erst nen profet IV mit satten 400 watt rms geholt und über ne selbstgebaute(gesamt 50Euronen)box gespielt...Jetzt hab ich die kohle und hole mir die box(en) dazu(siehe auch andere thred)
    deaheim spiele ich über einen mini amp mit 9 watt rms
    klar man will nicht so ne mini krücke bis zum anschlag quälen, aber für daheim reicht das vollkomen und du braucst nicht ständig deinen fetten amp umherschleppen!!!!

    hoffe geholfen zuhaben!

    Mfg
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 05.06.05   #3
    Ich habe diesen Combo
    jetzt schon ein paar mal im Laden angespielt,der macht auch eine ganz gute Figur.
    Klingt richtig fett und kann auch recht laut.
     
  4. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 05.06.05   #4
    aber wass willst du mit 40watt iner band?Singen?:D
    Und für daheim ist das unötig und zu teuer...
     
  5. Ravest

    Ravest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.05
    Zuletzt hier:
    24.11.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.05   #5
    Wenn ich mich net verschaut hab kostet se dort im online shop 249 Euro :p. Und ich hab bei dem Musikhaus wo ich die Ashdown Combo auch gekauft hab ich 70 Euro Nachlass auf alles zusammen was ich damals gekauft habe (Combo+E-Bass+Zubehör) bekommen. Außerdem hab ich da den Vorteil nen Ansprechpartner in der nähe zu haben sollte mal wieder was kaputtgehn und ich bekomm auch noch meine Leihgebühr auf den Preis angerechnet wenn ich das die Combo auch bei ihnen Kaufe
    Dein Vorschlag mit dem 10 Watt gerät ist eigentlich nicht schlecht. Aber ich hatte solch ein Ding als Leihgerät und ich mit dem hat es mir bei weitem nicht so viel Spaß gemacht wie mit meiner momentanen Combo. Der Sound war mir im Vergleich einfach zu mikrig. Da kommt meiner meinung nach kein wirkliches Bass Feeling auf.:D
     
  6. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 06.06.05   #6
    hast schon recht mit dem feeling!!!!

    hat halt wegen dem geld gedacht.
    wegen dem preis: wusste ja nichts von dem nachlass, bekommst du aber bei thomann auch...(wenn de in der nähe wohnst)

    am ende muss es ja jeder selber entscheiden.
     
  7. Ravest

    Ravest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.05
    Zuletzt hier:
    24.11.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.05   #7
    Des mit dem Nachlass hatte ich ganz vergessen zu erwähnen. Aber kann mir einer sagen wie die Ibanez so im Vergleich in dem Preissegment ist. Ich hatte ja bisher nur den Ashdown und den 10W Winzling als Vergleich da das Musikhaus sonst nur noch nen 1200 Euro Verstärker drin stehn hat der mir atm viel zu teuer ist.
     
  8. Ravest

    Ravest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.05
    Zuletzt hier:
    24.11.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.05   #8
  9. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 06.06.05   #9
    imho, ist sie sehr in Ordnung, zwar nicht das beste, aber deffinitiv das beste für das Geld!
    Auch wenn andere hier anderer Meinung sind, ist das Teil für den Anfang sichr gut geeignet um auch in einer Band mitzuhalten, gut nach ner Zeit wirst du was besseres wollen, aber das passiert auch wenn du jetzt eine Warwick oder Ashdown Combo kaufst...
     
  10. Freeezer

    Freeezer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    22.03.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 07.06.05   #10
    Der Ibanez ist nicht gut! Ich hatte das Teil mal(als ich angefangen hab) , habs dann aber möglichst schnell wieder verkauft! Er klingt beschissen , hat zu wenig Druck und das Gehäuse macht Probleme wenn man aufdreht! Also würde ich für 280 Euro , wenn du nur zuhause spielst ein Roland cube 30 holen! Der ist mit seinen 30 Watt fast genauso laut wie der Ibanez! Für 280 bekommst du kaum was brauchbares für eine Band! Das bezieht sich jedoch auf neue amps! Schau dich mal um, nach dem Trace Elliot 715 im Internet , der ist günstig zu bekommen und sehr gut! Welcher (neue) Amp auch gut ist, ist der hier!(Leider kostet er 499 euro) :(
     
  11. Ravest

    Ravest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.05
    Zuletzt hier:
    24.11.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  12. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 08.06.05   #12
    HÄ? Ich hab neuerdings nen 400-Watt-Combo (H&K Quantum), und glaub mir: Ich weiß sehr wohl zu schätzen, dass ich jetzt NICHT MEHR mein Stack buckeln muss...

    Sorry, ein wenig OT...

    LeGato
     
Die Seite wird geladen...

mapping