4x12er Box an Bass-Comboamp anschließen

von Stefannn, 02.03.05.

  1. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 02.03.05   #1
    Hi!

    Hier mal eine ganz banale Frage, aber ich komm eigentlich aus der Gitarrenecke und frage mich gerade folgendes:
    Hab hier einen kleinen Bass Comboamp (Peavey Microbass 20 Watt) und auf der Rückseite ist eine Buchse wo steht: "External Speaker, Minimum 4 Ohm"
    Da wir am WE ins Studio gehen und ich den Bass selbst einspiele (notgedrungen) dachte ich mir: Warum nicht einfach eine Gitarrenbox (4x12) an den kleinen Amp anschließen um den Sound ein bisschen zu verbessern.

    Jetzt die Frage: Ich hab eine 16 Ohm Gitarrenbox, kann ich diese nun ohne Probleme an den kleinen Amp anschließen? Ist ein stinknormaler Transistor-Comboamp... oder muss ich da irgendwas beachten/befürchten?
    Impedanzprobleme gibts doch nur bei Röhrenamps oder?
     
  2. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 02.03.05   #2
    Du musst einen beschissenen Sound befürchten!

    Und Impendanzen spielen für Röhren- wie Transistoraggregate gleichermaßen eine Rolle. In deinem Falle wären 16 Ohm okay. 2 Ohm nicht.
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.03.05   #3
    wird bescheiden klingen, kaputt gehen tut aber nix außer der gitarrenbox....
     
  4. Stefannn

    Stefannn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 03.03.05   #4
    Die Box wird kaputtgehen?
    Ist es nicht so, das Boxen keine höheren Ohm Werte vertragen? Also wenn ich z.B. eine 8 Ohm Box an 16 Ohm betreibe. Aber umgekehrt sollte da doch nichts passieren oder?
     
  5. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 03.03.05   #5
    Der Wurm in der Geschichte ist nichts von wegen Ohm, sondern dass die mickrig-lausigen 20 Watt des Combos die Lautsprecher zu mehr Arbeit zwingen als für sie gesund ist. Und ja, man darf einer Box mehr Watt andrehen als da auf dem Sticker draufsteht. Das verträgt sie. Aber wesentlich weniger mag sie sowas von überhaupt nicht...
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 03.03.05   #6
    beides irgendwie falsch... hab zu beidem aber n posting verfasst :)

    @Stefann
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=36993
    boxen haben eine gewisse impendanz, wenn dann geht bei zu niedriger die endstufe kaputt aber nicht die box selbst (es sei denn der amp schickt nochmal beim abraucnen n schönen spannungstorpedo durch :)

    @Bleecker...
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=38327 zu kleines amping zerstört keine box, schlichtweg falsch!!

    worum es eigentlich geht, ist die tatsache, dass du ein bassignal in eine box schicken willst die halt eben nicht für tiefton gebaut ist!
    es KANN passieren dass dadurch die speaker der klampfenbox reißen, weil sie mehr auslenken müssen als sie können (je tiefer, desto mehr auslenkung) wie wahrscheinlich das ist hängt von der box ab! sollte sie ventiliert sein (br-öffnungen in der front oder der rückseite) ist dieser effekt wahrscheinlicher als bei geschlossenen boxen, aber besser klingen tut es so oder so nicht!
     
  7. Stefannn

    Stefannn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 03.03.05   #7
    Alles klar, danke für die Tipps. Ich denke, ich werde es einfach mal lassen. So schlecht klingt der kleine Amp nämlich auch nicht und ich will es nicht drauf ankommen lassen, irgendwas womöglich zu beschädigen.
     
  8. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 03.03.05   #8
     
  9. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 04.03.05   #9
    genau so würde ich's auch machen. klingt auf jeden Fall besser als deine Combo! Oft haben die Studios auch 'nen preamp oder POD da, ein Röhren-mic-preamp ist auch fein, Gitarren preamp tut's auch sehr nett ... usw.
     
  10. Stefannn

    Stefannn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 04.03.05   #10
    Nun, das Ganze hat folgenden Hintergrund: Wir haben keinen Bassisten und ich habe mir den Bass+Amp nur geliehen. Drum isses ein Sqier Bass mit einem kleinen Comboamp. Nun muss man halt das Beste draus holen...
    Und ich glaube nicht, dass die im Studio noch Bass-Amps rumstehen haben, es ist ein sehr kostengünstiges Studio.... ;)
     
  11. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 04.03.05   #11
    spiel den Squier direkt ins Pult und fummel ein bisschen am EQ! Der klingt dann gar nicht mal so übel...
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.03.05   #12
    würd ich auch so machen, wobei die sache mit dem röhren-mic-preamp sehr zu empfehlen ist
     
Die Seite wird geladen...

mapping