80s Synthesizer Bass-Sound

von Mac1984, 27.09.05.

  1. Mac1984

    Mac1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Near Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.05   #1
    Hey! Wie erzeugt man so einen typischen 80s Bass-Sound wie z.B. bei "Broken Wings" von Mr. Mister oder wie bei zahlreichen anderen 80s Bands wie z.B. Duran Duran, Depeche Mode, David Bowie usw? Der Sound hört sich schon fast wie ein Keyboard an. Mit welchem Effekt-Gerät geht das? Bei den Soundbeispielen von Synthesizer-Effekten hört man immer nur so'n komischen neumodischen Wah-Effekt. Würd mich echt mal interessieren.
     
  2. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 27.09.05   #2
    Mit einem Synthesizer! :D
    Ich habe Broken Wings jetzt nicht so genau im Ohr, aber da in deiner Aufzählung typissher Beispiele auch Depeche Mode auftauchen, bleibt nur Synth übrig. Tatsächlich wirst du vermutlich den typischen Minimoog-drei-Oszillatoren-Sägezahnsound meinen. Dafür brauchst du, wer hätte es gedachr, am besten einen Minimoog oder einen anderen Analogsynth mit 24 db-Filter. Also einen Keyboardsynth.
     
  3. Scriptura

    Scriptura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    35
    Erstellt: 28.09.05   #3
    Der Roland V-Bass kann das unter anderem, ist aber recht kostenintensiv...
     
  4. gravitysangel

    gravitysangel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.206
    Erstellt: 28.09.05   #4
    Bedingt. Zum einen klingen die entsprechenden Sounds ähnlich, aber nicht gleich (Wir sind hier in dem Synth-Pendant zur Röhre vs. Modelling-Frage.).
    Das ist aber nicht der Kernpunkt. Die typischen Basslinien enstehen durch typische Spieltechniken.
    Der Minimoog (der Übervater aller Bass-Synthsounds) ist nicht nur ein Keyboard, er ist ein monophones Keyboard. Ein Bass ist ein polyphones Instrument. Typische Spielweisen auf monophonen Synths funktionieren durch so spezielle Dinge wie Low-Note-Priority (oder High-Note je nach Modell), d.h. ich kann zwei Noten gleichzeitig drücken, ich höre nur die untere. Was bringt das: ich lasse eine hohe Note liegen und drücke mit einem zweiten Finger eine tiefe und lasse diese wieder los usw. Dadurch entstehen Basslinien, die in dieser Art auf einem Bass in dieser Geschwindigkeit und Artikulation nicht zu realisieren sind. Jetzt kommt noch Portamento (das Gleiten von einer Tonhöhe zur anderen) und Pitchbending und Modulation, Öffnen und Schließen von Filtern während des Spielens usw dazu.
    Du kannst vielleicht mit einem Bass mit Midi entsprechende Sounds triggern, aber es wird nicht so klingen wie ein Bass aus einem Keyboardsynth (das soll kein Qualitätskriterium sein, das eine ist nicht besser oder schlechter als das andere, es klingt nur anders).
    Wenn du entsprechende Linien realisieren willst, wirst du um einen Synth (und ein wenig Tasten spielen lernen) nicht herumkommen.
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 05.10.05   #5
    @ gravitysangel:

    Sehr aufschlussreiche Erläuterung :great: , vielen Dank.
     
Die Seite wird geladen...

mapping