4. Moll

von selmer, 14.11.06.

  1. selmer

    selmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.14
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 14.11.06   #1
    Hallo,wer kann mir in der Jazztheorie über die 4. Stufe Moll (beispiel Misty - Abmaj7|Abm7 Db7|Ebmaj7 ) aufklären (für was dass ist,was da passiert.)
    Danke schon mal im Voraus.

    LG. Selmer
     
  2. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 14.11.06   #2
    Hallo selmer,

    Ich würde sagen: Abm7 Db7 ist die Sub(II-V)/VI in Eb-Dur. (=Tritonussubstitution der Dominante der Stufe VI mit vorgeschalteter II)
    Das nachfolgende Ebmaj7 ist ein Trugschluß, da eigentlich Cm7 (Stufe VI) vorbereitet wurde.
     
  3. MathiasL

    MathiasL HCA Harmonielehre HCA

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    247
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.801
    Erstellt: 14.11.06   #3
    Respekt Maba!,..lass mich die Sache nur ein kleines bischen bearbeiten:

    Misty ist in Eb,...es gibt hier keinen Trugschluss.
    Db7 nennt man Sekundärdominante,nicht zu verwechseln mit dem englischen
    secondary Dominant,das in Deutsch für Zwischendominante steht.

    Db 7 ist die Sekundärdominante auf der Stufe bVII von der der Tonika Eb aus gesehen.
    In Wahrheit,wie Maba schrieb,ist dies aber trotzdem eine Dominate ,die sich
    ''ordnungsgemäss'' auflöst.Einmal TTS ergibt G7,der sich regulär nach C ebbes auflöst,
    in diesem Fall in den Ebj7 als Vertretungsakkord(Terzverwandschaft) für den Cm7.

    Abm7 ist in diesem Fall die der Sekundärdominante vorangestellte II(auch richtig Maba).

    Es gibt allgemein allerdings auch die festtehende Schlusswendung
    IV m7 / I j 7.

    Hier spricht man von der sogenannten Molllsubdominante.
    ''Begriffserklärungsetikettenherleitungsdiskussionen''jetzt mal nicht herbeigeführt.

    Grüße!
     
  4. MaBa

    MaBa HCA Musiktheorie HCA

    Im Board seit:
    26.06.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    4.028
    Erstellt: 14.11.06   #4
    Hallo Mathias Löffler

    Zum Trugschluß, da hast du wohl recht. Es kommt da wohl auf die Definition an. Ich habe hier an die erweiterte Definition von Frank Sikora gedacht. "Jede unerwartete Auflösung (nicht nur von V7) oder überraschende harmonische Wendung ist ein Trugschluß."
    (Er hat aber vorher auch die traditionelle Definition erklärt.)
     
  5. selmer

    selmer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.14
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 14.11.06   #5
    Danke! :-)
     
Die Seite wird geladen...