59er Les Paul bei ebay! ist da was faul?

von FABGit, 06.07.07.

  1. FABGit

    FABGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Dietzhölztal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 06.07.07   #1
  2. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 06.07.07   #2
    Da er die Seriennummer abdeckt wird es noch spanischer. Ansonsten könnte man es nachprüfen.
     
  3. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 06.07.07   #3
    Abdecken der Seriennummer ist eine Vorsichtsmaßnahme.;)

    Wie man sieht ist die mit einem schwarzen Viereck bedeckt, welches wahrscheinlich mit einem Fotobearbeitungsprogramm (vllt. auch nur mit Paint) eingefügt wurde. Das beugt halt vor, dass jemand sich einfach das Foto klaut und für seine Zwecke missbraucht (sprich: Auktionen, Verkauf etc.).

    Inwiefern beugt das vor ?
    Ganz klar, jemand der wirklich interessiert ist an der Gitarre wird die Seriennummer wissen wollen. Wenn jetzt allerdings jemand das Foto nur geklaut hat, weiß derjenige die Sereienummer nicht und kann somit keine Antwort geben. Das wirkt dann wiederum misstrauenserweckend gegenüber dem(/den) potentiellen Käufer(n).;)

    Sollte ich mich in irgendeiner Form irren, bitte ich euch mich zu korrigieren.:)
     
  4. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 06.07.07   #4
    das mit der verdeckten seriennummer hat meiner meinung nach einen anderen sinn:

    jeder, der gitarren gut kopieren kann, ist in der lage - mit der entsprechenden seriennummer - eine 1:1 kopie anzufertigen. man stelle sich vor, es baut einer im keller eine LP Special, aged sie authentisch, bringt die Gibson Logos an und verwendet als Krönung noch eine originale seriennummer aus 1959.
    wer wäre dann in der lage, das original von der kopie zu unterscheiden?

    und das scheint ja auch alles schon vorgekommen zu sein. sonst wäre man sicher nicht so vorsichtig.
     
  5. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 06.07.07   #5
    Das kann alles mögliche sein.

    Komisch ist nur: er schlägt 4000 € an und ist nicht einmal in der Lage, vernünftige Fotos zu machen.

    Gibt an, kein Vintage Experte zu sein, weiß aber in etwa, welche Stellen er fotographieren muß, um anhand von Fotos einigermaßen was aussagen zu können ( nur halt schlechte Fotos ).

    Die Gitarre kann schon echt sein, hat aber über die Jahre anscheinend viele Originalteile verloren. Für einen Spieler sicherlich interessant, wenn sie gut ist. Für einen Spieler ist sie aber dafür zu teuer.

    Für einen Sammler wäre sie interessant, wenn er die Möglichkeit hat, sie in den Originalzustand zurückzusetzen. Soll heißen: Mechaniken, Tailpiece, Pickup, Elektronik. Das sind noch einiges an Folgekosten, die da warten.

    Ach ja: Headstock von vorne und von der seite wären da auch ganz nett. Dann wär man schonmal ein Stück weiter.
     
  6. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 06.07.07   #6
    Wenn es eine 59er ist.. ist aber nicht mehr viel 59er Jahre Zeug dran, komplette HW und Elektrik wurde ja getauscht.. leider. Richtig hässlich: versetzter Gurtpin.

    Was merkwürdig ist: Er zeight die Kopfplatte nicht im Detail (und die sieht ziemlich daneben aus, wenn man denn dem einen Foto glauben darf..).

    Die Sache mit der "Fälscherprävention" lasse ich im Grunde aber nicht gelten. Derjenige der das machen will wird auch nicht davor zurückschrecken den möglichen Käufer zu spielen und ein Foto der Seriennummer per Email haben zu wollen.
     
  7. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 06.07.07   #7
    Selbst wenn die Gibson echt ist und Bob Marley sie schon in der Hand gehabt hätte... so hässlich wie das Ding is, in dem Zustand und so unorginal wie alles getauscht wurde... ich würde dafür vieleicht 200 Euro ausgeben... so als Deko zum Angeben...

    4000 Euro original oder nicht... wer kauft das Ding, was aussieht wie ins Klo gefallen bzw. von Orville als Witz gedacht?

    Man kann sicherlich in dem Laden in Hamburg nachfragen ob die Gitarre echt ist, schließlich wird sich da doch jeder Verkäufer an eine 59er Gibson erinnern... oder nicht?
     
  8. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 07.07.07   #8
    Wer zieht sich potthässliche Markenklamotten an? Wer lässt sich geschmacklose Goldamaturen ins Bad bauen? Snobs.
     
  9. Twiety

    Twiety Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    20.10.12
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 07.07.07   #9
    Das mit der abgedeckten Seriennummer auf dem Foto ist meiner Ansicht nach eine Vorsichtsmaßnahme.
    Es gibt z.B. auch genug kriminelle Elemente in der Welt, die z.B. auf die Idee kommen könnten, sich eine Seriennummer von Fotos abzuschreiben und dann zu behaupten, dass ihm oder ihr genau diese Gitarre mal geklaut wurde...habe ich schon mal irgendwo in einem Forum gelesen.
    Dass die Gitarre von 1959 ist kann gut möglich sein und ich denke, dass die tatsächlich echt sein könnte.
    Mit den zahlreichen Austauschteilen ist aber sicherlich der Preis zu hoch denke ich, wobei ich natürlich in keinster Weise Experte bin...naja, ehrlich gesagt habe ich da nicht wirklich Ahnung.
    Aber wenn man mal bei Ebay.com schaut findet man immer mal wieder vergleichbare Instrumente, die mit 100% Originalteilen nur unwesentlich teurer sind.
     
  10. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 07.07.07   #10
    Wer kauft sich Fender custom Modelle für 20000€ die ausschauen als ob Jimi Hendrix sie schon zertrümmert hätten.Also da is die Gitarre wenigstens echt original.
    Nur eins verwundert mich.Wenne er kein Vintage Experte ist warum weiß er dann das er die Seriennummer zensieren muss?
     
  11. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 07.07.07   #11
    ich finde, man muss kein vintage experte sein, um zu wissen, dass es besser ist, eine seriennummer nicht preiszugeben.

    schließlich muss man ja auch kein bänker sein, um zu wissen, dass man seine konto-PIN-nummer nicht veröffentlicht!
     
  12. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 07.07.07   #12
    und merke: nur weil er kein VINTAGE experte ist, heißt das nicht, dass er sich generell nicht mit gitarren auskennt - das tut er scheinbar schon, sonst hätte er sich nicht getraut, was auszutauschen. viele die ich kenne schrecken vor sowas zurück, in dem glauben, davon wird die gitarre zerstört.

    auch interessant: an selbstabholer - also da ist schon vertrauen im spiel, denn da gibts auch keinen betrug oder sowas.

    vintabe-experte bin ich auch nicht, und weiß, dass man richtig alte gitarren teuer ansetzen kann.
     
  13. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 07.07.07   #13
    Einen Spieler würde sicherlich interessieren, daß die (nicht so toll klingende) Badass Bridge schon am Limit ist. Jedes normale einteilige Tailpiece *könnte* intonationsmäßig ein Desaster bedeuten. Ganz davon abgesehen, daß diese Gitarren noch nicht mal zwangsläufig besonders gut klingen.

    Zum Preis sag ich nix - das ist sowieso schon längst jenseits von gut und böse. Auch wenn sich der Hype langsam wieder zu legen scheint. Bei ebay sieht man zumindest, was die Leute wirklich für sowas zahlen, ansonsten sieht man ja nur die Mondpreise, die irgendwelche Händler, Sammler oder "Investoren" verlangen - und ob die tatsächlich jemand zahlt...?

    Ich denke, daß eher kein Betrug vorliegt - sicher sein kann man natürlich nicht. Der Käufer wird die Gitarre ja wahrscheinlich persönlich abholen und begutachte bzw. begutachten lassen - für nen Betrüger schon riskant, da kann man grad bei ebay einfacher abzocken.
     
  14. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 07.07.07   #14
    Ich würde auch sagen, daß ist ein Indiz dafür, dß das hier kein Fake ist. Wenn jemand einen Fake verkaufen will, ist das Letzte was man will, den Verkäufer bei sich zu Hause haben zu wollen.

    Ansonsten frag doch einfach mal per Mail, ob er dir ein Foto von der Seriennummer zuschicken kann.
     
  15. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 07.07.07   #15
    ich glaube auch, dass die gitarre echt ist. durch das angebot des persönlichen kontaktes, wird das ganze schon um einiges seriöser, als es auf den ersten blick scheint!

    ich schätze, dass der verkäufer zwar weiß, dass er eine 1959er LP hat, aber mit dem preis hat er sich etwas überschätzt...

    ...oder er weiß ganz genau, was die gitarre wert ist und will wissen, was preislich geht. das ist vielleicht gar keine blöde idee, erst mal zu hoch anzusetzen - vielleicht kommt ja noch einer...
     
  16. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 08.07.07   #16
    also der typ schreibt rein:
    - 2002 erworben bei No.1 Fachhändler in Hamburg. Angaben erfolgen auf deren Aussage.

    wer nun glaubt das dieser laden nicht seriös sei irrt da ganz gewaltig. und ehm bei so nem teil lässt sich dies auch gut zurück verfolgen...mail zu No.1 würde reichen denn auch die haben nicht jeden tag so ein teil zum verkauf.

    dies ist für mich auch ein recht eindeutiges indiz dafür das es sich um original handelt!
     
  17. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 08.07.07   #17
    ......Trotzdem werden die sich hüten, mit irgendeiner Aussage in eine Ebay-Auktion einzugreifen - ausser bestenfalls: ja, die war bei uns, die ist echt. Dann allerdings ist die Info absolut zuverlässig. Die Vintage-Abteilung von No1 ist fachlich fit.
     
  18. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 08.07.07   #18
    dann steht einem kauf ja nichts mehr im wege...;)

    also, wer hat die 4000 euro über?
     
Die Seite wird geladen...

mapping