3. Oktober - Tag der dt. Einheit oder Volkstrauertag?

von monsterschaf, 02.10.06.

?

Eure Meinung zum Tag der Deutschen Einheit

  1. Im großen und ganzen alles gut gelaufen. Wird schon.

    32 Stimme(n)
    43,2%
  2. Naja, vielleicht etwas verfrüht und nicht ganz durchdacht. Mal sehen.

    18 Stimme(n)
    24,3%
  3. Großer Unfug! Milliardengrab! Die Mauer soll wieder her.

    24 Stimme(n)
    32,4%
  1. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 02.10.06   #1
    Alle Jahre wieder...

    ist nicht nur Weihnachten, sondern wieder auch der Tag der Deutschen Einheit.
    Wieder ist ein Jahr vergangen, an dem "zusammenwuchs was zusammengehört".
    Mich würde mal interessieren, wie ihr mittlerweile zu diesem "historischen Ereignis" gegenübersteht.

    Denkt ihr, daß
    :) - bis jetzt im großen und ganzen alles okay gelaufen ist,
    oder
    :o - das Ganze etwas verfrüht und von der Politik überstürzt in Angriff genommen wurde
    oder
    :mad:- alles Müll und Mist war oder ist, und am besten die Mauer wieder aufgebaut werden soll.
     
  2. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    1.413
    Kekse:
    15.363
    Erstellt: 02.10.06   #2
    Ich habe mal für Naja gestimmt.
    Nich weil es zu früh kam, sondern weil es irgendwie ungeplant und unorganisiert war.

    Da wurde ne Menge falsch gemacht, und einfach gemacht um des Machens Willen und weniger mit Sinn dahinter.
     
  3. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.391
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 02.10.06   #3
    Es machte schon sinn, staats- und volksvermögen so schnell wie möglich in privathände zu überführen, nur ob es in unser aller sinne war ? Der ruf nach amnestie für "vereinigungskriminalität" war überflüssig, denn sie wurde bis heute nicht untersucht, geschweige denn verfolgt. Vieles liegt und bleibt im dunkel, wir sehen nur die ergebnisse.
    Versandhäuser hatten sich an die marktvorteile des ost-west-handels gewöhnt, nun sollten sie "richtiges" geld für textilien, porzellan, waschmittel, eierlikör und kerzen bezahlen, und da die leute "drüben" nun auch "richtiges" geld hatten, wurden sie mit waren aller art überschwemmt, die eigenen waren nicht mehr konkurrenzfähig.
    In der eigenen familie konnte ich beobachten, dass ehemalige "staatsnähe" gut für eine neue karriere war (nur die unterste schicht wurde eifrig diskreditiert), ebenso wie widerstand zu langzeit-arbeitslosigkeit führte.
    Was für wenige gut ist, ist es für viele andere leider nicht, aber das ist ja nichts neues.
    17 millionen hatten mehr unter der teilung Deutschlands gelitten als die übrigen, nur ihrer geographischen lage wegen, trotz alledem: endlich waren wieder "normale zeiten".
     
  4. Wiesengrund

    Wiesengrund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    295
    Erstellt: 02.10.06   #4
    die vereinigung ist sicherlich ein begrüßenswerter akt.
    das der 3.Oktober jedoch ein feiertag ist, wohingegen der 8.Mai keiner ist, erklärt auch die kritik an diesem tag...
     
  5. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 02.10.06   #5
    Objektiv betrachtet gab es keine andere Möglichkeit. Sicherlich hätte man das ganze aber etwas geschickter aufziehen können. Weniger von blühenden Landschaften reden und stattdessen lieber eine Sonderwirtschaftszone einrichten oder so ...
    Wobei das Alles auch praktische Probleme mit sich gebracht hätte.
     
  6. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 03.10.06   #6
    Ich finde es erschreckend wieviele hier die Mauer wieder sehen wollen.... Wir Ossis können doch auch nix dafür...
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 03.10.06   #7
    Stimmt schon mal. Aber bist Du sicher, dass nur Wessis für die Mauer abgestimmt haben? ;)

    Abgesehen von der Abstimmung finde ich es volkswirtschaftlich keine gute Idee, den 3. Oktober als festen Tag festgelegt zu haben. Jeweils "1. Sonntag im Oktober" hätte es auch getan. Festreden, die nach 1 Tag eh wieder vergessen sind, kann man auch sonntags halten, dafür muss nicht 1 Tag lang alles ruhen.

    Das verteuert unterm Strich Arbeit und Produktionskosten und hält auch politische Aktivitäten auf, weil alles brachliegt. Besser arbeiten an diesem Tag, dann alle Steuereinnahmen dieses Tages nach Osten und dafür die beknackte Solidaritätssteuer abschaffen.
     
  8. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 03.10.06   #8
    Naja, der 3. Oktober ist nun einmal das, was einem deutschen Nationalfeiertag am nächsten kommt. Andere Länder gönnen sich sowas auch. Und da gibt es (von einigen hinterwäldlerischen Gegenden abgesehen) auch noch mehr religiöse Feiertage als in Deutschland.
     
  9. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 03.10.06   #9
    Ich hab auch mal für die goldene MItte gestimmt.
    Es war nicht zu früh. Es war nur eben sehr unüberlegt was da gemacht wurde.
     
  10. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 03.10.06   #10
    ähm ja man kann ja gut einfach mal sagen dass da viel unüberlegt und falsch gemacht wurde. kannst du mal konkret sagen was du findest unüberlegt gemacht wurde.
     
  11. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.391
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 03.10.06   #11
    Schulden ohne Sühne

    nicht neu, aber vielleicht lesenswert. Verdienste werden mitunter belohnt. Manches war vielleicht nicht unüberlegt, aber nicht gerade förderlich. Zitat: "es war nicht alles schlecht, manches schon!"
     
  12. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 03.10.06   #12
    nun, die erfahrungen im zusammenführen von getrennten nationen halten sich ja bei allen auch grenzen. ich als berliner freue mich immerwieder, dass diese furchtbare mauer aus meiner heimatstadt verschwunden ist. den rest kriegen wa schon hin, in 20 jahren sieht das alles super aus.
     
  13. pina

    pina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    24.07.09
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #13
    Was hätten wir denn davon, würden wir die Mauer wieder hochziehen?
    Millardengrab ist evtl. richtig, aber da ändert sich doch nichts mehr dran. Egal ob mit oder ohne Mauer.

    Ich denke aber schon, dass es an der Zeit wäre, das Geld für den Aufbau Ost, mal langsam besser zu verteilen - auch in den Westen.

    Es wäre auch von Anfang an geschickter gewesen, die Gelder an Bedingungen zu knüpfen und/oder akribisch zu überprüfen, wie die Gelder verwendet werden. Wieviele Firmen haben sich denn zum Schein im Osten angesiedelt, dort die Subventionen kassiert und sind gleich wieder verschwunden? Und wieviele Millionen sind im Osten einfach verschwunden, ohne dass irgendjemand was über deren Verbleib weiß?

    Dass sowas geschehen konnte zeigt ja nur wie unfähig Politiker sind - da können aber doch die Ossis nichts für, oder?

    Also ich freue mich, dass die Mauer weg ist (auch als nicht-Ossi/nicht-Berliner) und ich bin immernoch ziemlich gerührt, wenn ich mal wieder die Bilder vom Mauerfall sehe.
     
  14. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 03.10.06   #14
    Beispiel Begrüßungsgeld:
    Wenn von damals gut 16 Mio DDR-Bürgern 'nur' 10 Mio die 100 DM abgeholt haben, macht das 1 Mrd.
    Und wo ist das Geld hingegangen?
    Die Supermärkte müssen sich in diesen ersten Monaten / Jahren dumm und dusslig verdient haben, es ging doch alles in den einfachen, normalen Tageskonsum.
    Wo zahlten diese Firmen ihre Steuern?

    Und von der Treuhand wollen wir lieber nicht anfangen...

    Aber es gibt auch positive Beispiele, auch wenn die Opelmitarbeiter in Rüsselsheim über ihre Niedriglohn-Konkurrenz hier in Eisenach sicher nicht so restlos begeistert sein werden.
    Aber immerhin wird in Deutschland produziert, ein wenig weiter ostwärts sind die Löhne noch niedriger und die steuerlichern Vorteile (vermutlich) noch größer.
    Denn auch dahin fließen die Steuergelder der Bundesrepublik - in die Großkonzerne, damit sie in Deutschland bleiben und die Produktion nicht ins Ausland verlagern, ein Beispiel (ohne Gewähr!):

    https://www.musiker-board.de/vb/div...e-geschichte.html?highlight=M%FCller+Milch%23

    Im Ernst, es gibt wirklich positive Beispiele: Jenoptik ist eines davon.
    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.:o