2x15 Zoll Subwoofer an Amp Yamaha P5000S - genug Druck?

von sniper, 16.08.04.

  1. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 16.08.04   #1
    Hallo Brettgemeinde,

    ich habe vor mir die Yamaha P5000S (2x525W an 8 Ohm) zu kaufen und damit 2 mal die Subwoofer Yamaha SW115V (500W/8Ohm) anzutreiben.

    OK, eine T-Amp oder DAP wäre billiger, aber ich sehe den Vorteil der Yammi-Endstufe im geringen Gewicht und der integrierten Sub-Weiche. Rein intuitiv neige ich auch zu Yamaha, bin bisher von noch keinem Y-Produkt enttäuscht worden.

    Auch lese ich hier ab und an dass die Endstufe ca. 50% mehr Leistung haben sollte. Mach ich da jetzt was verkehrt mit meiner Zusammenstellung?

    Ich bräuchte halt ein solides Bassfundament für ca. 100 Personen in geschlossenen Räumen (Kneipen, Clubs). Oberkante wären 1.400,00 €.


    Gruß und Danke im Voraus :great:
    sniper09
     
  2. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 16.08.04   #2
    Hi sniper09,

    ich habe 2x die Yamaha P4500, ein Vorgängermodell der P5000S. Die macht 2x460 Watt an 8 Ohm, und ich betreibe sie an 2 Sebstbau-Eliminator Boxen. Der Druck reicht locker, um eine komplette Band in Kneipen und kleineren Sälen zu fahren.
    Bei DJ Jobs kann ich ca. 200 Leute mit gutem Druck beschallen.
    Die P5000S hat etwas mehr Pfund, was in der Praxis nicht hörbar sein wird. Die Haltbarkeit soll außerordentlich gut sein.
    Der Lüfter läuft sehr leise (sehr angenehm bei der Probe in Pausen), die Endstufe bleibt auch bei Dauerpower ziemlich kühl.

    Die Wahl der Woofer würde ich nochmal überdenken. Ich habe die SW115V zwar noch nicht gehört, aber der Wirkungsgrad von 95 dB/1W/1m erscheint mir gering.
    Die Leistung wird angegeben mit

    Power Capacity NOISE* 250W
    PGM 500W
    MAX 1000W

    wobei die Angabe für NOISE am ehesten der heutzutage üblichen RMS Leistung entspricht, und das ist, gepaart mit dem geringen Wirkungsgrad für deine Zwecke vielleicht ein bisschen mager.
    Diese Philosophie wird heutzutage gern vertreten. In den 80ern war das noch ganz anders. Im Musik-Produktiv Katalog stand ausdrücklich, dass die Boxen deutlich mehr Leitung haben sollten als der Verstärker. Später hat man gemerkt, dass immer wieder leistungsstarke Boxen durch clippende Verstärker gehimmelt wurden, die ständig zu weit aufgerissen waren.
    Jetzt ist man landläufig der Meinung, das man besser mal kurz einen unverzerrten Peak von 400W auf eine 300W Box geben, der der Box nicht schadet.
    Meine Erfahrung: Meine Bins haben ca. 400W, meine Verstärker auch (+- ein bisschen) und sind trotzdem noch nicht kaputt gegangen.
    Fährt man die Anlage ständig am Limit, kriegt man alles kaputt.

    Ansonsten: Einfach mal anhören,wenn du die Möglichkeit hast.
     
  3. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.08.04   #3
    Hi sniper09,
    auch ich würde dir von den Yamaha Sub´s abraten, der SPL ist nicht sonderlich hoch, ebenso die Belastbarkeit.
    Wenn Du einen sehr kompackten und leistungsfähigen doppel 15" Sub haben möchtes, sieh dir mal den NOIR AUDIO - PW 15-75S 15" Speaker mit den dazu gehörigen Fertiggehäuse an, das dürfte deinen Vorstellungen sehr gut entsprechen !
    Der SPL von diesen Sub liegt bei 100dB, die RMS Belastbarkeit beträgt 800Watt.
     
  4. sniper

    sniper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 16.08.04   #4
    @Werner:
    Tja Mensch, jetzt machste mich ja komplett unsicher. Da ich Newbie bin und mir jeglicher Vergleich fehlt, hab ich die Yamaha-Brille aufgesetzt und geguckt was es da an Subs gibt. Aber Du hast Recht, bei vielen Subwoofern anderer Hersteller stehen höhere Schalldrücke in den Leistungsdaten. Auf die dB-Zahl hab ich bisher gar nicht geachtet.

    Hab auch schon an 1 aktiven Sub gedacht (Mackie wurde hier z.B. hochgelobt), wobei mir die Variante 2 Stück unter meinen 12/2 er Boxen und eine separate Endstufe eigentlich besser gefällt. Ich wäre da später variabler, könnte die Endstufe auch für andere Sachen nutzen falls mich die Zusammenstellung so nicht mehr befriedigt. Hmm, welche Subs würdest Du denn kaufen wenn Du Deine noch nicht hättest?

    @Paul:
    Hab mir die Noir Audio mal angesehen. Wie gesagt, ich bin Newbie. In den Leistungsdaten steht:
    Power capacity : 400 Watt
    Program power : 800 Watt
    Sensitivity : 97 dB
    Liefern die nun wirklich mehr Druck als die Yamaha-Subs? Ich weiß jetzt nicht wie hoch die dB-Angabe zu bewerten ist, aber gegenüber der Yamaha-Box wären das nur 2dB mehr. Macht das einen Unterschied?
     
  5. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.08.04   #5
    Hi sniper09,
    die 97dB schafft ein einzelner NOIR AUDIO - PW 15-75S, da aber in dem Sub zwei dieser Speaker verbaut sind, erhöht sich der gesammt SPL um +3dB auf 100dB, da ja die Membranfläche doppelt so groß ist !
    Damit Du verstehst warum ein hoher SPL wichtig ist, um 3dB mehr SPL zu erzeugen, muß Du die doppelte Ampleistung auf den Speaker jagen.
    Wenn Du den SPL um 10dB erhöhen willst, was einer verdopplung der Lautstärke entspricht, ist schon die zehnfache Ampleistung von Nöten !

    Kleines Rechenbeispiel:

    Yamaha Sub
    95dB 1Watt/1m 250Watt RMS belastbar
    max. SPL bei max. RMS Belastung = ca. 118,3 dB

    Noir Audio Sub
    100dB 1Watt/1m 800Watt RMS belastbar
    max. SPL bei max. RMS Belastung = ca. 129 dB

    Nun kannst Du sehen das ein paar dB mehr SPL sich deutlich bemerkbar machen !
     
  6. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 16.08.04   #6
    Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Wenn ich etwas kaufe, mache ich mich vorher immer schlau, was so in meiner Preisregion liegt, schaue mir die Daten an, und es darf auch ruhig schick aussehen (Ausnahme: Killerpreis oder/und -sound). Dann versuche ich, es mir irgendwo anzuhören. Beim Bass darf man allerdings nicht vergessen, dass der meistens schon bei 90 - 200Hz abgetrennt wird. Hört man den Bass allein, so nimmt man das als dumpfes Grummeln wahr. Darum würd ich beim Bass evtl. das Wagnis eingehen, nach Datenblatt/Preis zu kaufen. So hab ich's auch bei meinen Boxen gemacht. Egal, was andere von Ebay halten: was man dort kauft, wird man bei Nichtgefallen für einen ähnlichen Preis auch meistens wieder los. Aber es bleibt ein Wagnis!


    Was die dB Zahl angeht: die ist nicht zu unterschätzen:
    Für 3 dB mehr ist die doppelte Verstärkerleistung nötig!
    10 dB mehr bedeuten eine Verdopplung der Lautstärke.
    10 fache Leistung der Endstufe bedeutet demnach auch eine Verdopplung der Lautstärke

    @ Paul: besteht die Möglichkeit, sich deine Boxen anzuhören?
     
  7. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.08.04   #7
    Hi Werner,
    je nach dem aus welcher Ecke dieser Welt Du kommst !
    Die "LowBudget PA" ist mittlerweile mit über 100 Stk. recht verbreitet, da sollte sich ein Probehören eigendlich arrangieren lassen.
     
  8. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 16.08.04   #8
    Wo im Ruhrgebiet, Paul?
     
  9. sniper

    sniper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 16.08.04   #9
    Ja gut, aber den Vergleich finde ich bißchen unfair. Ich meine dass 2 Membranen in einem Gehäuse mehr Druck als 1 machen ist ja klar. Vielleicht wäre zum Vergleich der Yamaha SW-215V besser.

    Ich hatte ja 2 einzelne SW-115 V Yamaha-Subs in Betracht gezogen. Vom Aufbau her ist mir das lieber, da könnten dann die 12/2er Tops drauf stehen. Können die 2 Yammi-Subs denn mit 1 Noir Audio rein auf dem Papier mithalten?

    Gruß - sniper09
     
  10. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.08.04   #10
    Nein das können sie nicht, weder auf dem Papier, und schon gar nicht in Natura !
     
  11. sniper

    sniper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 16.08.04   #11
    Können denn die 2 Yamahas wenigstens meinen oben genannten Wunsch, ein solides Bassfundament in geschlossenen Räumen für ca. 100 Personen zu schaffen, erfüllen? Oder taugen die nur um das Bierglas drauf abzustellen... :) Ich mags gar net recht glauben wollen....

    Was gäbe es denn in der Preisregion noch empfehlenswertes? Mir fehlt da leider völlig der Durchblick. 2 einzelne Subs wären mir wie schon gesagt lieber als ein Gehäuse mit 2 Lautsprechern.

    [EDIT: Grammatikfehler ausgebessert]
     
  12. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 17.08.04   #12
    wie wäre der hier:JBL JRX 118 und hier die Technischen Daten

    sind für 18ner ziemlich kompakt und spiel sicher schön tief
    und der max.SPL von 127db is auch OK
    2 von denen sollten für 100 personen in einem raum reichen

    mfg man
     
  13. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 17.08.04   #13
    oh hab grade gesehen das da der amp sogar arg überdimensioniert ist!da würde der P-3500 reichen da hast du genügend reserven!

    mfg man
     
  14. sniper

    sniper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 17.08.04   #14
    Jo, der wird sicher Druck bringen. Hat nur einen Haken :) Der kostet ca. doppelt soviel wie der Yamaha-Sub.
     
  15. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 17.08.04   #15
    oh naja bei deinem link im 1. posting ist sich musikservice nicht so ganz sicher was der sub kosten soll! und die UVP is bei 589€
    und der hier is fast genauso teuer ie der JBL

    mgf man
     
  16. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 17.08.04   #16
    und deine oberkante von 1400
    naja 450(von den JBL)x2=900+475(P3500)==1375
    aber das is knapp an deiner grenze und so viel willst du nicht wirklich ausgeben ich kenn das :D
    alternative wäre die P2500 die reicht auch und kostet nur 429€

    mfg man
     
  17. sniper

    sniper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 17.08.04   #17
    Hmm? Irgendwie kann ich Dir jetzt nicht ganz folgen...

    Preis JBL: 819,00 €
    Preis Yamaha: 439,00 € (auch schon für 385,00 € gesehen)

    Da liegen irgendwo um die 400,00 € dazwischen... :)
     
  18. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 17.08.04   #18
    oh nein du meinst die aktive version!hab ich das falsch verlinkt? du musst etwas runterscrollen bei meinem link dann kommst du auf die passive version!

    mfg man
     
  19. sniper

    sniper Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 17.08.04   #19
    Ja, jetzt seh ich´s auch... ich hab schon gedacht wovon schreibt der hier die ganze Zeit. :)

    Ja, stimmt der JBL wäre ne Alternative zum Yamaha-Sub. Auch preislich. Ist allerdings schon ein 18 Zoller. Hab da so meine Bedenken ob der präzise genug spielt, irgendjemand hat hier mal geschrieben "In der Preisklasse sind die 18 Zoller größtenteils Wabbellappen, lieber 15 Zoll, die sind knackiger...".

    Naja, und so ist man ständig hin- und hergerissen von verschiedenen Meinungen. Schade dass wir kein größeres Musikhaus in der Nähe haben, ich würde ja gern mal die Yamaha Subs im Vergleich probehören. Hmm, kauf ich sie doch auf Verdacht? :confused: So schlecht können die doch nicht sein...
     
  20. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 17.08.04   #20
    ja klar das ist ein argument das kommt auf die aufhängung das chassies an aber bei dem kleinen gehäuse des 18ner glaub ich das er doch recht knackig klingt! leider konnte ich ihn noch nicht probehören und in Österreich hat den glaub ich eh kein musikhaus!
    15ner kicken schon etwas mehr
    probehören ist aber schon zu empfehlen!

    ps:was für tops genau hast du wenn ich fragen darf

    mfg man
     
Die Seite wird geladen...

mapping