5-guitar Vergleichs-Hörproben-Test ;-)

von Ray, 15.09.04.

  1. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.09.04   #1
    Moin,

    nachdem ich gestern im Tele-Hörproben-Thread soviele Klischees von mir gegeben habe :o :rolleyes: , dacht ich, man könnte ja auch versuchen, das wieder zu entkräften. Oder auch nicht.

    Folglich hab ich mal 5 Gitarren möglichst twangig angespielt und das hochgeladen. Eigentlich wollte ich völlig durcheinander gehen, also wahllos-Hals PUs, Steg-PUs, Mittelstellungen, exotische PUs, lange und kurze Kabel für Soundveränderung etc.pp. Aber irgendwie ist das langweilig, da muss man beim Raten einfach nur das Gegenteil sagen von dem, nach dems klingt. ;-)

    Also hab ichs möglichst gleich gemacht:

    Alles sehr clean
    Alles Steg-PU
    Alles Einspuler
    Annähenrd gleiche gespielte Töne
    Gleiches Plektrum (dat macht sonst enorm viel aus)
    Per Zufall auch die gleiche Saitenmarke und Saitenstärke (eine Ausnahme)


    Und jetzt tippt mal los....

    PS: für diejenigen, die wissen, was für Modelle ich spiele: es sind vielleicht andere :-)

    PPS: ich wäre ehrlich gesagt voll auffe Fresse gefallen beim Raushören.

    PPS: nicht so ernst nehmen. Aber interessant isses schon, vielleicht hat ja einer hypersensible Ohren und kann Hölzer rauhören.....Profi-Weinkenner können ja auch sämtliche Jahrgänge eines Chateau rausschmecken.

    PPPS: einfach drauflos. Vielleicht erkennt einer ne Klampfe, oder nen PU, oder auch nur Holz....oder es erkennt einer, dass es immer dieselbe Gitarre ist ;-), who knows...


    PPPPS: "PS"e sind doof, man könnte es auch einfach so hinschreiben


    PPPPPS: sorry für die verstimmten Gitarren :o

    Maustaste rechts...speichern unter

    http://www.angelfire.com/music6/raygargoor/5gitarren.MP3

    http://de.geocities.com/gargooooooooor/5gitarren.MP3

    Kurzfassung für ISDNler...

    http://www.angelfire.com/music6/musikerboard/5git.MP3
     
  2. FuX

    FuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    13.03.09
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Hude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 15.09.04   #2
    Bei Geocities geht gar nichts bei mir, bei Angelfire muss man immer Copy & Paste machen, ich habs mal auf meinen Webspace hochgeladen.

    Hier sanft drücken

    Beim Ratespiel halte ich mich mal zurück, ich hab nicht so das feine Gehör.
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 15.09.04   #3
    die erste klingt mir nach strat...
    die zweite nach tele....
    die dritte klingt für mich irgendwie semi-akustik mäßig. vllt ne tele-thinline? :D

    weiter hab ich nimmer gehört... das hat so höllisch geruckelt dass ich keine lust mehr hatte :o
     
  4. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.09.04   #4
    Das Ruckeln kommt aber net von mir :-)

    Irgendwie gibt es nirgendwo vernünftige Online-Plätzchen zum Abladen von Dateien. Weiss der geier, was die da immer mit den Sachen machen.

    PS: mit Maustaste rechts...usw gehts aber noch, oder?
     
  5. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 15.09.04   #5
    Das ist aufjedenfall Deine hole Telecaster :D
     
  6. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.09.04   #6
  7. NorthWalker

    NorthWalker Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 15.09.04   #7
    Moin,

    also, ich denke zumindest eine erkannt zu haben, das muss diese hier gewesen sein:

    Hochwertige Strat-Kopie

    Allerdings war es gar nicht so einfach rauszuhören weil die modifiziert war mit hochwertigeren SC's, ich tipp auf diese:

    Besser als Seymor Duncan

    Und der Amp, hm, bisschen schwer zu erraten welcher es sein könnte, wahrscheinlich was exklusives im hochpreisigen Bereich, vermutlich dieses Modell:

    Sahneteil

    Und da Du das Plektrum erwähntest, hm, kraftvoller Anschlag, muss was härteres gewesen sein:

    Wär mir persönlich zu groß

    Alles keine leichte Aufgabe, aber nicht unlösbar. Naja, ich als Koryphäe auf diesem Gebiet... :D

    Nicht krumm nehmen *hüstel*. mir war mal danach :D (ausserdem gräm ich mich grad bisschen wegen meiner Classic 60s Strat, da lenkt sowas etwas ab)

    Aber davon abgesehen, klasse gespielt und: Ich habe leider keine Ahnung *zugeb*

    Gruss

    Mike
     
  8. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 15.09.04   #8
  9. Waldgnurpf

    Waldgnurpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    26.08.12
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.04   #9
    die 3. ist meiner meinung nach irgenteine tele (spiele selber tele :p)
    die 4. hat nen sehr dicken hals , schweren korpus , vllt. ne Paula
    die 5. ist verstimmt !

    zu den ersten 2 fällt mir nichts auf , auser der klang nach ganz frischen seiten

    (nein ich hab da normalerweise keine ahnung von , ich "schätze" einfach mal)
     
  10. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.09.04   #10
    Lol, wieso? Genau SO hab ich mir den Thread vorgestellt. Das ganze ist ja nur just for fun. Ich hab mir selber grad die Originalaufnahmen noch mal auf Tape angehört. Man hört zwar leisere und lautere, etwas mittigere und stratigere Sounds........nur leider gehören die meistens nicht zur jeweiligen Gitarre.....lol.

    Ist echt haarig.

    Wenn man das jetzt noch mit Modulationseffekten oder gar Zerre zermatscht...dann is essig mit den Ohren. Zumindest für Otto-Normalverbraucher.


    PS: ich hab mich grad echt weggeschmissen! Klasse Kommentar :-)

    Wieso? was passiert? hab ich was verpasst?
     
  11. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.09.04   #11

    Kleine Hilfestellung: es sind wirklich 5 verschiedene Gitarren. 3 davon sogar ziemlich verschieden.
     
  12. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 15.09.04   #12
    Morgen,jetz muss ich in die Heia :)

    Adjö
     
  13. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.09.04   #13
    So jung siehst du auf deinem Avatar gar nicht aus....

    PS: mach wieder den Gitarristen, das Bild ist zu schrecklich. Ich verbinde grundsätzlich die Avatare mit den Leuten. Also kam Dotvoid bislang am besten weg, Black Z im Moment auch (ich schmeiss mich jedesmal weg), aber dein jetziger ist wieder furchtbar. Hatte den schon fast vergessen :-)
     
  14. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 15.09.04   #14
    Also
    1. sag ich Tele. Das beißt irgendwie so richtig. So wie ne Tele eben. Hoffentlich. :)
    2. Sag ich Strat. Das würd ich aber auch bei 3. und 4. sagen...
    5. Ist auf jeden Fall dumpfer. Deshalb und auch sonst sag ich P90 also ein altes LesPaul like Modell mit Soapbars drinnen. Sowas wie die 56er Goldtop.

    Garantiert ist alles falsch. Aber Ray hats uns mal wieder so richtig einfach gemacht, indem er alles über seine scheiß Stereoanlage eingespielt hat. Dadurch klingen alle Samples wie ne schlecht abgenommene Western. :D
     
  15. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.09.04   #15

    Hab halt grad nix anderes da. Ich hätte auch den 40 Watt Marshall Ersatzcombo nehmen können, aber glaub mir, diese alte Valvestate Kacke klingt clean noch übler. :-)

    Der JC kommt bald....


    PS: clean kann man das schon ganz gut über ne Transistoranlage machen.

    PPS: Tele = rauh, ungeschliffen, aber nicht zwangsläufig beissend. V.a. auf den tiefen Saiten nicht.

    PPPS: 1 hätte ich auch als Tele genannt. Vielleicht stimmts, vielleicht auch nicht :p

    5 noch mal überdenken!!

    PPPPS: Und überhaupt, wenn man angeblich ne Mex Strat vonner USA oder sogar zweiteilige Bodies von einteiligen unterscheiden kann, und das sogar mit Zerre und Effekten......dann muss das hier auch gehen :rolleyes:

    Und klingt das etwa nach Western??

    http://www.angelfire.com/music6/raygargoor/telehals.MP3


    PPPPPS: einer von euch Antwortenden hat einen verdammt guten Treffer gelandet. Zu derjenigen Gitarre, die eigentlich als Falle eingebaut war. :eek:
     
  16. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 15.09.04   #16

    An den Basssaiten orientier ich mich bei ner Tele sowieso nich. Aber ich finde schon, dass besonders in den mittleren Lagen die Tele so richtig knatscht. Wie ein beleidigtes Kleinkind.

    Und bei 5. War ich mir eigentlich besonders sicher... naja. Bist wohl n clean Spieler, dass de dir nen Jazzchorus kaufen willst?
     
  17. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.09.04   #17
    Yezzzzzzzz :great:

    Warn starker Bruch. Von JCM800 einkanalig plus Shredmaster (Thrash Rhythmusgitarre) über 5 jahre Pause (Equipment wech) hin zu Akustikpicking unplugged und jetzt cleane E-Gitarre (bevorzugt perlige SC-Sounds).
     
  18. NorthWalker

    NorthWalker Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 15.09.04   #18
    Dann bin ich beruhigt :D

    Tja, das ist so: Du erinnerst Dich evlt. daran das die Saitenlage extrem hoch war und ich die eingestellt habe. In der Zwischenzeit fiel mir auf das Bendings in höheren Bünden nicht möglich sind (Ton bricht ab z. B. bei Bendings mit der dünnen e-Saite im 15. Bund weil mit zunehmendem Höherschieben der Saite diese auf den Bünden davor aufsetzt. Ausserdem schnarrte die A-Saite im 19. Bund (lag leicht auf Bund 20 auf)).

    Halsspannung wieder etwas runtergesetzt, Saitenlage neu eingestellt. Resultat: Die o.g. Probleme sind weg, aber die Saitenlage wieder so extrem hoch wie vorher.

    OK, das ganze von vorn, Hals wieder etwas mehr gespannt, Saitenlage minimalst niedriger, Probleme wieder da. Hmpf :mad:

    Hals genauer angeschaut und folgendes festgestellt: Die Saiten oben am Sattel haben einen geringen Abstand zum Griffbrett (klar), in der Halsmitte dann etwas mehr (auch klar, wegen Halskrümmung) aber unten, wo der Hals in der Korpustasche sitzt ist dieser wesentlich höher (so als wenn er mit der Spitze bzw. auf den letzten 6, 7 Zentimetern mehr oder weniger "steil" nach oben guckt), sprich der Abstand der Saiten zum Griffbrett ist dort nur minimalst über den Bünden. *staun*

    Sieht aus als wenn der Hals da hochkommt. Stell ich die Halskrümmung/Saitenlage so ein das es da auch ok ist ist der Saitenabstand im Haupteil des Halses wieder abnormal hoch. Also Gitarre gestern mit zu meinem Gitarrenlehrer geschleppt und den mal gucken lassen.

    Er meint, Hals selbst absolut ok und gerade aber unten viel zu hoch, sieht aus wie wenn die Tasche im Korpus zu flach ist, deshalb steht er da nach oben zu weit raus und die Saiten liegen dort schon sehr schnell bei nur annäherend in Richtung normaler Saitenlage gehender Einstellung fast auf.

    Er meinte, Halstasche etwas aufräsen oder Halsunterseite da abhobeln lassen.

    Wie Du dir vorstellen kannst riss mich das zu wahren Begeisterungsstürmen hin. Da ich das Pickguard beim Einstellen das Truss rod etwas verkratzt habe ists auch Essig mit Rückgabe innerhalb der 14 Tage. Davon abgesehen liebe ich diese Gitarre, ist meine absolute Wunschgitarre in Farbe und Klang, Vintage halt.

    So. Heut mal in Hamburg bei Schalloch angerufen (sind zwar etwas weiter weg, ich wohn fast direkt an der dänischen Grenze, aber sonst gibts hier keinen der sowas machen kann). Die haben Ahnung, hab schon viel Gutes über diese Firma gehört. Bei Interesse guckst du hier.

    Das Telefonat lief ungefähr so ab: "Moin, hab folgendes Problem: Fender Mex Classic 60s, Hals, blabla..." Er unterbricht: "Lassen se mich raten: Der Hals unten sieht aus wie ein aus dem Wasser gehobener Entenbürzel, richtig?" Ich, verblüfft: "Öhm, ja, genau, woher wissen sie das?" Er (lacht): "Das ist ein altbekanntes Problem bei diesen Gitarren, keiner weiss wieso aber bei Änderung der Halskrümmung (Erhöhung der Spannung) kommt bei vielen dieser Gitarren der Teil des Halses im Korpus hoch obwohl dieser fest verschraubt ist und das führt genau zu dem von Ihnen beschriebenen Problem. Warum das so ist weiss nur die Firma Fender. Sie sind weissgott nicht der erste der damit zu uns kommt."

    Na prima, wieso hab ich darüber nix im Web gefunden vor dem Kauf? :confused:

    Ums etwas abzukürzen: Reparatur ist möglich und zwar auf folgende Weise: Entweder Bünde abrichten oder aber, wenns etwas heftiger ist (so wies bei mir zu sein scheint) Bünde raus, Griffbrett enstprechend abhobeln (und evlt. neu beizen), neu bundieren etc. Soll anschliessend ohne Bundschnarren spielbar sein und auch eine sehr niedrige Saitenlage zulassen (wird dabei dann eh entsprechend optimiert). Kostenpunkt: Je nach Umfang der Arbeiten so zwischen 100 und 200 Euro <--- tanzt bei dem Gedanken daran grad wieder Polka :confused:

    Nun weisst du warum ich mich etwas gräme, werde das demnächst mal in Angriff nehmen...

    Wobei ich mir gerade überlege ob solche Sachen z. B. der Grund dafür sind das die neueren Strats unter der Halsabdeckplatte eine zusätzliche Einstellschraube haben sollen um den "Winkel" (oder so) des Halses dort verstellen zu können (habs noch nicht gesehen, nur gehört bisher).

    Meiner ist auch "echt", guckst du hier. :D

    Soo, wenns auch bisschen Off Topic war jetzt in Deinem Thread, sorry, aber du fragtest *hüstel*.

    Und mal wieder n superlanger Beitrag von mir, ich versprech ich werd demnächst mal nen Kursus deswegen belegen (das ändert zwar nix an der Länge meiner Beiträge, aber mir isses dann nicht mehr so peinlich :D)

    Gruß

    Mike
     
  19. Ray

    Ray Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 15.09.04   #19
    Jupp, Microtilt. Kam in den 70er auf, war dann wieder mal weg, heute wieder des öfteren anzutreffen. Allerdings irgendwie nicht ganz einheitlich. (wunderts wen? ;) )

    Ich hab auch son Microtilt dran. Haarige Sache, wenn das nicht exakt gebaut ist, geht dir sicher Sustain flöten. Ist schliesslich die elementare Übergangsstelle von Korpus und Hals. Wenns da wackelt oder viel Luft ist....naja, die Leute streiten bis heute.....lassen wir sie streiten.

    Man kann das ganze auch durch Unterlegen von SHIMs machen. Vorne in der Halstasche, wenn der Hals steiler stehen soll (Normalfall, so wirkt auch der Microtilt), hinten, wenn er flacher sein soll (wobei hier Abschleifen sicher die bessere Alternative ist).


    Lange Beiträge sind Kult. V.a. wenn sie viele Infos oder Ironie beinhalten. Oder beides ;-)


    Beileid zur Klampfe.

    Wie hoch war denn die Saitenlage ohne Schnarren?

    Ich hab hier auch Probleme, aber das liegt wohl an dem generellen Problem mit stärker gewölbten Griffbrettern. Die Saite liegt dann halt irgendwann beim Bending auf.

    Aber auf knapp 2mm komm ich am 12. Bund noch. Nicht die Welt, aber naja...


    Microtilt: Halsschrauben lockern, Imbusschlüssel ins Loch....und wenn man Pech hat, isses hinterher mistiger :-)

    [​IMG]

    Der würde DIR aber hier nix mützen, damit kann man afaik den hals nur steiler stellen.
     
  20. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 15.09.04   #20
    Welche Gitarren...? Keine Ahnung. Verbind mir die Augen und lass mich die Teile selber spielen ;) Die 5. scheint mir vergleichsweise zu den anderen etwas weniger differenziert in der Tontrennung zu klingen, kann aber auch am Anschlag liegen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping