6505 boosten

von espguru, 11.07.07.

  1. espguru

    espguru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    15.07.14
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.07   #1
    Tag zusammen!

    Welches Pedal ist am ehesten geeignet um dem 6505 singende Lead-Sounds zu entlocken? Mein Rhythmus-Sound gefällt mir sehr gut... Mit etwas boost wird sicher auch ein guter Lead-Sound daraus. Ist z.B. das ZW-44 von MXR gut geeignet oder harmonieren die Geräte nicht miteinander? Bitte schreibt mir eure Meinungen und Erfahrungen!

    Beste Grüße

    espguru
     
  2. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 11.07.07   #2
    Zum ZW-** kann ich nicht viel sagen, aber der digitech Bad monkey ist ein sehr guter analoger Tube Screamer-Klon und bringt so ziemlich alles zum singen... Eine richtig schön glatte Verzerrung mit viel Mitten.
     
  3. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 11.07.07   #3
    Ich hab zwar keinen Peavy, aber den Zw-44 und den Bad-Monkey. Ist beides zu empfehlen, tut beides was es soll und das wirklich gut.

    Für singenden Lead-Sound (worunter man ja vieles verstehen kann) gefällt mir das Zw-44 besser, es komprimiert etwas mehr und "singt" daher besser. Aber Geschmacksache, einfach mal ausprobieren.

    Vorteil des BadMonkey: der Preis :great:, eigentlich unschlagbar für das Geld.
    Nachteil: der Bypass. Austesten, ob du nen Soundunterschied hörst, bzw. ob du ihn evtl. mit EQ am Amp ausgleichen kannst.
     
  4. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    864
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    215
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 11.07.07   #4
    Ich bin mit meinem Ts-7 sehr zufrieden, nur wenn du dir wirklich was gutes leisten willst dann kauf dir ein Tonebone Plexitube oder Hot British. Zum Anboosten zwar nicht aber wenn man auf clean schaltet und dann den Tonebone einschaltet, dann hast das große AHA erlebniss. Wenn dir der Od vom JVM Marshall gefällt dann kauf dir ein Tonebone.
     
  5. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 11.07.07   #5
    n original distorion + (vorbild des zw) oder n original tubescreamer von ´81 würd abhilfe schaffen... wenns geld nicht reicht: schau dir mal mohomods an, link such ich dir auf pm-anfrage gern raus. fettestens gemoddete proco ratten und entrussifizierte müffler gibts da verdammt günstig... achtung: finger weg vom shredmaster zum 6505/5150/+/- anboosten, das endet in frustration. das neue gerät was bob bradshaw von custom audio eletrics in zusammenarbeit mit mxr rausgebracht hat ist ebenfalls nicht zu verachten, ist halt kein "anboosten mit zerrer" mehr sondern schon richtiges boosten (merkt man auch am preis) und wenn du keine mühen und kosten scheuen willst, nichts gegen die katze im sack hast: vorm boosten erst mal n sonic maximizer ausprobieren ;)

    grüßle
     
  6. espguru

    espguru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    15.07.14
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.07   #6
    Über dieses MXR Ding, den MC 401, habe ich auch schon nachgedacht. In wie fern verändert sich der Sound vom 6505 bei dem Gerät? Wird dieser einfach nur lauter, komprimierter oder offener, mehr Sustain, schnelles singen der Töne etc??? Danke für Antworten!
     
  7. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 11.07.07   #7
    Also wenn es wirklich ein reiner (!) Booster ist, macht es nix anderes, als den Eingangspegel zu verstärken. Im Grunde genommen so wie es dein Gain-Regler macht: wenn du den auf Halb stehen hast und dann aufdrehst hast du genau den gleichen Effekt, nämlich hauptsächlich mehr Gain und je nach Amp mehr oder weniger stärkere Kompression. Je nach Gain-Einstellung und Konstruktion des Amps kann es auch noch etwas lauter werden.

    Die meisten Overdrive-Pedale die man zum Boosten beutzt färben eben zusätzlich den Sound, bestes Bsp: Tubescreamer. Er "dünnt" den Sound etwas aus und komprimiert mehr, wodurch der Solo-Sound cremiger wird und sich besser durchsetzen kann (ohne wirklich viel lauter zu sein).

    Fazit: wenn dir der Sound deines Amps auch für Solos gefällt und du nur mehr Gain haben willst, nimm eher einen Booster. Wenn du den Sound etwas verändern willst, lieber ein Overdirve mit guten Boost-Reserven (TS, Zw-44, Boss SD-1/, BadMonkey usw.).
     
  8. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 11.07.07   #8
    kompression auf jeden fall, der macht den hahn ein wenig dichter... lauter nur bis (im normalbetrieb) etwa 2-3 db. beim anzerren kann ich dir versichern dass der eigensound vom amp weitaus überwiegt, (bin selbst so n 5150 boostfanatiker).
     
  9. espguru

    espguru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    15.07.14
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.07.07   #9
    Prinzipiell hört sich das schon mal nach dem an was ich suche! Fürs Rythmus-Brett ist mein Sound klasse. Lead ist auch in Ordnung. Etwas kompression, Sustain etc... wären da super. Und das alles ohne krasse Verfärbung. Klingt gut!

    Jetzt habe ich ein leichten Hall zum andicken und ein wenig Delay. Wenn der Grundsound hier jetzt noch etwas dichter wird.... :great:
     
  10. L?nne

    L?nne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.07   #10
    Hi, jemand Erfahrung mit dem 6505 und nem Equalizer zum Boosten ?
     
  11. L?nne

    L?nne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #11
    Spielt niemand 6505 und Equalizer?!
     
  12. anti.held

    anti.held Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    526
    Erstellt: 08.11.07   #12
    Also, soweit ich weiß is der ZW dem alten Boss SD-1 nachempfunden, schließlich hat Zakk das ja jahrelang benutzt bevor er das Signature-Teil gekriegt hat.
    Is imho ein ziemlich geniales Gerät und übertrifft alles was ich bisher an Overdrives gespielt hab. Leider is meins aktuell kaputt :(
     
  13. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 08.11.07   #13
    ich spiele meinen 6505+ über nen mxr equalizer . das teil ist nur zu empfehlen man kann den amp echt komplett anders erklingen lassen, ist halt nicht schlecht um dir auf knopfdruck einen zusätzlichen channel zu basteln.

    ich habs so gemacht das mein crunch channel (der sich mit clean channel den equalizer ja teilt) auf clean settings sind ( der amp kann wirklich clean klingen!) und mein "lead" channel mein rythmus channel ist, wenn ich soli spiele (was doch desöfteren mal vorkommt ;D ) trett ich auf den footswitch wechsel in den effektloop und stehe soundtechnisch im vordergrund.
    bin also gut zu hören, kann sound komplett auf solo umkrempeln und kann per fußschalter wechseln, was will man mehr ?
     
  14. L?nne

    L?nne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.07   #14

    Danke, genau das wollte ich wissen. Bloß nicht noch mehr Kabel (Effektschleife) vor den Füßen.Da ist die schaltbare Loop echt Gold wert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping