5. Wie feile ich an meinem Text?

von x-Riff, 11.05.06.

  1. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 11.05.06   #1
    Das Arbeiten am aufgeschriebenen Text

    Es gibt ganz selten Texte, die nach dem ersten Aufschreiben perfekt sind. Selbst literarische Genies, und derer gibt es je nun so viele auch wieder nicht, schaff(t)en es selten, etwas sofort druck- oder hier besser singreif niederzuschreiben. Ich unterstelle mal (nicht bösartig !), dass der Hauptgrund, einen Text später nicht mehr verbessern zu wollen, meistens eigene Faulheit ist. Es hat auch nichts mit fehlender Kreativität zu tun, wenn man später einen Text überarbeitet, nein, der kreative Part ist dann meistens nahezu beendet. Das Feilen und Nachbehandeln ist eher dem handwerklichen Tun zuzuordnen. Trotzdem Vorsicht und bei jeder Änderung eines Textes immer darüber nachdenken, ob er dadurch wirklich besser wird. Die Undo-Funktion sollte immer Bereitschaft haben. Auch wenn es lächerlich klingt, vergesst nicht, Sicherheitskopien zu machen.

    Ich werde mich nachfolgend auf unsere Muttersprache beschränken, wobei ich stillschweigend voraussetze, dass die Muttersprache der meisten hier Lesenden wohl Deutsch ist. Vorher aber mehr Allgemeines.
     
  2. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 11.05.06   #2
    Der obige Text ist von steinhart.

    Ich habe ihn hier reingestellt, damit hier an ihm - falls nötig - weiter gearbeitet werden kann.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping