5-Saiter für A-Tuning

von chimaira, 26.09.05.

  1. chimaira

    chimaira Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 26.09.05   #1
    Hallo,
    wie ich ja schon in einigen Threads geschrieben hab, bin ich mit dem Sound meines
    ESP LTD Viper 254 nicht zufrieden.
    Da ich auf A-D-G-C stimme, kommt grad die A-Saite nicht besonders gut rüber. Wenn ich mal ohne Verstärker spiele, sind die unteren Saiten auch wesentlich lauter als die A-Saite. Der Viper 254 ist halt ein 4-Saiter und dementsprechend nicht für ein so tiefes Tuning
    ausgelegt.
    Deswegen möchte ich mir jetzt einen guten 5-Saiter zulegen, bei dem das tiefe A auch gut rüberkommt. Preislich hatte ich mir so maximal 900.- € gedacht, sollte gut für Metal geeignet sein (Fear Factory usw.), und von der Form her am besten sowas wie Ibanez SR
    oder so. Was haltet ihr denn vom Ibanez SR905 oder Ibanez EDB605? Wären die fürs A-Tuning geeignet? Oder könnt ihr mir sonst einen empfehlen?
    Danke schonmal für eure Hilfe!
     
  2. Deep_Impact

    Deep_Impact Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 26.09.05   #2
    Du willst einen 5-Saiter in A-Tuning ???, also A-D-G-C-F ??? Bist du Gitartist, oder ein super Solist ?
    Ich würde einfach einen der beiden Bässe mit einer C-Saite ausrüsten und das Thema ist gegessen.
    Ich hab meinen Mayones auf bespannt mit E-A-D-G-C, musste nicht mal die Saitenlage oder die Halsspannung nach justieren. Allersdings haben viele Saiten Hersteller keine einzelnen C-Saiten im Angebot. Musst sonst nen 6er Satz kaufen und die H-Saite weglassen.

    Es kann natürlich sein, dass ich die ganz falsch verstehe und willst die H-Saite noch einen Ganzton runterstimmen.
     
  3. chimaira

    chimaira Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 26.09.05   #3
    genau, will die B-Saite noch einen Ganzton runterstimmen (die anderen Saiten natürlich auch :-)
    und das geht mit nem 4-Saiter nicht so gut
     
  4. Deep_Impact

    Deep_Impact Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 26.09.05   #4
    Warum sollte dich das aber bei einem 5-Saiter anders verhalten, als bei einem 4-Saiter. Ich würde eher nach anderen Saiten suchen !
     
  5. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.895
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 26.09.05   #5
    @ deep impact: er will tiefer werden, was soll das mit dem soloklampfer??

    @ chimaira: über sufu findest du vielleicht was zu dickeren saiten. welche für tiefere tunings geeignet sind. ich spiel auch nen halbton tiefer auf nem fünfsaiter und fahre da mit ner 130 h saite sehr gut. da geht auch noch tiefer. ich würde mit eventuell überlegen, auf eine 35" menus zu achten, da kommen tiefere tunings nicht so "lapprig". ein fünfsaiter wäre wegen der belastung auf den hals sinnvoll, da du ja auch nen fünfsaiter satz (headg)drauf hast. wenn du vielleicht noch ne 140er h draufspannst wirds für den 4er hals ev. zu viel des guten.
     
  6. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 26.09.05   #6
  7. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 26.09.05   #7
    ich hätte auch jemanden an der Hand, der so einen loswerden möchte und deine 900 EUR sicherlich unterbietet

    kannst dich bei Bedarf gerne per PM melden, dann stelle ich den Kontakt her




    ich hatte den K5 selbst mal und da kommt das A wirklich gut
    dafür isser ja auch gebaut bei Korn ...
     
  8. chimaira

    chimaira Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 28.09.05   #8
    erstmal danke für die antworten.
    der k5 ist sicherlich n guter bass, aber ich halte nicht viel von Signatures, egal ob es nun Fieldy oder sonstwer ist.
    Habe auf meinem Viper254 momentan GHS Boomers in den Stärken 075 - 095 - 115 - 145 drauf. Meint ihr es könnte auch an den Saiten liegen? Bin mit den Boomers eigentlich sehr zufrieden.
    Da die Saiten aber ohne Verstärker schon anders klingen, glaub ich das es wohl eher am Bass liegt. 5-Saiter sind ja auch für ein tieferes Tuning ausgelegt (Pickups, Bridge usw.)
    .
     
  9. Deep_Impact

    Deep_Impact Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 28.09.05   #9
    Könnte was damit zu tun haben, dass ich Metaller bin ! Für mich ist das A die Quarte zur E-Saite und nicht eine Oktave tiefer !!!
     
  10. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 28.09.05   #10
    So apodiktisch würde ich das nicht sagen. Da gibt es, wie so oft, solche und solche...

    ... und der K5 ist ein solcher! :D

    Die Proportionen sollten wohl doch einen ausgeglichenen Satz liefern, und prinzipiell sind Boomers schon gut (außer die Qualitätskontrolle bei GHS hat mal wieder schändlich versagt).

    Also, wenn der Bass trocken gut klingt, verstärkt aber nicht, dann ist alles in der Signalkette ab PUs mal skeptisch unter die Lupe zu nehmen.

    Klingt aber der Bass trocken nicht so gut wie verstärkt, dann ist irgendwas zwischen PUs und Cabs zu gnädig (und undifferenziert).

    Kritisch bei tiefer gestimmten 4-Saitern (und schlechten 5-Saitern) sind eher Kopfplatten, die Schwingungen zu stark absorbieren, und dann müßte man die entweder mit Furnieren stabilisieren — oder sich doch lieber einen anderen Bass zulegen...

    ... womit wir wieder beim Thema wären. Da wären genauere Beschreibungen des Wunschsounds hilfreich für sonstige Empfehlungen. Diverses von Ibanez solltest Du schlicht und ergreifend mal antesten, um zu sehen, wie Dir Sound und Handling gefallen.
     
  11. chimaira

    chimaira Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 28.09.05   #11
    @ Heike:

    hatte von Ibanez früher mal einen SR645 und einen SR765. war mit beiden
    eigentlich sehr zufrieden. hatte dann nur die blöde idee wieder nen 4-saiter spielen zu wollen, was bei dem Tuning halt nicht so toll rüberkommt.
    werd mir mal den SR905 genauer ansehn. leider kann ich den bei mir in der nähe nirgends probe spielen. kann mir einer was zu dem sagen?
     
  12. chimaira

    chimaira Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 02.10.05   #12
    hab jetzt im laden mal einen SR505 angespielt und fand ihn ziemlich gut
    (bespielbarkeit, sound usw.)
    in wieweit ist der SR905 denn besser? der hat ja einen ahorn-korpus, einen durchgehenden hals und eine string-thru-bridge option. wie macht sich das beim sound bemerkbar?
    bei welchem würde die A-Saite denn besser rüberkommen?
     
  13. _NB_

    _NB_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Kaff in Vorarlberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.05   #13
    legst du dich jetzt auf einen sr fest? denn der BTB is denke aufgrund der 35" mensur sicher besser geeignet, der Bassist von Six feet Under spielt zB: auch einen BTB(weiss net genau was fürn Model) in nem Video auf A gestimmt.
     
  14. slapstick

    slapstick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    492
    Ort:
    buxtehude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 02.10.05   #14
    wie siehts denn mit spector aus? die 5 saiter ham ja auch ne 35" mensur...
     
  15. scruffy

    scruffy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.05   #15
    Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen wie man seinen Bass nach Tuning kaufen kann.
    Zumal so ein Tuning wie bei Korn z.B. nichts aber auch gar nix mit Bass-Sound zu tun hat. Das ist nur noch geklapper. Du musst deinen eigenen Stil des spielens entwickeln und dir dann nach bedürfniss ein Bass kaufen und nicht auf grund von irgendwelcher Bands, den auf das A-Tuning bist du wahrscheinlich nicht selbst gekommen.
     
  16. chimaira

    chimaira Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 02.10.05   #16
    @ scruffy:

    ich spiel seit 4 Jahren Bass und das von Anfang an im B-Tuning.
    Das mit dem A-Tuning hab ich nicht wegen KoRn oder Fear Factory
    gemacht, sondern weil ich und mein Gitarrist es so wollten.
    Wenn ich alte Slayer Sachen höre, stimm ich meinen Bass ja auch
    nicht gleich auf E-A-D-G.
    Ich such jetzt nur nach einer Möglichkeit, wie das tiefe A auch
    bestmöglich rüberkommt.
     
  17. spyderbreed

    spyderbreed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    14.10.10
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Halle
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 07.10.05   #17
    @ scruffy

    das war ja ma ne sinnlose bemerkung

    @chimaira
    die BTB von ibanez kann ich nur empfehlen, spiele selber nen btb 405
    sehr druckvoller sound ! (am anfang villeicht n bissl umgewöhnung wegen dem breiten hals)
    aber der bass is wenigstens schön groß
    und fühlt sich somit auch an wien bass
    mit dem bass kannst du auch locker auf G# runter (hängt natürlich auch von deinem amp ab der muß dann natürlich power ham)
    naja auf jeden is der btb n bass mit eiern für bassisten mit eiern
    lass dir nich inne suppe spuckn von sinnlosen intoleranzien wie scruffy



    btw: fear factory habn uns auch dazu gebracht auf h bzw a# zustimmen weils einfach göttlich klingt
    fullstop
     
  18. Grind_King

    Grind_King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.05
    Zuletzt hier:
    3.04.12
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Döbeln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 08.10.05   #18
    würde auch sagen das der Ibanez K5(den der Fieldy hat) sicherlich die beste Wahl wäre.Ich finde das er sehr gut aussieht, und vorallem einen ziemlich geilen Sound hat.Ich hab den in einigen Gigs gehört und der Bass klang wirklich geil. Also ich würde dir diesen Bass empfehlen.Ich weiß nicht aber so ein Musicman 5Saiter Stingray Sub hätte sicherlich auch seine Reize.Der neue von Metallica hat ja auch nen Stingray.(auch wenn das mait A-Tuning nicht ganz vergleichen kann).Ich würde dir vorschlagen mal beide Bässe wenn es geht kräftig anzutesten. Hau rein
     
Die Seite wird geladen...

mapping