5 / 6 saiter bis 800 €

von der db, 01.12.05.

  1. der db

    der db Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #1
    nabend
    hab vor mir nächstes jahr nen neuen bass zu kaufen. im moment spiel ich noch viersaiter, finde aba 5 und auch 6 saiter seitdem ich Unterricht habe immer interessanter. da ich noch schüler bin hab ich mal so 800 € als maximum angepeilt.
    nach n bissel stöbern hab ich da n paar bässe gefunden:
    https://www.thomann.de/artikel-177158.html
    https://www.thomann.de/yamaha_trb1005_nt_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/artikel-177138.html

    welchen würdet ihr nehmen? ( hab leider noch keinen anspielen können )
    sollte für metal/ rock aba auch funk, Jazz gegeignet sein.

    schonma jetzt danke für eure antworten. Beratet mich mal!
     
  2. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 01.12.05   #2
    Den SR hab' ich noch nie in den Fingern gehabt, der BTB klingt harsch, so richtig nach Eiszapfen durch's Hirn gebohrt. Bei Yamaha habe ich den Eindruck, daß der TRB 1006 aufgrund der höheren Masse wesentlich besser klingt als der TRB 1005. (Kannst auch mal in der SuFu kucken, was ich dazu schon geschrieben habe). Geh aber mal selber antesten, und wenn Du Dich meiner Meinung anschließen kannst, sieh zu, daß Du den Mehrpreis bewältigt kriegst.
     
  3. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 01.12.05   #3
    Ich weiß nicht, ob dieser Satz jetzt positiv oder negativ gemeint ist. Könnte gemeint sein wie: "Der ist so Hammer, der haut voll rein, wie ein Eiszapfen..." oder "Der ist so schlecht, so Hirnschaden, als ob dir jemand..."

    Bitte um Aufklärung!
     
  4. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 01.12.05   #4
    Wenn ich davor schon sagte: "harsch"... Also kalt, steril, unangenehm hart, zum nach 2 Tönen entsetzt aus der Hand legen, klanglich eben ein Verrißkandidat. Sonst technisch/verarbeitungsmäßig wohl für den Preis ok (auch wenn ich persönlich Hochglanzfinishes bevorzuge), Bespielbarkeit durchaus gut, zumal BTB ja als Riesenviecher gelten. Vielleicht sind die höheren Modelle ja besser. Ansonsten schade, mit nur etwas mehr Aufwand hätte man einen sehr viel besseren Bass daraus machen können (wie so oft bei Ibanez).
     
  5. ZAP!

    ZAP! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 01.12.05   #5
    Also ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaub es war ein BTB den ich kürzlich mal in der Hand hatte(allerdings 4-saiter), und ich fand den sound alles andere als Arsch. Um genau zu sein das beste was ich bis dato gehört hab(gut, soviel hab ich auch noch nicht gehört), wenn mein Budget da nicht so knapp gewesen wäre hätte ich mir den gekauft....werd ich irgendwann mal bereuen. Bin mir aber ehrlich nicht mehr 100% sicher obs der war....
     
  6. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 01.12.05   #6
    Komisch mein TRB 1005 ist klasse. Ich hatte auch mal den 6er angespielt (leider nie beide im direkten Vergleich) und rein erinnerungsmäßig war der Unterschied nicht so groß. Wohl aber habe ich im direkten Vergleich festgestellt, dass der TRB1005 einige Bässe um den selben Preis und auch z.T. weit darüber stehen lässt. Ich schätze mal du hast wohl eine Gurke erwischt, denn das gibts sogar auch bei Yamaha (mein BB G5A war eine solche, die meisten sind von dem Bass allerdings begeistert).
     
  7. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 01.12.05   #7
    'n gebrauchten XB-600?
     
  8. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 01.12.05   #8
    Das hab' ich durchaus auch schon geargwöhnt (muß irgendwo hier noch nachzulesen sein), hörte dann aber weitere Kritiken in die Richtung.

    So what... Ich hab' den, diverse Yamahas u.v.a.m. auch (wie ebenfalls schonmal erwähnt) vielleicht etwas arg gestreng über flach eingestellte Amps getestet. Da fanden auch einfachere Modelle von Sandberg und Human Base nicht allzuviel Gnade. Trotzdem fand ich gerade dann den TRB 1006 umso erstaunlicher. Ich hab' echt erst gedacht, ich hätte den Patitucci Signature erwischt, mußte mich dann erstmal vergewissern...

    Grundkonstruktion gut, Fender-ähnlich, Hardware und Elektronik lumpig, manche Sounds klingen harsch, andere gehen schon gut. Als es die noch frisch gab, hätte ich die sogar upzugraden empfohlen. Aber irgendwie ist das seit nun schon gut 5 Jahren vorbei.

    Ankucken kann man sich, trotz z.T. ähnlicher Probleme, im "Prosumer" Bereich noch Dean Edge 6, Edge 6 Fretless und Edge Q6, ESP B-206FM, Spector Professional Series Legend 6 und Q6 Pro, Toby PRO-6, Yamaha RBX JM2.
     
  9. snickers

    snickers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.03
    Zuletzt hier:
    28.07.11
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Fränkische Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.05   #9
    Schließ mich Heike an, der BTB klingt net gut.....
    Obs an der "seltsamen" Elektronik liegt oder an den Pickups, der Sound ist leider bescheiden.
    Hatte vor Jahren (ich glaub es war 2000) den BTB 705 der immerhin 2200 DM kostete und konnte mich selbst nach einem halben Jahr probieren mich nicht damit anfreunden und hab ihn dann wieder verkauft. (bis auf den Sound ein geiler Bass, was aber halt nix nützt...)

    Die Bartolini MK1 Pickups und Elektronik hab ich neulich mal in Form des SR 905 angetestet, sehr guter Sound. (den von dir angegebenen SR 506 hab ich aber noch nicht gespielt) Aber vielleicht ist ja auch der 905er für dich interessant. Liegt allerdings knapp über deinen 800 Euro.
    Das Bild vom SR905CNF bei Thomann ist übrigens Shit, da schau dann eher mal auf der Musik Serivce Seite.

    Mit Yamaha hab ich keine Erfahrung deshalb halt ich da die Klappe.
     
  10. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 02.12.05   #10
    in diesem thread will ich dann doch noch meine eindrücke zum btb fallen lassen:
    ich spiel normal den 405 hatte aber vor kurzem den 555 in der hand und konnte keine gravierenden unterschiede feststellen (ausser die optik).
    den sound würde ich schon als harsch gelten lassen; ein wenig drahtig vielleicht. allerdings finde ich, dass die alektronik gerade ne menge möglichkeiten bringt. so lässt sich mit dem parametrischen mittenregler ein schön warmer, aufdringlicher tiefmittendruck einstellen.
    ich hab mit meinem exemplar etwas rumexperimentiert und mal die elektronic gebrückt. wenn beide pus (was mit dem blend regler nicht möglcih ist) voll auf sind ist der sound durchaus pfundig.
    eins ist klar: wenn ich nen bass mit härteren hölzern in die hand nehme, wird der klang straffer und von natur aus dunkler. das kann der btb nicht so gut.
    aber im vergleich zu zb nem ltd ta 600 steht der gut da.
     
  11. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 02.12.05   #11
    Ok, thx. Das "harsch" muss ich irgendwie übersehen haben (dabei lese ich doch deine Beiträge besonders gerne und deswegen gründlich!). Das mit dem viel besseren Bass mit etwas mehr Aufwand kann ich so direkt nicht pauschal beantworten, aber der Yamaha RBX374 hat IMHO den SRX300 locker an die Wand gespielt. Und das obwohl Yamaha nicht unbedingt meine Lieblingsmarke ist (zumindest was einige Instrumente angeht). Aber das ist eine andere Geschichte, schlecht sind die Instrumente ohne Frage nicht, nur mag ich sie irgendwie nicht. Die Keyboards und Drums sind ganz nett. Aber naja. Den BTB hätte ich (auch als 5-Saiter!) auch fast in den Händen gehalten, aber gab einen Lieferengpass und deswegen leider doch nicht. :o
     
  12. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 02.12.05   #12
    Ich fand ihn eher stählern, grob, eben nicht schlank-drahtig-elegant. Vielleicht kann man auch da den Grundsound irgendwie mit extremeren Onboard-EQ- und Amp-Settings noch in die Richtung hindrücken. Aber das ist eben auch kein Qualitätskriterium.

    Das spräche dafür, daß der EQ das Problem ist.

    Bartolini-PUs + EQ gibt's übrigens erst auf dem BTB 1206. Aber den hab' ich bislang nirgends zu sehen gekriegt :(

    Dann ist eben die Frage, ist der Bass sonst so attraktiv, daß man neben in den selbst noch in einen Upgrade investiert? Und steht der ggü. Bässen in der Preisklasse des Gesamtaufwands dann immer noch so gut da?

    An sich sind die Hölzer des BTB 556 (Ahorn/Walnuß-Hals, Mahagoni-Korpus mit Ahorndecke) Klassiker. Allerdings mag durchaus sein, daß man an der Qualität der Auswahl gespart hat. Irgendwie wirkte der so "roh" auf mich...

    Die neue RBX Serie hat's mir auch nicht gerade angetan.

    Yup. Ich hab' mal vor 8 Jahren noch in US in einem größeren Laden lustlos auf ein paar Drumsets herumklopft. Das einzige :eek:, was mir wirklich Laune machte, war ein Yamaha Custom, das klang voll und doch differenziert, schöne Obertöne.
     
  13. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 02.12.05   #13
  14. der db

    der db Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.05   #14
    so, wenn ich das jetzt richtig interpretiere, ist der BTB nicht wirklich sein geld wert.
    ich frag mich ob wie des mit dem Ibanez SR 506 aussieht. sechssaiter für 679 euro- ist da was faul an dem ding? es geht wohl nichts über selbst testen, klar, aber der macht langsam aber sicher nen immer netteren eindruck auf mich. was denkt ihr? BZw. wer hat mit dem Erfahrungen/ Tests?
    Welche anderen 5 / & str. würdet ihr mir denn empfehlen ??? ( bis ca. 800€)
     
  15. PocketPilit

    PocketPilit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 02.12.05   #15
    Für knapp 850€ kriegst du nen Sandberg Bullet Booster, ist vllt auch mal nen Test werden, ansonsten bekommt man Sandberger gebraucht auch unter 800€...
     
  16. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 02.12.05   #16
    Das zu beurteilen müßte man sich die Mühe machen, zu vergleichen, was man so für das gleiche bis selbe Geld sonst noch kriegen kann. Aber das ist nicht unser Bier.

    Merkwürdigerweise ist in dem lt. Ibanez-Site ein Bartolini-Preamp, im höheren 6-Saiter aber wieder dieser wohl nicht so dolle Ibanez Vari-Mid III oder wie das Ding heißt :confused: Schau's Dir halt mal an.

    Wiegesagt: Dean Edge 6, Edge 6 Fretless und Edge Q6, ESP B-206FM, Spector Professional Series Legend 6 und Q6 Pro, Toby PRO-6 (hab' die Preise aber nicht alle im Kopf). Und wie ich auch schonmal sagte, auch die in den meisten von denen verbauten EMG HZ PUs + Elektroniken sind für einige unnötige Härten gut, aber wenn schon, dann dürften die noch eher in den Griff zu kriegen sein. In der Preisklasse sind eben nirgends PUs/EQs für 300 - 500 € verbaut.

    Sehr gut sind übrigens auch die Sachen von Fame (Hausmarke vom Music Store in Kölle am Rhing).
     
  17. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 02.12.05   #17
    Ist korrekt. Im SR505 ist eine Bartolini-Elektronik und das wird beim 506 auch nicht anders sein, denke ich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping