4x10" Box

von chimaira, 20.01.04.

  1. chimaira

    chimaira Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 20.01.04   #1
    Hallo,

    bin neu hier und hab auch gleich mal ne Frage roll

    Hab gehört das 15" besser sind, wenn man ein tiefes Tuning hat.

    Hab meinen Bass auf B gestimmt und bisher gute Erfahrungen
    mit Peavey gemacht.

    Hab nun gelesen das die Peavey 4x10" TVX vom Tiefbass-Anteil fast genau
    soviel hat wie eine 15" Black Widow, dabei aber prägnanter und
    diffenzierter klingt und nicht so sehr "matsch" wie eine 15", wenn
    man richtig laut spielt.

    Kann man dann auch 2x Peavey 4x10" TVX (8x10" is mir zu schwer ? )
    spielen und ganz auf die 15" verzichten? Man hätte dann ja fast den
    gleichen Tiefbass-Anteil wie bei 1x15" und 4x10".

    Es spielen ja auch einige Metal-Bassisten, die sehr tief tunen, eine 8x10".
    z. B. Christian Olde Wolbers (Fear Factory) & Paul Gray (Slipknot), die beide
    auf A tunen.

    Bin mal gespannt was ihr dazu meint. D
    Schonmal Danke für eure Antworten.
     
  2. Dan Kenobi

    Dan Kenobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    42
    Erstellt: 20.01.04   #2
    wenn du mich fragst, würde ich die 15" mit den 4x10" kombinieren, wenn ich die möglichkeit hätte. ich hab nen 15"er und ärger mich in letzter zeit oft, dass das ding so träge ist und bei obertönen kaum reagiert. allerdings glaube ich, sind 15" für den benötigten druck unverzichtbar, denke ich mal.
     
  3. chimaira

    chimaira Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 20.01.04   #3
    das ist mir bei meiner 15" auch aufgefallen. Wenn ich lauter mach,
    kommt die B-Seite nich mehr so sauber rüber und es matscht.
    Es klingt halt eher wie ein Klangbrei.
    Hab nur gelesen das die 4x10" TVX auch sehr gut
    im Tiefbass-Bereich sein soll. (geht auch bis 30 Hz runter)


    hab noch vergessen
    am Bass hab ich Höhen zur Hälfte, Bass voll
    am Top hab ich Höhen ganz raus, Bass voll
     
  4. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 21.01.04   #4
    Der Frequenzgang hängt davon ab, welche (nicht nur: wie große) Speaker in welchem Gehäuse sitzen. Es stimmt, daß es, entgegen dem Cliché, Boxen mit 2/4/6/8 × 10" gibt, die tiefer gehen als andere mit 15" oder 18".

    Würd' ich nicht machen, das ist 'ne matschfreudige Einstellung :( Wenn Du andernfalls harsche Höhen zum zähnelangziehen hast, und nicht genug Bass, dann müßte man mal Saiten und leider vor allem auch PUs/EQ überdenken.
     
  5. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #5
    Nach technischen Daten gehen recht viele 10"er so weit runter wie 15"er.
    10er-Speaker werden sich aber nie so druckvoll anhören wie vergleichbare 15er.

    Ob das AMPEG, SWR oder GK ist. Es wird auch grundsätzlich der Fehler gemacht daß die Leuts eine 15er mit eine 4x10er vergleichen. Die 4x10er hat fast doppelt soviel Membranfläche. Wenn man objektiv differenzieren will dann muss man eine 4x10" gegen eine 2x15" testen (oder 2x10" gegen 1x15").
    Dann merkt man den Unterschied! Da wo die 10er anfangen zu flattern kommt die 15er erst richtig in Fahrt. ;)

    Eine gute 15er mit Horn ist IMHO DiE Allround-Box für den Bass.

    Is' aber natürlich nur meine persönliche Meinung.
     
  6. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 21.01.04   #6
    Hatten wir glaub' ich schonmal, daß subjektiv empfundener Druck etc. nicht gleich gemessenem Frequenzgang.

    Was heißt Fehler... Denen geht's eben nicht um das physikalische Verhalten von Membranen verschiedener Größen, die kaufen profanerweise in dubio nur einen dieser Brüllwürfel, weil sie nicht mehr schleppen oder zahlen können/wollen.
     
  7. Spezi

    Spezi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    21.06.10
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.04   #7
    Wieso ist denn dann der gemessene Frequenzgang von Interesse. Hängst Du auf Konzerten 'nen Zettel mit dem Frequenzgang an die Box damit die Leuts den Bass spüren??? :D Das mit den Werten ist alles Augen- äääh Ohrenwischerei....

    Das mit der Schlepperei kann ich ja pro reo :D durchaus verstehen. Aber als Argumentations-Grundlage für ein Kaufentscheidung ist's gänzlich unbrauchbar.
     
  8. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 21.01.04   #8
    Man hört's schon, allerdings sind es die Bässe so um 80-100 Hz herum, die den Magen füllen. Tiefbässe so um 40 Hz herum geben die meisten Cabs (und auch schon Instrumente) gar nicht her. Aber wenn man die in voller Schönheit wiedergegeben kriegt, dann ist das 'ne religiöse Erfahrung...
     
Die Seite wird geladen...

mapping