5 Topteile in engerer Auswahl welche lohnen sich wirklich ?

von FastfingerJoe, 15.03.06.

  1. FastfingerJoe

    FastfingerJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 15.03.06   #1
    Hi, also da ich immernoch auf der Suche nach "meinem" Amp bin,
    würde ich gerne wissen wer von euch mit einem oder mehr der folgenden Topteile Erfahrungen gemacht hat.
    Ich suche einen Amp mit einem "düster brachialen" Grundsound, besser gesagt dem Grundsound. :D ;)
    Oft höre ich dass der ENGL Powerball dort das nonplusultra ist, aber der kann doch nicht das Maß der Dinge sein. Oder etwa doch ? :confused:
    Der Amp sollte mindestens 2 Kanäle haben, ein ordentliches Brett bieten (Amerikanische Richtung) und kein Anfängeramp sein.
    Die 5 folgenden Topteile sind beim letzten "Ausschlußverfahren" übrig geblieben.

    Tech 21 Trademark 300
    [​IMG]

    Fender MH-500
    [​IMG]

    Peavey XXL
    [​IMG]

    Randall V2H
    [​IMG]

    Randall RH300G3
    [​IMG]
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 15.03.06   #2
    von diesen der tech21,aber in dem preissegment gäbe es auch schon klassiker wie 5150 und fireball....
     
  3. espguru

    espguru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    15.07.14
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.06   #3
    Ich kann dir aus guter und langer Erfahrung den Peavey XXL empfehlen! Ich habe diesen Amp bie vielen Gigs eingesetzt und hatte immer einen guten "amerikanischen" Grundsound. Peavey eben. Wenn du die SUFU benutzt findest du über diesen Amp einige sehr sinnvolle Reviews und Berichte.
    Nicht nur das der Amp 3 Kanäle mit jeweils 3 verschieden Grunsounds bietet, nein er ist auch noch mit der richtigen box dazu ordentlich laut und durchsetzungsfähig. Durch die TransTube-Technologie werden dir sehr authentische Röhrensounds geboten, die so gut wie keine anderen sind.
    Vom cleansten Cleansound über Crunch bis zum vollen Brett ist alles locker drin. Aber auch hier gilt, wie sonst auch, antesten, antesten und nochmal antesten!
     
  4. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 15.03.06   #4
    peavey ist auch meine empfehlung - allerdings der 5150 / oder jetzt 6505.

    ich spiel stereo über ´nen 5150 und ´nen warp 7.
    den warp 7 clean und den 5150 angezerrt.
    die eigentliche verzerrung kommt vom multieffektgerät (boss gx 700)
    schiebt ungemein und live hab´ ich seitdem niemehr soundprobls gehabt.

    wenn du aber nur einen amp benützt (natürlich den peavey) schiebt der trotzdem noch mehr als ein marshall (meine meinung - mag keine marshals und keine strats)
     
  5. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 15.03.06   #5
    Du nimmst anstatt der Zerre des 5150 die des GX700? Das grenzt ja fast an Gotteslästerung :D ;)

    Würde dir auch eher einen Fireball oder einen 5150 ans Herz legen, der XXL ist allerdings auch nicht übel.
     
  6. The_Condor

    The_Condor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.024
    Erstellt: 15.03.06   #6
    Hört sich sehr nach Peavey 6505 an(wie meine Vorredner schon erwähnten). Allerdings würde ich nach nem gebrauchten 6505 Plus ausschau halten. Hab ich zwar noch nicht oft bei ebay gesehen, sollte aber für nen guten 1000er gebraucht in nem sehr guten zustand zu haben sein. Ansonsten vlt. auch den XXX antesten. Musst halt entscheiden obs di die knapp 300 € aufpreis wert sind.
     
  7. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 16.03.06   #7
    bin ganz deiner meinung: Teste mal den Triple XXX an, das ding ist zwar geschmacksache aber hat ordentlich gain!
     
  8. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 16.03.06   #8
    hey,

    von deinen 5 genannten Amps, würde ich dir unbedingt ans Herz legen mal den RANDALL V2H zu testen! Die verzerrten Sounds dieser Amps sind schon nicht von schlechten Eltern und mit dem 6-Band-EQ hast du da auch noch jede Menge Einstellmöglichkeiten :great:


    Aber unbedingt SELBER ANSPIELEN!



    greetz
    jazzz
     
  9. DJerry

    DJerry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    1.909
    Erstellt: 16.03.06   #9
    Spiele den Tech21 Trademark 300 selbst über eine Marshall 1960A (die der Tech21 Box lt. Tech21 Mitarbeiter sehr ähnlich sein soll).
    Das Ding ist auf jeden Fall eine Versuchung wert, er hat nicht die absolute HiGain Zerre, und hat hatl ein etwas anderes Zerrverhalten, als ne Vollröhre, klingt aber auf keinen Fall transig höhenlastig.
    Der große Vorteil ist die enorme Flexibilität, da man jeden Kanal von Clean bis Brett spielen kann, einen 3-Band EQ pro Kanal hat und in jedem Kanal einen der 3 Charakteristika (Fender, Marshall, Boogie) wählen kann.
    Die Sounds, die das Ding abliefert sind definitiv sehr authentisch und gerade im Boogie Mode schiebt das Ding unglaublich, im Marshall Mode ist der klang schön durchsichtig und bietet die typischen Marshall Rotzmitten, ohne dabei aber so zu matschen, wie ein Marshall (hatte vorher einen TSL601).
    Sicher klingt er nicht wie die Originale, jedoch werden die Klangcharaktere schon sehr gut getroffen und man kriegt definitiv ein gutes Heavybrett hin.
    Gründe, die mich außerdem zu Kauf bewegt haben waren:
    - 300 Watt an 4 Ohm, also genug, um auch gegen großen Vollröhrentops anzukommen
    - kein Röhrenverschleiß, immer gleicher Sound, keine Röhren vorheizen, oder nach nem Gig abkühlen lassen
    - das Chassis steckt zwar im Gehäuse eines Topteils, hat aber nur 19" Format (2 HE) und kann mit einem optionalem Mounting Kit auch schön ins Rack gebaut werden...
     
  10. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 16.03.06   #10
    Naja da fand ich den Clean vom 5150 noch besser als den vom Warp.. und ehrlich, wenn du deinen Peavy nur zum ancrunchen benutzt weiß ich auch nicht. Gerade die "Voll auf die 12"-Zerre steht ihm am meisten, da KANN doch garkein Effektgerät mithalten...

    Erinnert mich an jemanden aus meiner Umgebung, hat nen Fireball-Halfstack und nimmt die Zerre aus seinem Digitech-Multieffekt... :o

    Edit:

    Ich empfehle übrigens auch den Fireball/6505+ anzuspielen, die haben zwar nicht diese "düstere" Zerre vom Powerball oder sogar Framus Cobra, Sägen aber dafür viel mehr und komprimieren nicht so stark (Trifft halt eher mein Geschmack, aber den Typ der zerre musst du für dich aussuchen)
     
  11. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 16.03.06   #11
  12. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 16.03.06   #12
    .....
     
  13. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 16.03.06   #13
    Ähm.. wow, soll mir das IRGENDWAS sagen?
    Schau mal auf www.frankenthal.de:rolleyes:

    Ein Link ohne sämtliche Erläuterung bringt mir garnichts.
     
  14. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 16.03.06   #14
  15. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 16.03.06   #15
    klingt angemessen, allerdings kann man aus Liedern schlecht den Typ eines Amps raushören, könnte genausogut ein Line6 Pod dahinterstecken ;).

    Ich sag ja nur, dass ICH die ampinterne Zerre des 5150 jedem Effektgerät vorziehen würde. Was du machst ist ja dein Bier, aber ich würd halt nochmal versuchen ob's nicht reicht, wenn du den Clean des 5150 mit bissl Chorus/Reverb aufbesserst und für angecrunchte Sounds die Zerre einfach mim Volumepoti runterdrehst. So würde ich's halt machen, da fänd ich nämlcih den Warp ein wenig überflüssig.
    Aber ist nur meine Meinung :-)
     
  16. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 16.03.06   #16
    @ Lum:

    wir reden aneinander vorbei.
    ich geh´ vom multi stereo raus.
    links 5150 - rechts warp 7
    und den peavey leicht angezerrt.
    stereo ist besser - da geht was!
     
  17. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 16.03.06   #17
    .....

    arg - wir lösche ich ´nen beitrag?
     
  18. Bea@guitar

    Bea@guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 16.03.06   #18
    Ich find den Huges&Kettner Matrix 100 Top noch gut:great: ! Ich will mir den Combo kaufen und der hat mir beim antesten sehr gut gefallen. Er hat 4 Kanäle!
    Den würd ich dir noch ans Herz legen...aber das ist ja wiedermal Geschmackssache!
    Einfach mal testen!
    ROCK ON, Bea
     
  19. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 16.03.06   #19
    Also der Peavey 6505 hat sicherlich auch einen "düster brachialen" Grundsound und gehört in dem Bereich zur Referenz. Ich würde mir dafür jedenfalls ein Vollröhren Topteil kaufen. Die haben im Hi Gain Bereich imo die Nase vorn. Der Powerball (für die die nciht soviele Features brauchen auch der Fireball) ist dafür auch bestens geeignet, aber es gibt noch eine Reihe andere Amps, wie Framus Dragon und so. Naja, ein wenig testen könnte mal nicht schaden. Es soll tatsächlich auch Leute geben, die lieber Transen spielen. Ob für zuhause ists wohl auch besser...
     
Die Seite wird geladen...

mapping