50/ 100 wtt röhre lautstärke

von gecka88, 20.05.07.

  1. gecka88

    gecka88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 20.05.07   #1
    hallo bin am überlegen, mein valveking topteil (100 watt) zu verkaufen und mir dafür den combo mit 50 watt zuzulegen. der grund ist schlichtweg die lautstärke, ichkann den avleking absolut nicht zuhause spielen, ist das ein großer unterschied zwischen den 50 wattt und den 100?
    gruß mike
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 20.05.07   #2
    Nein, ein Lautstärkeunterschied ist kaum vorhanden und ich denke nicht, dass die Aktion sich lohnen wird.
    Wo liegt das Problem, wenn du den Amp einfach leiser drehst?
    Auch wenn es dann nicht all zu toll klingt - zum Üben sollte es doch reichen, oder?
    Ich spiele zuhause auch mit einem 50W Röhrencombo oder einem 150W/50W Halfstack und ich komme wunderbar zurrecht.
     
  3. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.818
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.986
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 20.05.07   #3


    Unterschiede was Lautstärke angeht? Hier!

    Oder Unterschiede in der Ausstattung? Die sind mWn nicht unwesentlich. Kein Resonance- und kein Presence-Regler wenn ich mich nicht irre. War da noch was???
     
  4. gecka88

    gecka88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 20.05.07   #4
    es geht mir ja nich um die lauten leistungen sondern um die leisen, wenn ich den 100 watt gerade so aufdrehe das er klingt, klingts durchs ganze haus und es nicht mehr angenehm laut.
    und jetzt wollt ich halt wissen, ob ich den 50 watt auch spielen kann ohne das man die lautstärke als unangenehm empfindet
     
  5. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 20.05.07   #5
    Du kannst weder 50 noch 100 Watt zu Hause ausleben, ohne dass die Fensterscheiben rausfliegen. Ich übe in verschieden Zimmern mal mit 60, mal mit 100 Watt - Amps, nur eben bei Zimmerlautstärke.

    Dem 100Watt-Engl klemme ich z. Hause den Lüfter ab, da mich das Rauschen stört.
     
  6. Rollingstone

    Rollingstone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.07
    Zuletzt hier:
    26.06.15
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    446
    Erstellt: 20.05.07   #6
    Kauf Dir für zu Hause lieber ein Vox ToneLab, da kannst Du über Kopfhörer üben und gehst niemandem auf den Senkel. Die Sounds sind eigentlich ziemlich gut, außerdem kann man das Ding auch für Recording mit Homestudio ect. verwenden. 50 Watt Röhre sind für zu Hause einfach zu laut.
     
  7. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.969
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 20.05.07   #7
    über kopfhörer üben ist aber total nervig..

    und verallgemeinert das bitte nicht alle so bös.
    man kann auch mit nem 100W röhrenhalfstack auf zimmerlautstärke super sounds haben. vllt nicht mit jedem, aber auf sowas kann man beim kauf achten. (!)

    ich hab jedenfalls absolut kein problem (in unserem extrem hellhörigen haus) damit.
    klar die absoluten super highgain xyz sounds kommen nicht so toll rüber, aber alles was clean bis crunchig ist, ist absolut kein thema. das ist leiser als wenn ich musik hör..

    und üben tut man eh clean, damit man die fehler besser hört *gg*
     
  8. gecka88

    gecka88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 20.05.07   #8
    leute , ich will den 50watt amp nicht als reinen übungsamp. als übungsamp hab ich den microcube und der is auch ganz gut oder sonst den toneport, der mir fast noch besser gefällt. aber ich will nen amp haben, den ich MAL zuhause spielen kann.
    weil ich eigneltihc ne recht dicke stereoanlage habe, die man wirklich auch durchs ganze haus hört wenn ich die aufdreh, aber der valveking übertönt die noch im berreich 2 von 10... und das einfach csheiße. und in der musik ag vonne schule möcht ich den auch gern spielen, weil dort ists net so laut wie inner mettal band . halt mit gedämpften schlagzeug und so.. aber selbst auf lautstärke 1 war der valveking 100 zu laut..also im zerrberreich
     
  9. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 20.05.07   #9
    Dann stell ihn eben nicht ganz auf 1...

    Mal im Ernst, soetwas sollte man vor dem Kauf testen.
    Der 50W Amp klingt eher etwas weniger "brachial" und druckvoll aber laut ist er dennoch.
    Du kannst mir einer schönen Formel ausrechen, wie groß der prozentuale Unterschied sein wird.
    Hier ist sie:
     
  10. gecka88

    gecka88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 21.05.07   #10
    damals braucht ich den nur für die band, da war minimale lautstärle kein kriterium, da es die net mehr gibr, sind halt auch andere kriterien wichtig..
    und leiser als geht iwie net^^, also wirklich gerade da wo erg erade eben klingt, nunja soll auch egal sein, werd dann ma antesten gehen und kugn wie dannd er unterschied ist
     
  11. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 21.05.07   #11
    Screamer hat Recht: zw. 50 und 100 Watt ist kaum ein Lautstärke-Unterschied hörbar.
    Was einen Unterschied machen kann, sind die Speaker; die dürften beim Topteil andere sein als beim Combo.

    Zu Hause sollten beide Amps gehen, sofern der Mastervolume-Regler genau genug ist. Klingt zwar dann nicht ganz so gut, wenn man das Master auf Zimmerlautstärke runterdreht, klingt aber vielleicht immer noch besser als ein billiger Transen-Übe-Amp.
    Ciao
    B.
     
  12. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 21.05.07   #12
    Für daheim üben ist eine 15W 2xel84 Endstufe schon sehr laut. Jaja, nennt mich nur Weichei :D Aber lässt sich ertragen, und man muss die auch schon ein wenig aufdrehen, damit man schönen sound bekommt.

    Lg Stefan :)
     
  13. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 21.05.07   #13
    Wie wahr! Bei aufgedrehten 15 Watt ist es sehr schnell vorbei mit der Toleranz der sonst gutmütigen Nachbarschaft.
    Für den Heimbetrieb sind 5 Watt absolut ausreichend (und eigentlich auch schon viel zu laut).
    Optimal wäre ein kleiner Röhren-Combo mit einer EL84, der so um die 5 Watt drücken kann. (Lässt sich auch prima als Einsteigerprojekt selbst bauen! Guckst Du "OneStone Verstärkerbaukurs" hier im Forum)

    /V_Man
     
  14. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 21.05.07   #14
    Um das nochmal kurz zu quantifiezieren: doppelte Leistung => 3dB mehr Lautstaerke (also praktisch kein unterschied). Und wenn man nen Speaker mit nem ordenlichten Wirkungsgrad hat, dann sind 5Watt auch schon zu laut.

    Gruesse vom Elm
     
  15. Rostfrei

    Rostfrei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    711
    Erstellt: 21.05.07   #15
    Hallo gecka88,

    ich besitze ebenfalls das Valveking Topteil 100 und ne 4x12 . Ich hatte in den paar Tagen in denen das Teil bei mir zu Hause stand keine Probleme eine Übungslautstärke , die in etwa Zimmerlautstärke entsprach, einzustellen. Also Low Gain Gitarreneingang 2 (10 dB leiser als Eingang 1) verwenden und Volume an der Gitarre mitbenutzen, dann geht das locker.

    Gruss Rostfrei
     
  16. rog_72

    rog_72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    669
    Erstellt: 21.05.07   #16
    Wobei ich dann Dein Problem schon nicht ganz verstehe... Aus dem Microcube bringst auch bei kleinerer Lautstärke gute Sounds - warum dann den anderen Amp zum üben benutzen??

    M.M. nach wird ein 100Watt Röhrenamp in Zimmerlautstärke sowieso nie so gut tönen, wie wenn man ihn richtig aufdreht..
     
  17. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 21.05.07   #17
    Na sowas! Erscheint der regelmässige "Lautstärke von Röhrenamps"-Thread erst am Sonntag!! Kinder, wir werden nachlässig. Zweimal die Woche muss schon sein!

    :p :D
     
  18. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 21.05.07   #18
    spielst du das top über ne 4x12er daheim? ich sehe das problem darin. so ne dicke box hat halt einfach auch immer ziemlich wumms. leg dir doch ne 1x10er oder 1x8er für zu hause zu, am besten hinten offen! dann kommst du auch auf die lautstärkeverhältnisse eines zimmerübungsamps ohne dass das ganze haus wummert.
     
  19. gecka88

    gecka88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 21.05.07   #19
    ich weiß wie laut röhren sind, aber ich glaub ihr versteht das problem einfach nicht :D

    ich will ihn ab und zu spielen, also wenn ich gerad bock auf richtig rocken hab was sicher nich jeden tag ist...
     
  20. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 21.05.07   #20
    Ich hab die Lösung - spiel Harfe :D. Spaß beiseite, für dich würde es ein kleiner Transenamp voll tun (oder ein größerer).
     
Die Seite wird geladen...

mapping