9/11/2001

von topo, 11.09.06.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.064
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 11.09.06   #1
    Wie habt ihr den 9.11.2001 erlebt, bzw. wie habt ihr von den Anschlägen erfahren usw. usw.
    Denkt ihr heute anders darüber als vor 5 Jahren ?



    In to memorial to Jim - Windows on the world!
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 11.09.06   #2
    Ich war arbeiten und es kamen dann auch Meldungen im Radio.
    Wir dachten bis wir in die Firma kamen, dass es ein verspäteter April-Scherz war.
    Warum fängst du aber nicht einfach an und beantwortest deine eigenen Fragen ?
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 11.09.06   #3
    Meinst Du den 11.9.?
    Oder stellst Du uns hier auf die (Lesefähigkeits-) Probe?

    Ich hatte am 11.9. eine Vorstellung, das ganze gar nicht richtig mitbekommen und anschließend den 65. Geburtstag einer lieben Kollegin in der Kantine gefeiert - die Überraschung kam erst hinterher.

    Und meine Skepsis, das gesamte Szenario betreffend, hat sich bis heute eher verstärkt.

    Die letzten Meldungen, daß der Hussein ja weder mit den Terroristen was gemein hatte, noch irgendwelche Massenvernichtungswaffen in Planung hatte, bestätigt meine Skepsis nur noch. Der gesamte Irak-Krieg hat ja nun keine richtige Begründung mehr...außer die Kontrolle über das Öl...:confused:
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 11.09.06   #4
    Andere Schreibweise. ;)
     
  5. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 11.09.06   #5
    Ich hab das sehr bescheuert erlebt...
    War in Südtirol auf einer Raftingtour und dann auf der Rückfahrt hat der Tourguide mit irgendjemandem am Handy telefoniert.
    "Flugzeug aha... Hochhaus... Mhm... reingeflogen... Ja OK..."
    Ich wollte ihn, als er aufgelegt hatte, schon fragen, wie der Film heißt, so nach dem Motto, den Hollywoodstreifen kenn ich noch nicht.
    Naja, war doch real...

    Dann ins Hotel und alle vor dem nächsten Fernseher gefunden.
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 11.09.06   #6
    Ich finde es zunächst mal erschreckend, dass das schon fünf Jahre her ist :-/ Neben dem üblichen Gefühl, dass die Zeit seit etwa 1996 immer schneller vergeht, liegt es wohl daran, dass die Sache ständig präsent war. Bei anderen großen Ereignissen begheht man dann eben den jahrestag, und man sieht wieder die Bilder. Aber in diesem Fall hat man ja die Bilder die letzten fünf Jahre ständig gesehen. 9/11 hat quasi nie aufgehört.
    Ich war an dem Tag arbeiten (Zivieldienst). Ein Kollege meinte schon, das da irgendwas passiert wäre, aber alles war noch sehr unklar. Zuhause saßen meine Eltern dann gebannt vor dem Fernseher. Der lief dann auch den Rest des Tages und wir saßen davor. Am nächsten / übernächsten Tag habe ich mir Bild-Zeitung, FAZ, SZ, Zeit und Welt gekauft, und bis heute aufgehoben.
    Meine Schwester war zu der Zeit in Honduras und sollte eine Woche später zurückfliegen - inklusive Umsteigenm und einem Tag Aufenthalt in New York. Da hatten wir uns schon drauf eingestellt, dass das wohl Probleme geben könnte... Sie hatte in Honduras kaum Details mitbekommen, Leute erzählten was da von, dass in de USA Krieg ist. Genaueres erfuhr sie dann eher von uns per E-Mail.
    Sie war vorher noch nie in New York, und hatte auch kein Fernsehen mit den Bildern von der Katastrophe gesehen. Stattdessen nun Ground Zero "live". Die Atmosphäre muss sehr merkwürdig gewesen sein. Einerseits der übliche New Yorker Trubel. Andererseits blieben zwsichendurch Menschen auf der Straße stehehn, und fingen an zuweinen. Überall hingen Fotos von vermissten. Und überall lag eine dicke Staubschicht. Ständig fuhren LKWs, die den Schutt abtransportierten. Aber es gab tatsächlich schon Stände, an denen T-Shirts mit "War on America" und Bildern von heldenhaften Feuerwehrmännern verkauft wurden...
    Zum ganzen politischen Kram habe ich gar keine Lust mehr, noch irgednwas zu sagen. Bis heute ist die Sache unglaublich. Die Sache mit den Flugzeugen war ja eigentlich so simpel und - acuh wenn es makaber klingt - genial. Und es hat funktioniert, vielleicht heftiger als es selbst die Attentäter erhofft hatten. Das World Trade Center stürzt in sich zusammen, während die ganze Welt zu schaut. Man sucht nach Sprengsätzen, nach ABC-Waffen, denkt sich sonstige Grausamkeiten aus, die passieren könnten. Und dann entführt jemand einfach mittesl Teppichmesser ein Flugzeug und rast damit in ein Hochhaus. So etwas hätte sich wohl niemand ausgemalt. Und solange Leute bereit sind, sich selbst zu Opfern, kann man sich gegen so etwas wohl auch nie schützen.
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 11.09.06   #7

    Wie hast du es denn erlebt? Wie hast du davon erfahren? Denkst du heute anders darueber?
     
  8. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 12.09.06   #8
    Ich war gerade am Frühstücken, und guckte nebenbei etwas in die Glotze. Ich glaube der erste Sender auf dem ich es sah war RTL, welcher die Bilder von CNN übernahm und somit den zweiten Einschlag schon live zeigte.

    Es war auf jeden Fall einer der Momente, in denen meine Sensationsgeilheit am ausgeprägtesten war.
     
  9. Earth616

    Earth616 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    582
    Erstellt: 12.09.06   #9
    mein mutter hat mir erzählt dass ein flugzeug ins wtc geflogen ist. ich hab dem keine große aufmerksamkeit geschenkt, weil ich ehrlichgesagt gar nicht wusste welches gebäude das genau ist... als sie mir dann später sagte, jetzt wäre ein zweites flugzeug reingeflogen bin ich dann zum fernseher gegangen, wo wir die nächsten stunen verbracht haben.
    meine schwester war zu der zeit in italien auf kursfahrt, die haben da nur halbinfos bekommen und wussten gar nicht was los war, da hieß es dann auch erstmal "krieg ist ausgebrochen" und angst machte sich breit.
    ich weiß noch, dass ich, als ich abends im bett lag, ein flugzeug gehört habe, und da hatte ich dann erstmals selber angst. entsprechend war ich froh, als sich rausstellte, dass deutschland davon nicht betroffen war.
    interessant fand ich auch die reaktion der lehrer am nächsten tag. die meisten haben es einfach ignoriert, wussten gar nicht was sie darüber jetzt sagen sollten. gerade bei unserm deutschlehrer ist mir das aufgefallen, und dass obwohl er auch politik unterrichtete... unsere englischlehrerin hat das meiner meinung nach am besten gelöst: sie hat bbc und cnn artikel aus dem internet geholt, die haben wir dann durchgelesen, so haben wir gleichzeitig englischunterricht gemacht und 9/11 thematisiert.
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 12.09.06   #10
    Ich habe das in einer Kneipe sitzend über den dortigen Fernseher mit bekommen und war völlig schockiert. Ich konnte es einfach nicht fassen.

    Ich hatte sofort das Gefühl, dass jetzt die Dinge eine völlig neue Qualität erlangen - sowohl die terroristischen Anschläge als auch die Reaktionen darauf. Kommentare wie: Das war ja abzusehen, dass irgendwann irgendsowas passiert, konnte ich nicht teilen.

    Ich habe mir ausgemalt, wie es wohl gewesen wäre, wenn das in Europa (London, Brüssel, Belin) passiert wäre und denke, es hätte mindestens den gleichen Verlauf genommen. Wer sich noch halbwegs an die Reaktionen auf die RAF erinnert (Notstandsgesetzte, weitreichendere Befugnisse für Fahndung, Verurteilung - Mitglied/Unterstützer einer terrroristischen Vereinigung etc.) kann das vielleicht nachvollziehen.

    Im Nachhinein ist erschreckend, wie sehr sich diese Dynamik eingefräst hat.

    x-Riff
     
  11. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 12.09.06   #11
    Ich hab das zuerst auch nit wirklich gecheckt. Ich war den ganzen Tag unterwegs weil ich einen neuen Verstärker in mein Auto einbauen und hab nur irgendwas gehört von wegen Flugunfall in New York und hab mich schon gewundert, warum die Leute so einen Aufstand machen.

    Tja bis ich dann zuhause ankam und denn Fernseher einschaltete. Ich konnte das gar net fassen als ich das gesehen hatte, so unglaublich war das für mich. MIr war dann ziemlich schnell klar, dass das vieles verändern würde.
     
  12. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 12.09.06   #12
    Also am 9. November hab ich geschlafen. Am 11.9 war ich irgendwo draussen und ein Kumpel kam mit dem Bus von der Schule und has mir gesagt. HAt mich erstmal nicht so geschockt. Bin dann nach Hause und hab mal den Rest des Tages vor der Glotze verbracht und fands dann doch ziemlich scheisse.
     
  13. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 12.09.06   #13
    Ich übte gerade in meinem Wohnzimmer Gitarre, als meine Mutter kam, sich an meinen Türrahmen lehnte und meinte es wären 2 Flugzeuge in das World Trade Center geflogen,ich solle mal unbedingt dem Fernseher anmachen. Sie kam mir vor, als ob sie wieder Krieg erleben müsse.

    Ich schaltete also an und war schockiert, zu was Menschen mal wieder fähig waren. Ich litt mit den Angehörigen... ärgerte mich dann allerdings bald auch darüber, dass man das Szenario -Wochenlang alle 3 Minuten im TV sehen konnte. Die Menschen, die dort im Hochhaus aus Verzweiflung aus dem Fenster sprangen... das wurde von den Medien total ausgeschlachtet.

    Hier im Ort stand eine Gruppe Türken mitten auf der Straße, die Autos hingestellt, so dass keiner sonst mehr durchkam. Sie unterhielten sich gesikulierend und machten einen panischen Eindruck auf mich. Sie merkten, dass es als Moslem hier nicht mehr einfach sein würde. (Wenn es das jemals war!)

    Ich hatte ab dem 11.Sept. eine Zeitlang Bedenken, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein und vermied Großstädte, Bahnhöfe, Flughäfen. Das gleiche galt, wenn einer aus meiner Familie unterwegs war, spielte immer unterschwellig ein Gedanke mit, dass es evtl. krachen könnte.
     
  14. Nayeli

    Nayeli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    277
    Erstellt: 12.09.06   #14
    Also ich war da am Bahnhof und eine Menge Leute standen um den großen Bildschirm,aber ich sah die Bilder und ich dachte es wäre wieder ein Unglück irgendwo auf der Welt geschehen, in einem Krisengebiet oder so und bin einfach weitergegangen.Irgendwann merkte ich das das Fernsehprogramm und Internet voll von dieser Nachricht waren.

    Naja und sonst,ich war am 11.09.02 am Flughafen in Washington hab mir aber keine großen Gedanken gmacht,obwohl die Kontrollen wirklich wirklich genau und schlimm waren,sowas hatte ich bisher nie erlebt.
    Aber trotz allem,es gibt Ereignisse die waren schlimmeren Ausmaßes und werden nicht so in den Medien erwähnt wie dieses: z.B. am 11.09.1973 in Chile(Militärputsch) und überhaupt sind in dieser Zeit eine Menge schlimmer Dinge in Lateinamerika passiert und nun passieren wieder andere Dinge.
     
  15. Capricom

    Capricom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Österreich, OÖ, Ried i.I.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.06   #15
    Das meiste hab ich Live im TV gesehen, auf CNN die hatten da die meisten Infos. Wenn man an diesem Tag ferngesehen hat musste man sich das sowieso an sehen, lief ja nichts anderes mehr...

    lg Capri
     
  16. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 12.09.06   #16
    Der 11. September war der erste Schultag. Nach der Schule hörte ich im Radio, dass anscheinend ein Flugzeug ins WTC in New York geflogen sei. Ich ging ich zum Kiosk Hefte kaufen, und als ich von dort zurückkam saßen meine Eltern bereits vorm Fernseher. Ich sah den Kollaps der beiden Türme live. Damals hat mich das jedoch noch nicht so mitgenommen, ich war erst 12 und konnte nicht verstehen, was da vor sich ging und was das nun für Auswirkungen haben sollte.

    Am nächsten Tag musste ich mir dann in der Schule Sprüche anhören wie: "Boah, das sah end geil aus, wo der eine da ausm Fenster gesprungen ist!" oder "Hahaha, jetzt triffts die Amis auch mal!"

    Soviel hatte ich dann doch kapiert, dass mich solche Sprüche anwiderten.
     
  17. Irsmaier

    Irsmaier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    23.11.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    312
    Erstellt: 12.09.06   #17
    Ich war damals erst 12 Jahre alt, und konnte damals eigentlich noch gar nicht nachvollziehen, was das für eine Bedeutung das für einfach alles haben würde und auch nicht wie schlimm das Ganze eigentlich wirklich war.
    Mein Vater kam abends nach Hause und als ich nach unten kam, saß er weinend am Esstisch und erzählte mir was passiert sei. Eigneltich konnte ich nichts damit anfangen, hab mir daraufhin natürlich trotzdem die ganzen Nachrichten angesehen. Am nächsten Tag haben wir in der Schule eine Schweigeminute abgehalten.
    Heute hätte ich mir für damals ein größeres "Bewusstsein" für die Bedeutung dieses Tages gewünscht.

    Was haltet ihr eigentlich von den ganzen Verschwörungstheorien, die im Netz kursieren, Stichwort: Loose Change?
    Die Sache mit dem Passagierflugzeug, das ins Pentagon geflogen ist, kam mir lange Zeit irgendwie spanisch vor, weil das Flugzeug ja wirklich einfach "verschwunden" ist. Im Fernsehen haben sie dann allerdings bewiesen, dass es wohl tatsächlich ein Passagierflugzeug gewesen ist, und außerdem ist die Sache mit der "Sprengung" des WTC auch einfach zu krass, sowas hätte nicht einmal Bush gewagt.
     
  18. C???nd

    C???nd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Thalwil (Zürich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    561
    Erstellt: 12.09.06   #18
    Hmm...bei mir wars eigentlich ein mehr oder weniger normaler arbeitstag. konnte grade n kleines praktikum in der Informatikabteilung absolvieren. Irgendwie haben wir dann erfahren, zwei flugzeuge seien in das wtc geflogen...naja, gleich an terror gedacht und versucht auf cnn.com zu gehen --> total überlastet, so wie die meisten pages....
    auf jedenfall den ganzen tag kaum zu infos gekommen und als ich zuhause die ersten bilder sah, konnte ichs einfach kaum glauben...hühnerhaut, staunen, trauer....irgendwie waren's so viele gefühle, kanns eigentlich nicht wirklich beschreiben....
     
  19. Fingers Freddy

    Fingers Freddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Dachau, Bayern
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    5.234
    Erstellt: 12.09.06   #19
    Dämlicher Schwachsinn, alles widerlegt. Was meinst du wieviel Leute daran beteiligt gewesen sein müssen? Und niemand hätte was ausgeplaudert? Dafür gibbet hier auch nen Thread.
     
  20. Williboyd

    Williboyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    445
    Erstellt: 12.09.06   #20
    Ich hab gleich das zweite Flugzeug live gesehen...konnt es kaum fassen, war damals zwar erst 11, aber ich war echt geschockt, das Menschen zu so etwas fähig sind, kann es heute auch noch nichts fassen. Naturkatastrophen oder so, die lassen sich ja erklären, aber wenn dann einer nen Flugzeug entführt und ins WTC fliegt, dann is das echt unglaublich...Politisch halt ich mich da jez einfach mal raus, das is zu viel diskussionsstoff:o

    gruß willi