3 Finger Anschlagtechik; Vorteile oder nicht ?

von 2bo, 24.10.05.

  1. 2bo

    2bo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Bayern da samma mir!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #1
    Ich versuche zur Zeit meine Technik umzustellen von Zeigefinger/Mittelfinger Anschlag auf Zeigefinger/Mittelfinger/Ringfinger, nur sind die Erfolge eher gering. Der Grund war es die Geschwindigkeit zu erhöhen, nur bin ich nach wie vor mit 2 Fingern schneller. Der einzige Nutzen ist bisher dass die Ausdauer bei längeren mittelschnellen Passgen ( ca. 120 -140 bpm 16tel) zugenommen hat. Alles darüber lässt sich mit 2 Fingern immer noch besser spielen (allerdings extrem anstrengend und nicht sehr ausdauernd).
    Und es geht halt insgesamt darum schnell und präzise zu sein (meine Band verlangt das und zwar ab 200 bpm 16tel aufwärts :screwy::screwy::screwy: aber ich würds trotzdem gern können :twisted: )

    Meine Frage ist nun:
    - Hat jemand Erfahrung mit 3 Fingern zu spielen ?
    - Wird man damit im Endeffekt schneller oder nicht ?
    - Was sind sinnvolle Übungen dafür ?
    - Noch irgendwelche Tipps wie man im Anschlag extrem schnell und ausdauernd wird ?
    - Wie lang dauert sowas ???

    Und jetzt empfehl mir keiner ein Plec, daran hab ich schon oft genug selber gedacht, werde es aber nicht nehmen, da man dabei schlecht mal kurz reinslappen kann...
     
  2. Timbo Tones

    Timbo Tones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 24.10.05   #2
    Hi 2bo,
    ich weiß zwar nicht, wie lang du schon spielst, aber du hast sicherlich das Bassspiel mit 2 Fingern gelernt. Wenn du jetzt plötzlich auf drei Finger umsteigst, ist es ein wenig so, als würdest du alles noch einmal von vorn lernen müssen, da es im Prinzip das selbe, aber trotzdem irgendwie völlig neu ist. Mir ging es jedenfalls so.
    Mit der Zeit klappt es auch, vorrausgesetzt, du bist ehrgeizig und übst und übst. Das ist der einzige Weg, üben und nochmals üben!
    Wie lange das Ganze dann dauert, hängt von dir ab. Aber es lohnt sich, du wirst sicherlich schneller werden.
     
  3. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 24.10.05   #3
    Ich habe lange Zeit nur mit 3 Fingern gespielt, bin im Endeffekt nur minimal schneller gewesen und das auch nur beim Spielen auf einer Note.

    Im Endeffekt hast du auf alle Fälle etwas Entlastung allerdings auf Kosten der Präzision. Ich denke, dass man mit 3 Fingern nie so exakt spielen kann wie mit 2 Fingern, aufgrund der Anschlagsdynamik.
    Meine Finger laufen unterschiedlich spitz zu, und unterschiedlich lang sind die wohl bei jedem.

    Optimal ist wohl eine Kombination… obwohl man mit Übung glaube ich auch alles mit 2 Fingern lösen kann.

    Benutz mal die SuFu… gab schon einige Threads mit dem Thema, eventuell auch mit anderen Meinungen von mir :eek:
     
  4. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 24.10.05   #4
    Wird man damit im Endeffekt schneller oder nicht ?

    Man kann damit seine Anschlaggeschwindigkeit erheblich erhöhen, WENN man sie exakt und technisch korrekt beherrscht. Inkonsequent gelernt bringt sie dir gar nichts.


    Was sind sinnvolle Übungen dafür ?

    Zunächst mal solltest du damit anfangen, Leersaiten so anzuschlagen, dass du auf jeder vollen Zählzeit mit einem andern Finger anschlägst, z.B. (Sechszehntelnotenlauf):

    G-------------------------------------
    D-------------------------------------
    A-------------------------------------
    E--0-0-0-0-0-0-0-0-0-0-0-0-0-0-0-0-0


    --- R M Z R M Z R M Z R M Z R M Z R M


    (R=Ringfinger, M=Mittelfinger, Z=Zeigefinger)

    Das ist so die gebräuchlichste Methode wie sie u.a. von Billy Sheehan praktiziert wird, bei der ein durchgängiger Ringfinger-Mittelfinger-Zeigefinger Anschlag verwendet wird.
    Wenn du den flüssig beherrscht, solltest du die Geschwindigkeit erhöhen, bevor du dich an richtige Läufe heranwagst.


    Wie lang dauert sowas ???

    Unmöglich zu beantworten, wirklich ;)
     
  5. 2bo

    2bo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Bayern da samma mir!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #5
    Ich spiele jetzt ca. 3 Jahre. Ich hab mit Plec angefangen, dann 2 Finger. Nach circa nem Jahr hab ich dann schonmal den Ringfinger verwendet, aber nur wenn es nötig und vorteilhaft war z.b. wenn man schnell hintereinander auf 3 verschiedenen Saiten einzelne Töne anschlägt, oder so --- --- --- (z.B. was oft bei Iron Maiden vorkommt.) Aber erst jetzt versuch ich halt die 2 Finger Technik zu ersetzen. Bisher mit eher mäßigem Erfolg. Es ist tatsächlich als müsste man alles neu lernen. Derweil versuche ich auch alles mit Mittelfinger/Ringefinger zu spielen, oder Zeigefinger/Ringfinger, damit die Finger irgendwann autonom agieren können.

    Bisher hängt der Ringfinger etwas nach und die Synchronisation schwächelt etwas.
     
  6. SwordMaster

    SwordMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 24.10.05   #6
    Hi,

    also ich spiele selbst mit drei Fingern, einmal z.B. bei Triolen oder ähnlichen Kombinationen von drei Tönen (ist einfach bequemer) und dann natürlich wenn ein wirklich schneller Anschlag erforderlich ist...

    also mal so gesagt, bei langsameren Sachen nehm ich zwei Finger, weil sich dadurch bei mir einfach die Präzision erhöht

    hab des noch nie richtig verstanden, 16tel auf 160bpm heißt dann 4 Anschläge pro "klick", oder? wenn ja dann geh ich durchschnittlich so ab 160 zum Anschlag mit 3 Fingern über, da lässt sichs dann recht unverkrampft spielen

    schneller wird man auf jeden Fall, da man ja einen Finger mehr zur Verfügung hat, aber es wird denke ich ne ganze Zeit dauern wenn man erst mit 3 Fingern anfängt, bis man mit gleicher Präzision die Geschwindigkeit erreicht, die man vorher mit 2 Fingern hatte...
    aber es lohnt sich meiner Meinug nach auf jeden Fall, macht schon ab und zu Spaß mit ner richtig schnellen Double-Bass des Schlagzeugers ohne Probleme mitzukommen

    Sinnvolle Übungen... Metronom nehmen, bei niedrigem Tempo anfangen und einen Ton 8-teln oder 16-teln, ist ja egal... Tempo langsam steigern, aber wirklich nur solange es noch ohne zu verkrampfen präzise funktioniert...
    ist natürlich ne sehr trockene Übung, aber wohl das einzige was sinnvoll hilft... du kannst auch ab und zu einfach mal irgend ein Lied nehmen und z.B. einfach doppelt oder vierfach so viele anschläge wie vorgesehen spielen, macht halt mehr Spaß als trockene Übungen (z.B. mal die Walking Bass Line von Beatles - All my loving mit 16teln anstatt vierteln zu spieln, der arme Paul McCartney wenns hören würde würde mich erschlagen :p )

    wie lange sowas dauert... hmm... also ich kann von mir sagen, falls ich das richtig verstanden habe mit den 16teln auf 200 bmp, also 4 Schläge pro Metronomschlag, dann ist das so mein Grenztempo, da wirds schon schwierig das länger durchzuhalten
    Ich habe vor etwa 4 Monaten angefangen, mit 3 Fingern zu spielen, da ich jedoch schon seit 11 Jahren Klavier spiele, ist das schwer als Norm zu beurteilen, da meine Finger halt schon so einiges "gewöhnt" sind... kann aber natürlich auch schon sein, dass du es schneller lernst, das ist wie gesagt von Person zu Person unterschiedlich

    und es kommt natürlich drauf an wieviel Zeit und Lust du da reinsteckst, vor allem eben ob es dir Spaß macht, dann lernst du nämlich viel schneller als wenn du krampfhaft erzwingst etwas zu lernen


    die Frage ist halt auch, ob die gleichzeitig mit "Geschwindigkeitsübungen" der Anschlagshand auch die Greifhand zwecks Läufe mittrainiern willst...


    Noch so ne kleine Eigenheit bei meinem 3 Fingeranschlag, ist eigentlich ne Mischform aus 2 und 3 Finger:

    bei Triolen etc. M Z R M Z R...

    bei vierteln nehm ich aber oft: M Z R M Z R M Z M Z R M Z R M Z...
    da es mir so leichterfällt nicht in Triolen wegen der 3 Finger zu verfallen

    MfG
    Sword
     
  7. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 24.10.05   #7
    Also ich habe erst vor einigen Monaten angefangen das zu trainieren und muss sagen, dass ich mit dem 3-Finger-Anschlag bisher eher noch ein bisschen langsamer bin als mit zwei Fingern. Den Vorteil merke ich jedoch ganz deutlich in der Entlastung bei längeren Läufen :). Das mit der Geschwindigkeit wird hoffentlich noch kommen...
     
  8. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 24.10.05   #8
    Also ich habe nun nach gut 3 Jahren 3-Fingerspiel wieder auf 2 umgesattelt.
    Grund dafür war die oben bereits angesprochene Anschlagsdynamik.

    Meine Lines hörten sich immer stark triolisch an, da der Ringfinger nie den gleichen Sound erzielt hat wie die anderen 2 Finger, und somit betont wurde.
    Selbst bei geringstem Tempo war es mit nicht möglich den Sound an die anderen Finger anzugleichen.

    Mit 2 Fingern bin ich mittlerweile auch wieder schneller als mit 3.

    Fazit:

    Für Triolen mag die Technik perfekt sein, aber für präzises Spiel, welches spätestens im Studio gebraucht wird, ist sie (zumindest für mich) nicht mehr brauchbar.
     
  9. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 24.10.05   #9
    Ich hab vor ca. einem Jahr damit angefangen, benutze es aber nur sporadisch aus schon genannten Gründen (vor allem Präzision). Ich könnte jetzt nicht pauschal behaupten, die Technik hätte mich schneller gemacht. Manche Dinge fallen mir damit aber leichter, beispielsweise "Galopp"-Rhythmen à la Iron Maiden, oder beispielsweise das Intro zu Metallicas "Pulling teeth" spiele ich eigentlich nur noch mit 3 Fingern, passt halt imho zu den 3 sich immer wiederholenden Tönen.

    Wie lange ich dafür gebraucht hab? Naja, ich spiele die Technik jetzt seit einem Jahr und 100%ig hab ichs garantiert noch nicht drauf, trotz täglichem Üben. Sp präzise wie mit 2 Fingern bin ich noch lange nicht, da hab ich noch nen weiten Weg vor mir. Aber der Weg ist das Ziel ;)
     
  10. Aegrotus

    Aegrotus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    170
    Erstellt: 26.10.05   #10
    Vorerst muss ich sagen, dass ich nie mit zwei Finger gespielt habe, sondern von Anfang an mit drei, und mittlerweile mit vier (ich Poser). Ich kann deshalb nur das übertragen, was ich beim Umstieg von 3 auf 4 gelernt habe und immernoch lerne.
    Und zwar möchte ich die Wichtigkeit von Skalenübungen u.ä. betonen.
    Es geht darum, eine Anzahl von Tönen pro Saite anzuschlagen, die nicht der Anzahl der anschlagenden Finger entspricht. So spielt man sich durch alle möglichen Fingerkombinationen durch, und dies trainiert die Unabhängigkeit der Finger und die Sicherheit beim Wechseln einer Saite (damit mein ich nicht das Draufziehen von neuen Saiten ;) ).
    Sachen wie "Frantic Disembowelment" von Cannibal Corpse, wo man sich mit seiner neuen Technik einen Ast abbrechen würde, gehen auf einmal viel einfacher ("wie von selbst" wäre gelogen ;) ). Mal davon abgesehen, dass mehr Finger sowieso bequemer sind, wenn es auf die Geschwindigkeit ankommt.
    Übrigens: wer mir "Scars of the Crucifix" von Deicide mit zwei Fingern vorspielt, kriegt meinen Bass geschenkt.
     
  11. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 26.10.05   #11
    was für nen bass hast du ?
     
  12. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 26.10.05   #12
    Kann mal jemand von euch ein MP3 hochladen wo er 16 Takte lang 16tel bei 200bpm spielt? Egal ob mit 2, 3, oder 4 Fingern. Möchte das einfach mal hören, wie das klingt. :)

    Gruesse, Pablo
     
  13. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 26.10.05   #13
    Ich glaube, ich möchte das besser nicht hören...

    Wir rechnen mal: 200 beats pro Minute x 4, weils 16tel sind = 800, also 13,333 Anschläge pro Sekunde :rolleyes:.

    (hab ich mich beim Rechnen vielleicht vertan???)
     
  14. Batto

    Batto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.05   #14
  15. 2bo

    2bo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Bayern da samma mir!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.05   #15
    Hab schon öfter versucht "Scars of the crucifix" zu spielen wegen Band (wir wollten es mal covern), aber bin bisher noch dran gescheitert. habs immer mit 2 fingern gespielt. aber ich werde mich melden wenn ichs schaffe...kann noch so 2 jahre dauern..., so ich knie mich mal wieder rein...
     
  16. 08/15

    08/15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 27.10.05   #16
    Würd ich auch gerne mal hören... nicht das ich das anzweifeln wollte, aber ich schaff maximal 180 BPM zu ACHTELN mit 2 Fingern, und das nicht wirklich lange... Bin ich so lahm oder seit ihr so schnell?!

    Gruß, 08/15
     
  17. 2bo

    2bo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Bayern da samma mir!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.05   #17
    Es hängt so nebenbei auch davon ab, wie dicke Saiten man hat. ALs ich mir die 125er durch 135 er ersetzt hatte konnte ich garnix mehr. außerdem werd ich erst schnell wenn ich mich ne halbe stunde warn gespielt hab. 200 schaff ich leider noch nicht so ganz.
    so ca. 180 -190 sind aber drin wenn´s gut läuft. habn video wo ich "Indoctrination" von Dimmu Borgir spiele, das sind 190. also wenn du das sehn willst....
     
  18. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 27.10.05   #18
    Bei 250 bpm setzt die freiwillige Selbstbeschränkung der deutschen Musikindustrie ein... ;)
     
  19. fubbe

    fubbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 27.10.05   #19
    hau mal rein 2b0! würde es gerne mal sehen :great:
     
  20. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 27.10.05   #20
    Hast ja mächtig zugeschlagen, ?? ! :D

    Wer das Theme von Pulp Fiction kennt, wird sicher einen Heidenspaß haben das mit drei Fingern nachzuspielen! Yep! Mein Wort zum Sonntag...
     
Die Seite wird geladen...

mapping