4x 12" Mono in Stereo umbauen...

von HertzschlagGit, 12.04.05.

  1. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 12.04.05   #1
    Moin.

    Ich will meine 4 x 12" mit den Rola g 12-80 15Ohm im gleichen Schema aufbauen wie die Marshall boxen. Damit meine ich das Rückseitige Anschluss panel. 8 / 16 Ohm Mono / Stereo.

    1. Wo bekomme ich so ein Panel her ( habe schon gegoogelt...)
    2. Ist es Sinnvoll in der Box eine Trennwand einzuziehen, um Quasi 2 2x12" zu haben oder belässt man die 4 x 12" in einem Schallraum.
    3a.Ist der Unterschied der Speaker Impedanz (15ohm die Rolas, 16 Ohm die Speaker der Marshall Box) auf dauer gefährlich für den JCM.
    3b. Wenn ja, bnaut man dann einen 1Ohm Wiederstand vor jeden Speaker, oder wie bringe ich den Sinnvoll auf 16 Ohm.

    Viele Fragen, hoffentlich viele Antworten....

    Auf lange Sicht möchte ich mir ein eigenes Rack aufbauen, wo diese Box als Stereo Box die Grundlage bilden soll. (Das Marshall Half Stack ist ne Dauerleihgabe)
     
  2. motus

    motus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 13.04.05   #2
    abend

    zu 3.
    also wegen den 15ohm würd ich mir keine sorgen machen. ich denke mal, dass 1 ohm noch innerhalb der toleranz liegt (also bei 160hm sachen, bei ner 4 ohm box wär ich mir jetzt nicht ganz so sicher, da's da ja schon 25% wären, aber darum gehts ja nicht).
    außerdem müsstest du ja jeweils 2 speaker parallel schalten. aus der tatsache, dass der gesamtwiderstand bei der parallelschaltung zweier gleicher widerstände genau halb so groß ist wie der eines der einzelwiderstände, ergibt sich also bei 2x15ohm ein wert von 7,5 ohm. also nur noch ein halbes ohm unterschied.
    ( Physik:
    1/Rges=1/R1+1/R2 -> 1/Rges=1/15+1/15 -> 1/Rges=2/15 -> Rges=15/2 -> Rges=7,5)
    das mit dem 1ohm widerstand bringt nichts. weil wenn bräuchtest du einen der die leistung deines verstärkers abkann. normale widerstände vertragen aber idR nur 0.25 bis 1 Watt. Es gibt zwar auch spezielle Lastwiderstände, die mehr vertragen, aber die sind teuer.
    zu 1: keine Ahnung (auch schon ge-eBay-t?)
    zu 2: keine Ahnung, würds einfach so machen wie's in richtigen stereoboxen gemacht wird. einfach mal versuchen rauszukriegen.

    so, hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.

    ciao
     
  3. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 14.04.05   #3
    Danke,dassmit dem Wiederstand hab ich mir ja schon gedacht.

    Zu 1+2. Ich schraub mal heute Abend dieGriffe von der 1960AV ab und schau mal rein.
     
  4. Marsman

    Marsman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    14.09.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    170
    Erstellt: 16.06.05   #4
    und? ist eine drin?
     
  5. Lasse Lammert

    Lasse Lammert HCA Amps und Aufnahmetechnik HCA

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    4.059
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    35.152
    Erstellt: 16.06.05   #5
    waren die 15ohm gemessen, oder steht das drauf?
    der gemessene dc widerstand ist immer kleiner, da bei wechselstrom noch der induktive widerstand dazukommt
     
Die Seite wird geladen...

mapping