7ender: Selbstverständniss einer Firma

von hansihugo, 21.06.04.

  1. hansihugo

    hansihugo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #1
    Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Kundendienst/Ansprechpartner bei 7ender gemacht? Seid Ihr auch so abgewimmelt worden?
    Ich hatte eine Anfrage an Fender gestellt bezüglich meiner Telecaster, die zugegebenermaßen etwas exotisch, aber original ist. Fender Deutschland weiß nix, Fender Europe auch nix. Beide verweisen mich an einen Mr. Gearhead in den USA. Der soll die "Kundenbetreuung" bei Fender darstellen. Die haben allerdings auch kein Wissen oder Interesse und verweisen an irgendwelche anderen Foren, weil Fender selbst nix über seine eigenen Produkte weiß oder in Erfahrung bringen möchte. Für mich ist das eine Negativkaufempfehlung ersten Ranges. Was soll ich mit Produkten einer Firma anfangen, die im Servicefall so ungenügend zu Werke geht? :mad: :evil:
     
  2. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 21.06.04   #2
    Hi

    Also ich versteh nicht ganz dein problem :confused:
    Im servicefall ist erst mal dein händler der ansprechpartner da du bei ihm das instrument gekauft hast ist er auch zuständig für garantiefälle und er wickelt die sache dann mit der firma ab . Gerade er sollte dir beim kauf auch die infos geben die du haben möchtest er sollte dir also was über die gitarre erzählen können , aus welche holz sie ist welche pu's drin sind eben alle diese kleinen infos die man in erfahrung bringen möchte wenn man sich sowas anschaft .
     
  3. Erik B.

    Erik B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.05
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 21.06.04   #3
    Ja, das ist ärgerlich. Ich versuch trotzdem mal eine Erklärung (spiele selbst auch Fender). Was für dich (und mich) ein Unikat ist, exakt DIE Gitarre, mit der man seine Ideen umsetzen kann, ist für Fender ein Stück aus einer Massenproduktion. Und bei ich weiß nicht wieviel hunderttausend Gitarren pro Jahr hat man es sich in Coronado wahrscheinlich irgendwann zum Prinzip gemacht, auf derartige Anfragen gar nicht oder mit Achselzucken zu reagieren. Schade, ist aber so, und wie's bei anderen ist, weiß ich nicht.
    Was du aber machen kannst: In fenderforum.com nachfragen. Entweder hilft dir einer der user weiter, oder aber Fender selbst. Denn komischerweise sind sie dort dann wiederum ziemlich aktiv, und ich hab's schon des öfteren erlebt, dass jemand ne ähnliche Frage wie deine gestellt hat und sogar das exakte Datum der Endkontrolle und Auslieferung (inklusive, zu welchem Shop das Ding gegangen ist) bekommen hat.
     
  4. Andrew2-strat

    Andrew2-strat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.04
    Zuletzt hier:
    7.04.14
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 21.06.04   #4

    So ist es



    Dem kann ich nur zustimmen .
    Hier der Link zum Teleforum:
    http://www.fenderforum.com/forum.html?db=&message_area_number=17&lastpost=2004-06-2108:55:36

    mfG
     
  5. hansihugo

    hansihugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #5
    Schau mal, soweit zum Thema Massenproduktion :D Link:

    Die Tele habe ich privat gebraucht gekauft. Ich habe zwar einen Händler, nur kann der auch nicht, weil Fender eben nicht kann... :(
     
  6. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 21.06.04   #6
    ich ifnde sowieso, dass die amis in diesem fall n bischen bloede sind, weil sich sich (warum sollten sie auch) z.b., was die imbusschluessel (wird das so geschrieben? ) angeht nicht an die internationalen normen halten und man immer probleme hat, wenn einem son ding verloren geht, nur um mal ein bsp. zu nennen,
    lw.

    edit:
    @ hansi, geil, die gitarre ist ja absolut traum!!!
    lw.
     
  7. Blacky

    Blacky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    151
    Erstellt: 21.06.04   #7
    hiho
    des problem kenn ich, hab mal versucht was über meine rg 550 ltd rauszufinden aber bei ibanez weis auch keiner was, also pech gehabt!!!

    PS: aber zumindest waren sie hilfsbereit und hams versucht!!!!!!


    Gruß ICH
     
  8. Hauke

    Hauke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.01.12
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #8
    Iwie is das immer so. Ich hab auch nie etwas über meine esp 901 erfahren. Dieser Blöde Customshop, da mach man doch glatt denken Custom, da is alles festgehalten und total transparent. Iwie Is das alles scheiße und da heißt es immer Servicewüste Deutschland.
     
  9. Art Vandeley

    Art Vandeley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    30.01.06
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #9
    Was denn für eine Anfrage? :confused: Was willst Du denn wissen?
    Wenn deine Anfrage genauso rätselhaft war wie dein Posting hier ist, ist die Reaktion von Fender ganz verständlich. Etwas genauer bitte.


    Wieso sind deshalb die Amis blöde? Das sind andere Maßeinheiten.
    Dort gibt es eben inches und feet und bei uns gibt es Meter.

    Die Größen von Inbusschlüsseln werden entweder in Millimeter (Europa) oder in Bruchteilen von Inches (USA) angegeben. Das hat mit internationalen Normen rein gar nichts zu tun.

    Schönen Gruß
    Art Vandeley

    PS: möglicherweise sind die Amis ja dennoch blöde - aber bestimmt nicht wegen ihrer Maßeinheiten :D
     
  10. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 21.06.04   #10
    @vandeley, doch, es gibt in dem fall internationale normen und die amis sind die einzigen, die sich nicht dran halten, es gibt noch paar andere laender, bis auf die usa, die in inches und nicht in meter messen...
    lw.

    edit: das mit den 'amis' bezieht sich uebriegens nur auf die usa, ich hau das immer in einen topf :),
    die fender mexico gitarren lassen sich z.b. mit stino imbusschluesseln justieren,
    lw.
     
  11. hansihugo

    hansihugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #11
    Die betreffende Telecaster:

    Ich wollte nur wissen, was das für eine genau ist, welches Holz der Body ist, welche PU's und ob es Schaltpläne gibt. Normales Zeug eben, welche der Hersteller schon beantworten kann, wenn er seinen Job ernst nimmt.
     
  12. Fender

    Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #12
  13. Jesus666

    Jesus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 22.06.04   #13
    Die Ursache dafür ist, dass Fender Deutschland (Europa) hauptsächlich ein Vertrieb ist, der die Gitarren an die Läden liefert. Die bekommen meist auch nur die nötigstens Infos über die aktuellen Serien.

    Deine Gitarre kommt aus Japan, dann wirst du die Informationen darüber warscheinlich auch nur aus Japan bekommen. Fender baut soviele Gitarren, dass es unmöglich ist, dass jeder Vertrieb auf der Welt über jede Gitarre jede Info geben kann.

    Das Problem gibts es aber auch nicht nur mit Fender bzw Gitarren. Es ist immer schwierig sich über Sachen zu Informieren, die im Ausland und zudem noch vor fast 20 Jahren hergestellt wurden. (zb Mini Cooper ;) )
     
  14. hansihugo

    hansihugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #14
    Weißt Du eine lesbare Adresse von Fender-Japan? :p
     
  15. Jesus666

    Jesus666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 27.06.04   #15
    nein leider nicht...
    installier das sprachpaket, geh zur nächsten VHS und beleg en japanisch kurs :D

    such Dir irgendwo ne e-mail addy auf der seite und schreib englisch. wenn Du glück hast bekommste ne antwort
     
  16. hansihugo

    hansihugo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #16
    War vergeblich!! Ich werde dumm sterben, oder die Tele verscheuern! :rolleyes:
    Fender soll übrigen verkauft werden, zumindest ist das heute eine Meldung aus der WELT!
     
  17. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 27.06.04   #17
    echt?
    zu deiner tele:
    ist das ein astloch auf dem korpus, oder täusche ich mich da?
     
Die Seite wird geladen...

mapping