4 Spur DAT-Aufnahme konvertieren

von Hum, 28.09.16.

  1. Hum

    Hum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.11
    Zuletzt hier:
    9.01.18
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 28.09.16   #1
    Ich hatte zu Ataris Zeiten diverse Backups auf meinen Sony DAT-Walkman gespielt.
    Unter anderem auch 4-Spur Aufnahmen. Diese liegen auf dem Band als abwechselnde Aufnahmebruchstücke vor.
    Ich nehme an, es handelt sich jeweils um eine bestimmte Anzahl an Samples.

    Gibt es eine Möglichkeit mit Wavelab ( weil ich es besitze ) oder einer anderen Software, diese Daten als einzelne Spuren
    auf den PC zu bekommen?
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.353
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.997
    Kekse:
    48.190
    Erstellt: 02.10.16   #2
    Hallo,

    ...wenn Du den DAT-Recorder noch hast: Einfach das Band abspielen und im Rechner aufnehmen. Dann sortierst Du Dir die Teilstücke in die rechte Reihenfolge. Zusammenschneiden, exportieren und fertig. Hoffentlich hast Du die Backups ordentlich dokumentiert... Achtung, auf die Samplerate achten!

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. Hum

    Hum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.11
    Zuletzt hier:
    9.01.18
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 02.10.16   #3
    Das ist mir alles klar.
    Nur stell dir vor, du musst vielleicht tausende solcher Sample-Schnipsel erst an einer bestimmten Sampleposition trennen und anschließend
    in einer Audiomontage wieder in der richtigen Reihenfolge zusammen setzen. Die Reihenfolge ist zwar sequenziell, aber dennoch wäre das eine
    Puzzlearbeit.
    Darum habe ich auch nach einer Software gefragt, die mir das erledigen könnte.
    Es wäre ja schon eine große Hilfe, wenn ich den Datenstrom alle so und soviel Samples automatisch trennen und dann jede 2te dritte Einheit etc.
    auf gesonderte Spuren ziehen könnte.
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.353
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.997
    Kekse:
    48.190
    Erstellt: 02.10.16   #4
    Hallo,

    ...dann war das Thema "Bruchstück" nicht genau definiert - ich bin von langen Einheiten ausgegangen. Eine Software, die Dir das auseinanderklamüsert, ist mir so nicht bekannt. Zumal die Zahl der Samples ja eh nicht herangezogen werden kann... auch, wenn bei dem einen Schnipsel noch Stille dran ist, beim anderen nicht, besteht die "Stille" in der Datei auch aus Samples...
    Liegen denn wenigstens Notizen vor, welche Spur wo ist? Und eventuell, ab wann die Schnipsel der nächsten beginnen? Gibt es eine Guidespur, an der man die Schnipsel ausrichten könnte? Ansonsten tatsächlich: Fröhliches Puzzeln!

    Viele Grüße
    Klaus
     
  5. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    14.568
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 02.10.16   #5
    imho handelt es sich eher um ein spezielles 'interleaved' Audio Format.
    Die dümmste Lösung wäre den DAT mit jeweils 1 Spur solo laufen zu lassen, 4x hintereinander, und einzeln aufzunehmen...
    Es gibt aber Audiosoftware, wo man den interleave-Faktor bestimmen kann, Wavelab wäre da eigentlich ein Kandidat :gruebel:

    cheers, Tom
     
  6. Hum

    Hum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.11
    Zuletzt hier:
    9.01.18
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 02.10.16   #6
    Ich besitze Wavelab. Kannst du mir sagen wo ich diese Einstellungen machen kann. Wahrscheinlich beim Import. Ich werde auf jeden Fall schon mal selbst suchen.
    Dann wäre ich fein raus.
     
  7. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    14.568
    Zustimmungen:
    4.909
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 02.10.16   #7
    deswegen der Hinweis auf Wavelab... nur wenn man die Bezeichnung nicht kennt, kann man ja nicht suchen
    ich habe das selbst nicht, Import und dann so etwas wie 'raw data', darauf könnte ein Parameter-Bildschirm folgen...
    ps: aus reiner Neugier habe ich mal gesucht und nichts gefunden, aber in der Beschreibung des Broadcast (BWF) .wav File Formats im Anhang einen Hinweis zum prinzipiellen Aufbau solcher Dateien gefunden.
    Die Anzahl der Kanäle und Blockgrösse wird standardmässig im format-chunk deklariert, steht also in den Daten und sollte von Programmen, die .wav lesen, entsprechend interpretiert werden.

    In Wavosaur gibt's eine entsprechende Box unter Import Binary File

    cheers, Tom
     
  8. Hum

    Hum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.11
    Zuletzt hier:
    9.01.18
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 02.10.16   #8
    So ein Mist.
    Mit meinem neuen Motherboard geht meine Delta1010 PCI Karte sowieso nicht mehr.
    Und das Motherboard hat nur ein optisches SPDIF-Out.
    Jetzt mus ich erst schauen, wo ich ein SPDIF-IN her bekomme.
    Kann meinetwegen optisch oder Cinch sein.

    Vorschläge?
    Oder neuen Thread?
     
  9. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    8.262
    Zustimmungen:
    3.681
    Kekse:
    17.224
    Erstellt: 02.10.16   #9
    Wozu? Du gehst einfach auf die Website eines der großen Musikversandhändler und nutzt die Suche, zack fertig. :)
     
  10. Hum

    Hum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.11
    Zuletzt hier:
    9.01.18
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 02.10.16   #10
    Leichter gesagt als getan. Ich will nur ein optisches SPDIF-I/O Interface auf meinetwegen USB oder PCI express
    aber ganz bestimmt keine 500Euros ausgeben. Schließlich will ich keine Soundkarte, sondern nur einen
    digitalen SPDIF Eingang am PC
     
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    19.08.18
    Beiträge:
    8.262
    Zustimmungen:
    3.681
    Kekse:
    17.224
  12. Hum

    Hum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.11
    Zuletzt hier:
    9.01.18
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 02.10.16   #12
    Oh, danke.:great: Das ESI Teil hatte ich wirklich noch nicht gesehen.
    Wenn es dann auch noch 48KHz schafft wäre es optimal.
     
  13. dabbler

    dabbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.12
    Beiträge:
    1.258
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    337
    Kekse:
    4.525
    Erstellt: 02.10.16   #13
    4. Digital In/Out
    1) Max 24-bit/48kHz
    2) Typ: Koax & optisch
    3) Format: IEC-958 Consumer (S/PDIF) voreingestellt
     
  14. Hum

    Hum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.11
    Zuletzt hier:
    9.01.18
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    68
    Erstellt: 02.10.16   #14
    Cool.
     
Die Seite wird geladen...

mapping