'84 Fender Concert Sicherungen durch - "normal" oder "tiefere" Ursachen?

von Günter47, 18.06.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Günter47

    Günter47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    1.536
    Zustimmungen:
    1.628
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 18.06.19   #1
    Moin zusammen,

    bei meinem 84er Concert sind beide 500mA Sicherungen durch.
    Der Amp lief bis dato ohne Probleme.
    Röhren Röhrensockel Kondensatoren alles neu.
    Neue Sicherungen sind bestellt.

    Frage : Kann das schon mal passieren, oder ist das mit einem Defekt verbunden?
     
  2. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    6.185
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    3.038
    Kekse:
    45.265
    Erstellt: 18.06.19   #2
    Moin Günther,

    beide Sicherungen? 500mA? Hast Du mal 'nen Schematic da? :gruebel:

    Wenn es flinke waren, kann das schon mal passieren, denn viele Fender-NT neigen gern hin und wieder mal zu hohen Einschaltstromstößen. 500mA scheinen mir allerdings ziemlich unterdimensioniert. Probiere mal statt der flinken, falls solche drin waren, zwei träge oder superträge Sicherungen mit 500mA. Wenn die wieder sofort durchgehen, dann sollte jeder weitere Versuch unterlassen werden - dann schauen wir mal.
     
  3. Günter47

    Günter47 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    1.536
    Zustimmungen:
    1.628
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 18.06.19   #3
    Danke für die Antwort.
    Die Europäische Variante ist mit einer 1.6 und zwei T50 abgesichert.
    Ich habe zwar einen Schaltplan...kann den aber als PDF nicht hochladen.
    Ich schaue mal wie ich das hin bekomme..
     
  4. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    6.185
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    3.038
    Kekse:
    45.265
    Erstellt: 18.06.19   #4
    Schicke mal die genaue Bezeichnung des Amps. Schematic sollte dann im www zu finden sein...

    Edit: Das ist doch der Concert Rivera 83 bzw. Concert-II-83, von dem Du hier im Forum desöfteren schon schriebst, oder? Aber bei dem sehe ich nur eine primärseitige 3A-Sicherung...
     
  5. Günter47

    Günter47 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    1.536
    Zustimmungen:
    1.628
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 18.06.19   #5
    Genau der ist es.
    Hier ein Bild auf dem die Sicherungen links zu sehen sind IMG_20190312_194757.jpg
     
  6. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    6.185
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    3.038
    Kekse:
    45.265
    Erstellt: 18.06.19   #6
    Bilder sehe ich keine.

    Sage mal, kann es sein, dass da jemand die Sicherungen nachträglich reingepfriemelt hat oder blick ich's grad nicht anhand des Original-Schematics? Wie auch immer - wenn da nachträglich die Sicherungen eingebaut sind, dann ist es erst mal etwas blöd, denn dann stellen sich mir zumindest zwei Fragen:

    - an welcher Stelle im Schematic?
    - was für Soll-Strom geht da durch?

    Anhand dessen kann man an die Dimensionierung der Auslöse-Werte gehen. Ich vermute die HV-Leitunge vom Trafo zur Graetzbrücke, aber das ist eben nur eine Vermutung.
     
  7. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    3.317
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    1.847
    Kekse:
    9.607
    Erstellt: 18.06.19   #7
    Zumindest sieht die Beschriftung orig. aus. Oder jemand hat sich viel Mühe gegeben und due Beschriftung nachträglich gemacht.
    Träge 500mA glaube ich da zu erkennen,also mal schauen ob nicht versehentlich flink,superflink oder so eingesetzt wurden.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Software-Pirat

    Software-Pirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.17
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    505
    Erstellt: 18.06.19   #8
    Sicherungen neigen auch zum Verschleiß, vermute ich. Ich würde die alten Sicherungen 1:1 mit neue ersetzen. Wenn er dann wieder läuft, alles prima. Wenn die Sicherungen dann aber sofort auch wieder durch brennen, liegt ein größerer Defekt vor.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Günter47

    Günter47 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    1.536
    Zustimmungen:
    1.628
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 18.06.19   #9
    https://support.fender.com/hc/en-us...der-Guitar-Amplifier-Owner-s-Manuals-Archive-

    Auf der Seite ist das Manual ersichtlich.
    Die Variante wie ich sie habe, ist im Manual auch gelistet.
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.06.19, Datum Originalbeitrag: 18.06.19 ---
    Kurz noch zur Ergänzung. Ich habe den Amp gestern Abend einschalten wollen.
    Kontrolleuchte brennt...alle Röhren glimmen, aber kein Ton...komplett stumm.
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.06.19 ---
    Fender-Concert-II-83-Schematic_1.PNG
    --- Beiträge zusammengefasst, 18.06.19 ---
    OM_leg_gtramp_Concert_Series_1982_10.PNG
     
  10. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.715
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.444
    Kekse:
    15.663
    Erstellt: 18.06.19   #10
    Hi Günther
    ich suche mich tot und finde die beiden T 500mA nicht im Schaltplan
    Kann natürlich an meinen alten Augen liegen :embarrassed:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Günter47

    Günter47 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    1.536
    Zustimmungen:
    1.628
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 18.06.19   #11
    Ich bin zwar nicht wirklich in der Lage Schaltpläne zu lesen...finde sie aber auch nicht.
    Da ja anscheinend vier verschiedene Versionen der Absicherung gebaut wurden.... zeigt das Schaltbild wohl die US Version.
     
  12. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.715
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.444
    Kekse:
    15.663
    Erstellt: 18.06.19   #12
    das Ami Symbol für Si kennst du aber ?
    upload_2019-6-18_11-59-15.jpeg
    ich habe 2 gefunden aber keine 500 mA
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Günter47

    Günter47 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    1.536
    Zustimmungen:
    1.628
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 18.06.19   #13
    Die habe ich auch gefunden.
    Okay...entweder gibt es keinen speziellen Plan für die 220v Export Variante, oder ich finde keine.
    Ich warte auf die neuen Sicherungen und schau mal was passiert.
    Ich habe auch noch neue 6l6 da, falls eine dafür verantwortlich ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.715
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.444
    Kekse:
    15.663
    Erstellt: 18.06.19   #14
    bei meinem Marshall sind z.B. die Endkolben mit 500mA abgesichert
    kann sein dass deine 6L6 ne Macke haben
    warten wir es ab
     
  15. Günter47

    Günter47 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    1.536
    Zustimmungen:
    1.628
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 18.06.19   #15
    Könnt ihr mir gut vorstellen, da ich den Amp täglich zig mal nutze....an aus...an..aus.
    Wahrscheinlich kommt das den Röhren nicht zugute...was vielleicht einen zeitigen Ausfall erklären könnte.
     
  16. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.642
    Kekse:
    51.273
    Erstellt: 18.06.19   #16
    Also ich hab auch sämtliche Schaltplan Versionen die ich gefunden habe nach den 500mA durchsucht aber nix gefunden, ich kann mir nur vorstellen dass die entweder
    1. eine Art HT Absicherung (analog zu der HT Sicherung eines Marshalls)
    2. eine Absicherung in der Hilfspannungserzeugung (falls vorhanden)
    darstellen. Punkt 2 ist normalerweise nur vorhanden wenn irgendwo +/- 15Vdc o.ä. für OpAmps oder so benötigt werden...
    Auf jeden Fall sind träge 500mA Sicherungen vorgesehen, eine flinke Sicherung dürfte hier fehl am Platz sein und öfter mal fliegen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Günter47

    Günter47 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    1.536
    Zustimmungen:
    1.628
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 18.06.19   #17
    Es waren auch T500 Sicherungen verbaut.
    Sobald die Sicherungen da sind, berichte ich.
    Falls sie fliegen sollten, verbaue ich neue Endröhren. Ich muss dann eh ans Chassis und den Ruhestrom einstellen. Ich mache dann Bilder...und erst recht, wenn es mit neuen Röhren nicht reicht.
    Vielleicht könnt ihr dann erkennen, wie die Sicherungen eingebunden sind.
     
  18. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    19.10.19
    Beiträge:
    6.185
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    3.038
    Kekse:
    45.265
    Erstellt: 19.06.19   #18
    Klar: Keine HT auf der Kiste. Ah, jetzt sehe ich das Bild. OK, werksseitig verbaut und primärseitig passt das mit den 1,6A auch. Erst mal so weit, so gut, nix gepfriemelt. :)

    Die Sicherungen sind im Schematic also nicht drin. Nun müssen wir rauskriegen, wo die verbaut sind. Kriegst Du das mal auf einem Foto hin? Also nur die Verdrahtung des NT und die der beiden Sicherungsfassungen?

    Ansonsten, wie geschrieben: Träge oder superträge testen. Wenn gut, dann gut. Wenn die wieder auslösen -> Tech.

    Wo ist denn der Standort des Amps? Nahe S21-Ländleshauptstadt? Dann bringste ihn ggf. fix mal vorbei!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Günter47

    Günter47 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    1.536
    Zustimmungen:
    1.628
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 19.06.19   #19
    Fotos mache ich auf jeden Fall.
     
  20. Günter47

    Günter47 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    20.10.19
    Beiträge:
    1.536
    Zustimmungen:
    1.628
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 21.06.19   #20
    Kurzes Feedback.
    Neue Sicherungen eingesetzt...und er spielt wieder.

    Mann...gestern die Vovox Kabel gewonnen...heute mit dem Motorrad durch den TÜV gekommen.
    Sollte die schwarze Wolke weitergezogen sein??
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping