5-Saiter Bass+Verstärker für max. 400 €

von mephist0, 02.10.06.

  1. mephist0

    mephist0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #1
    Hallihallo!
    Also, ein Freund von mir möchte sich einen Bass und Verstärker kaufen, hat aber momentan nicht ganz so viel Geld. Er hatte noch nie nen Bass in der Hand und es sollte schon ein 5-Saiter sein! Also für Metal/Rock, vielleicht kennt jemand gute Anfänger-Pakete oder so, nur meist sind da 4-Saiter drin.
    Der Bass sollte außerdem auch für späteren Slapgebrauch tauglich sein! :)

    Wenn es schon einen ähnlichen Thread gibt, plz Link schreiben!

    Mfg mephist0
     
  2. Duff987

    Duff987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    486
    Erstellt: 02.10.06   #2
    Sorry. hab nicht in der Überschirft die Preisangabe gesehen.
    Ich kann die nur den folgenden Link empfehlen https://www.musiker-board.de/vb/instrumente/32924-anfaenger-thread-einsteigerbaesse.html

    Wofür will er den Amp den nutzen, für Auftritte, Proben oder nur zum üben zuhause.

    Ich denke nicht das so ein Einstiegspaket für mehr als ne leise Probe (was nicht umbedingt zu Metal passt) reichen würde.#

    Am wichtigsten ist das dein Freund sich Bässe aussucht und die dann anspielt. Am besten direkt mit einem Verstärker, dazu gibt es viele nützliche Beiträge im Amp Bereich.

    Gruß
    Matthias
     
  3. mephist0

    mephist0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #3
    !Thx für die Antwort!
    Ich denke, der Verstärker sollte zum Proben mit dem Schlagzeug mithalten können.
    Also nicht für Auftritte, aber wenigstens fürs Proben! ;)
    Die Bässe in dem Link habe ich mir schon angesehen, aber ich weiß nicht unbedingt, ob die gut sind.
    Vielleicht kennt jemand einigermaßen gute Anfängerbässe und Verstärker.
    Wenn es sein muss könnens auch 500 € sein, nur bitte nicht zu hoch ansiedeln! :)
     
  4. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 02.10.06   #4
  5. mephist0

    mephist0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #5
  6. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 02.10.06   #6
    Ich habe den Verstärer ausgesucht weil er noch in den Preisrahemn von 500€ gepasst hätte, ja der Warwick könnte schon besser für eine Band sein, gibt es auch ein Review drüber. Ob man den Warwick Sweet 15.2 zusätzlich anzerren kann weiß ich nicht. Aber der Sweet 15 ist glaub ich ein Auslauf Modell.(?)
     
  7. mephist0

    mephist0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #7
    Es stimmt, dass der Verstärker den Preisrahmen sprengen würde, aber ich denke, er wird sich keinen kleinen Verstärker kaufen.

    Weiß denn jemand, was diese ganzen Infos unter dem 15.2 Modell bedeuten? :D
    Hier nochmal Link: https://www.thomann.de/de/warwick_sweet_152.htm

    Denn das ist ja schon nen preislicher Unterschied zwischen dem 15 und dem 15.2! ;)
     
  8. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 02.10.06   #8
    (Korregiert mich wenns falsch ist!)
    Leistung 150 Watt RMS, dauerlaistung von 150Watt
    HF-Horn (abschaltbar), für die Höhen
    Gain mit Clip LED, Übersteierungsanzeige(?)
    Regler für Low Boost, High Boost, Master, Bässe anhebung, Höhen anhebung, Master Volumen
    Mute Schalter, wird der Lautsprecher ausgeschaltet
    8-Band Graphic-EQ, für die genauere Einstellung von Bässen, Mitten, Höhen
    Effektweg, zum einschlaifen von Effeekten
    Rückseitiger Klappfuß ermöglicht ca. 45° Schrägstellung, damit er ähnlich wie ein Wedge gehäuse auch etwas nach oben abstrahlt
     
  9. mephist0

    mephist0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #9
    Woha, big thx!
    Ich denk mal, der ist vernünftig. 150 Watt sind schon ganz in Ordnung, wenn ich bedenke, dass mein Amp nur 30 Watt hat. ;)
     
  10. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 02.10.06   #10
    vllt wären die hier auch was für dich (also einer davon):

    [also will dir nur mal n paar vorschlagen. weil warwick ja ne objektive sache is. manchen gefällt der sound einfach nicht. aber am besten,er testet so viele wie möglich aus(,die in seinem budget liegen).]

    https://www.thomann.de/de/fender_rumble_100_basscombo.htm

    https://www.thomann.de/de/fender_rumble_100210.htm

    https://www.thomann.de/de/laney_rb4_richter_bass.htm
    -> ne nummer kleiner :https://www.thomann.de/de/laney_rb5_richter_bass.htm

    soa,könnt dir nun noch n paar vorschlagen -> bei t...... gibs ja genug davon. ihr könnt sie euch ja mal angucken. dürften normal für ne probe reichen. aber dein freund müsste was drauf legen.

    mfg
    FtH
     
  11. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 03.10.06   #11
    Beim Proben muss ein Amp normalerweise wesentlich lauter sein als bei nem Gig ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping