4x12" Cabs für Coverbereich

  • Ersteller RealCrusher
  • Erstellt am
RealCrusher
RealCrusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.22
Registriert
09.11.04
Beiträge
133
Kekse
0
Ort
Arzbach
Hi,

ich will mein Setup umstellen und bin auf der Suche nach einer geeigneten 4x12" Box, die im Coverbereich eingesetzt werden soll. Nach einigem Lesen hier und anderswo denke ich, dass es Celestions sein sollten, mit denen die Box bestückt sein sollte.
Meine Frage nun: Sind eher die Vintage 30 oder die "normalen" (z.B. G12T-75) ratsam? Wenn ich richtig gelesen habe, sollen die V30 ja nicht so ein "Loch" im Mittenbereich haben... Allerdings wurde mit mitgeteilt, dass die G12T-75 mehr die Allrounder sind....
Klangmäßig soll es schon eher in die amerikanische Ecke gehen, da ich den britschen Sound (Marshall & Co.) nicht (mehr) so toll finde. Ich will zwar kräftige Bässe, die aber ohne zu matschen. Anständige, sauber und voll rüberkommende Cleansounds sind aber auch wichtig. Es geht mir also nicht um eine mittenkastrierte Heavy- oder NuMetal-Box....

Momentan befinden sich folgende Cabs in meiner Auswahlliste:
- Diezel 4x12" fontloaded Vintage 30
- Carvin 412VT
- Carvin 412VT-30 (Vintage30)
- Engl Pro 412 VS (Vintage 30)

Vielleicht könntet ihr eure Erfahrungen mal kund tun oder evtl noch andere Modell nennen, die für meine Zwecke in Betracht kämen...
Das ganze soll auch stereo fahrbahr sein...


Noch kurz zum restlichen Setup:
Boss GT10 in eine Röhrenendstufe (letztere muss aber auch noch angeschafft werden. Dachte z.B. an VHT 2502, VHT2902 oder Mesa 2:90. Hatte auch mal an ne Marshall 9100 oder 9200 gedacht, aber damit würde es wohl wieder zu britisch werden....)

TIA
RealCrusher
 
Eigenschaft
 
AgentOrange
AgentOrange
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.06.17
Registriert
16.04.04
Beiträge
9.971
Kekse
7.858
Ort
Heidelberg
Grundsätzlich gibt es keine Box die hierfür oder dafür gemacht ist, das hängt ausschließlich vom amp und v.a. vom Spieler ab!

An deiner Stelle würde ich jedoch am ehesten zu einer Box mit Mischbestückung tendieren. Wenn da z.B. eben jene G12T und die V30 mischt (jeweils 2 Stück, diagonal) dann sollte da ein amtlicher, ausgewogener sound rauskommen. Die G12T liefern halt einen sehr hellen und gleichzeitig bassreichen Sound, die Mitten werden eben leicht zurückgenommen. Die V30 wiederum genau andersrum, die haben ihren Fokus v.a. in den Tiefmitten, aber auch die Hochmitten werden stark betont, untenrum klingen sie etwas schlanker und obenrum nicht so plärrig.

Die teuerste und soundlich allroundigste Lösung wäre eine Box mit Heritage G12H. da kostet ein speaker halt so ca. 200€, dazu das Gehäuse für nochmal ca. 400€. Ist zwar eigentlich für marshalls empfohlen, aber grad den amerikanischen HiGain-monstern bringt das Teil ein wenig manieren bei. Mir fällt spontan nur eine Box ein die es "fertig" so zu kaufen gibt, die marshall 1960HW. Ist aber auch nicht ganz günstig.


Und zum Thema Endstufe: die ist nicht dafür entscheidend ob es britisch oder amerikanisch klingt ;) Das hängt fast ausschließlich von der Vorstufe ab.
 
OneStone
OneStone
HCA Röhrenamps
HCA
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
02.01.06
Beiträge
6.238
Kekse
44.149
Ort
Nähe München
Und zum Thema Endstufe: die ist nicht dafür entscheidend ob es britisch oder amerikanisch klingt ;) Das hängt fast ausschließlich von der Vorstufe ab.

Das sehe ich anders, weil die 6L6GC dank ihres höheren Durchgriffes in derselben Schaltung wie die EL34 deutlich runder klingen, weil sie sich selbst gegenkoppeln und somit linearisieren...

MfG OneStone
 
AgentOrange
AgentOrange
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
27.06.17
Registriert
16.04.04
Beiträge
9.971
Kekse
7.858
Ort
Heidelberg
Das sehe ich anders, weil die 6L6GC dank ihres höheren Durchgriffes in derselben Schaltung wie die EL34 deutlich runder klingen, weil sie sich selbst gegenkoppeln und somit linearisieren...

MfG OneStone


Natürlich klingen sie anders - aber sind nicht entscheidend über "britisch" oder "amerikanisch".

Eine Mesa vorstufe über einen marshall poweramp wird trotzdem amerikanisch klingen und umgekehrt.
Die endstufe gibt da halt nur noch den letzten . . . "kick" und ist letzendlich nur eine Frage von "gefällt oder gefällt nicht". Was bei dem ganzen technisch abläuft ist dabei für mich als "Konsumenten" des ganzen recht nebensächlich (bitte jetzt nicht abwertend verstehen!).

Was ich sagen will: es entscheidet nicht, es lenkt nur nochmal ein wenig in die eine oder andere Richtung.
 
T
The_Tank
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.13
Registriert
02.01.08
Beiträge
552
Kekse
1.049
Ort
JEM Land
Ich würd:
TT Cabs Rex 4x12 Slant, mit 2x Jensen Neodym und 2x Eminence Tonker mit Flex Back.
 
D
DTH387
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.14
Registriert
10.08.04
Beiträge
843
Kekse
0
für was hast du dich jetzt entschieden ?

spiele auch den gt-10 über die mesa 2:90
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben