5150 lautstärke abfall oder nur einbildung ?

von Superterrorizer, 24.09.05.

  1. Superterrorizer

    Superterrorizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    2.10.05
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.05   #1
    hallöchen, ich muss mal wieder was nachfragen bezüpglich meines amps bin mir nämlich gradn ett so sicher ob alles astrein ist. hatte ihn grad beim amptechniker und hatte ihn recht lange dort hab ich gefühl das er leiser geworden ist, hab sonst so auf volume 3 gespielt und nu muss ich locker 5 machen um gegen meinen marshall anstinken zu können, kann natüerlich sein das ich esm ir einbilde aber ich find keine erklärung dafür der marshall ist auf master 1 und boost channel 10 und den peavey muss ich auf 5 machen damit die lautstärke verhältnisse ausgeglichen sind, wie ist das bei euch ? oder könnt ihr mir as erklären wieso das so n unterschied ist, liegt das vielleicht auch echt an irgendwelchen soundeigenschaften der amps oder ist vielleicht doch rein zufällig was kaputt gegangen ?
    z.b. vorstufenröhren ? oder eine ?

    danke...
     
  2. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 24.09.05   #2
    Hat der Techniker zufällig die Endstufenröhren gewechselt? Könnte nämlich sein, dass durch nen Markenwechsel so eon Problem auiftritt. Röhren von verschiedenen Herstellern haben verschiedene Charakteristika und ich könnte mir vorstellen (bin mir nicht sicher), dass sowas auch dazu gehört.

    MfG
     
  3. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.05   #3
    ich hab ein ähnliches problem mit meinem amp..allerdings kein peavey, sondern ein marshall 9200.

    hat der peavey auch ne phasenumkehrröhre? hat dein amptechniker darin bezüglich was gesagt?
     
  4. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 24.09.05   #4
    Wat hat der Technikmensch denn an der Kiste gemacht???

    Bzw. weswegen war er denn da?:confused:
     
  5. Superterrorizer

    Superterrorizer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    2.10.05
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.05   #5
    naja der amp war beim techniker weil irgendwas auf der platine futsch war, kalte lötstelle oder so, die bässe und lautstärke waren abnormal hoch ich hab den amp fast ausgedreht und es war abartig.

    naja letzendlich sollte er nen rundumcheck machen und die sache halt noch beheben, aber von röhrenwechsel war nicht die rede, da hat er auch nix gemacht, und vo nder phasenumkehrungsröhre hab ich ehrlich gesagt auch kein plan. also ich könnte ihn nochmaal anrufen und nachfragen, die endstufen sind aber definitiv die gleich wnei vor her, er hatte ja auch extra nachgefragt wie alt die sind. ich würde so spontan auf die vorstufe tippen, aber macht für mich keinen sinn....


    was meint ihr ?

    danke schonmal für eure hilfe
     
  6. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 26.09.05   #6
    Na, wenn der Techniker nicht an den Röhren rumgefummelt ( können eigentlich diesbezüglich nur Die Endstufen sein) hat und diese Probleme erst nach der "Überholung" aufgetreten sind, stellst Du ihm den Amp gefälligst wieder auf die Werkbank!!!!! Wer weiß, was er da neu verlötet hat und ob die Bauteile in Ordnung waren bzw. sind. Auch Techniker machen ab und zu Fehler.

    (Da könnte ich'n dickes Buch drüber schreiben!)
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.09.05   #7
    Hattest du den Vergleich auch schon vor dem Tech.-check?

    Man kan nämlich leider Amps, selbst mit gleicher Leistung, nicht Lautstärkemäßig miteinander Vergleichen. Es gibt einfach zu viele Faktoren die die Lautstärke beeinflussen, alleine der Regelweg des Vol.-Poti könnte anders sein und dann muss man schon weiter aufreissen.


    Ansonsten gehen vll. doch die Endstufenröhren in die Knie und sollten mal gewechselt werden?!
    Wie lange sind die schon in dem Amp drin?
     
  8. rockon4ever

    rockon4ever Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    17.07.06
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.09.05   #8
    Ähem, wenn Du schreibst der Amp war bei dem Techniker weil er vorher unnormal laut war, auch wenn Du ihn fast komplett runter gedreht hattest... Liegt es dann nicht nahe dass Du nun einfach die "normale" Einstellung fährst? Wobei - einen 5150 auf 5 aufzudrehen ist echt hart. Bei der Lautstärke könnte ich normalerweise kaum neben dem Amp stehen da das echt Höllenlaut ist. Bei meinem 6505+ komm ich über 3 bis 3,5 nicht hinaus...
     
  9. Superterrorizer

    Superterrorizer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    2.10.05
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.05   #9
    Hey danke für eure antworten.

    also ich werde dann denke ich wohl den techniker nochmal anrufen und mit ihm das klären, weil ich denke das das nichtsmehr mit nem anderen empfinden zutun hat bezüglich mitten oder so. Ich weiss auch das ich früher den amp auf 3,5 hatte und da dann eher bescxhwerde kam weil ich drums fast übertönt habe. ich hab den amp nie auf 5 gespielt weil er so krass laut war meistens eher im 2-3 er bereich weil man einfach bei 3,5 schon so derben druck gehatte das echt alles vibriert hat und dies ist jetzt kein stück mehr der fall, auch bei 5,5 was ich teilweise machen muss weil ich total im hintergrund bin is nemmer der druck, da fehlt was, natürlich ist es okay, aber so hab ich ihn einfach nicht in erinnerung und ich denke ich kenn den amp jetzt gut genug um sowas abschätzen zu können.

    Ich hoffe es ist nur ne kleinigkeit wie z.b. beim transport oder so sind vorstufen kaputt gegangen. das ist mit meinem marshall z.b. passiert einfach beim transport vom einen in den anderen raum vorstufe futsch gegangen, röhre gewechselt und wieder alles fein... naja ich danke euch und werd berichten was der techniker sagt.

    was mir noch einfiel, der letzte defekt ist im studio aufgetreten, und war so extrem das ich doch sehr sicher sein kann das der amp nett schon die ganzezeit kaputt war.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping