911 Loose Change

von Goldi, 08.08.06.

  1. Goldi

    Goldi Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Karsbach/Würzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #1
    Habe die Tage einen Link zu folgendem Video bekommen:

    Loose Change 2 - deutsche Untertitel - german subtitles - High Quality - Google Video

    Gleich als Vorwarnung: Dauert 1 h 22 min, also nix für auf die schnelle mal anschauen.

    Zur "Dokumentation":

    Ich bin eigentlich kein "Verschwörungsanhänger/theorethiker", aber manche Sachen
    in dieser Dokumentation sind einfach Fakten. Mittlerweile bin ich davon überzeugt,
    das keine Boeing im Pentagon "gelandet" ist, ein einziges verwertbares Video von
    einer Überwachungskamera würde ja genügen um das ganze zu be bzw entkräften.
    Bei den beiden WTC-Türmen bin ich mir unsicher, würde es aber für möglich halten.
    Gibts Fotos, da stehen Leute in den Einschlagsstellen der Flugzeug, so heiß kanns
    also dort nicht gewesen sein, das Stahl schmilzt. usw usf.

    Man muss halt hier auch bemerken, das sich einige Verschwörungstheorethiker
    hier ihre Fakten genauso wie die Bush-Regierung zurechtbiegen und hier
    auch nicht alles der Wahrheit entspricht, wenigstens meiner Meinung nach.

    Wie steht ihr zu dieser Thematik ?

    Hat die Bush-Regierung hier alles der Wahrheit entsprechend aufgelöst ?
    Lügen die Verschwörungstheoretiker ?
    War der ganze 9/11 ein Fake ??

    Bin wirklich interessiert daran, eure Meinung zu hören !!

    Grüße,
    Björn
     
  2. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 08.08.06   #2
  3. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 08.08.06   #3
    Hatten wir das Thema nich schon ein paar Mal? :D

    Man man, diese Verschwörungen sind einfach nur lachhaft.
     
  4. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 08.08.06   #4
    Leider eine etwas überspitzte Darstellung, aber das Thema ist Dank dessen, dass es in einer Zeit in der fast jeder Internet hatte passiert ist, noch lange nicht gegessen.

    Mit überspitzt meine ich übrigens, dass einige Tatsachen falsch, bzw. ohne Hintergrundwissen erklärt werden.
    Wie zum Beispiel der Blitz bei dem Einschlagen der Flugzeuge. Etwas sehr ähnliches sieht man bei diesem Kampfjet-Crashtest, was auch in loose change gezeigt wird, als er mit über 800 Sachen gegen die Mauer prallt.

    Was nun ins Pentagon geflogen ist, ist mir eigentlich ziehmlich egal. Ich frage mich nur, warum in höchster Alarmbereitschaft das nicht vorher bemerkt worden sein soll.

    Sehr interessant ist auch das Video vom ersten Einschlag, das wärend einer Doku aufgenommen wurde. Der Feuerwehrmann blickt nach oben, sieht ein sehr tiefes Flugzeug, was auch noch in einer flugfreien Zone fliegt, und blickt wieder nach unten.
     
  5. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 08.08.06   #5
    Es ist doch so, dass es nunmal noch viele Ungereimtheitheiten an der offiziellen Version von 9/11 gibt, gerichtsfest bewiesen ist doch da soviel ich weiß noch nichts.

    Ich will nicht sagen, dass dies alles ein Riesenfake war, aber das US-Regierungen die Wahrheit für Propagandazwecke gerne mal zurecht biegen, ist nun wahrlich nichts neues, bei dieser Administration wohl eher mehr als weniger.


    Mich wundert z.B., dass die Anschläge nicht verhindert werden konnten, aber nur ein paar Stunden später dann der Schuldige bereits feststand ( ohne Beweise ). Wirklich rasend schnelle Ermittlungsarbeit :rolleyes:

    Ich finde es sehr bedenklich, dass jeder Zweifel an der offiziellen Version als Verschwörungstheorie von irgendwelchen Spinnern abgetan wird, ohne das Ganze wirklich mal kritisch zu hinterfragen.
     
  6. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 08.08.06   #6
    Ich kann diese ganzen besch***enen Verschwörungstheorien echt nicht mehr ertragen.
    Die Amis erfinden die Mondlandung, fliegen ihre Jets absichtlich ins WTC und Pentagon tralalala...
    Gibts kein Kommunisten oder Anti-Amerika-Forum, wo ihr das diskutieren könnt?
    Da seit Ihr mit Eurem Stuß unter Euch und könnt Euch die Propaganda um die Ohren hauen.
    Erkläre Deine absurden Theorien doch einfach mal den Familien der tausenden Toten und Verkrüppelten.
     
  7. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 08.08.06   #7
    Ich denke, dass sich unter den angehörigen prozentual genau so viele Nicht-Gläubiger der offizellen Geschichte befinden, wie unter den Anderen.

    Dass diese wiederrum lieber hören, dass die Verstorbenen die Entfürher überwältigen konnten und so das Flugzeug zum Absturz brachten, ist verständlich.

    Es gibt was diese Geschichte angeht eh nur zwei Möglichkeiten. Entweder das Flugzeug flog so tief, dass wirklich Telefonate mit dem Handy geführt wurden konnten, so dass es niemals unbemerkt mit ausgeschaltetem Transponder über Wahsington flog, oder es gab keine Telefonate, da es nicht möglich gewesen wäre. Wobei natürlich auch hier sich die Frage stellt, warum die Informierten (Pentagon, FAA, Airforce) nichts gebacken kriegten.

    Siehe Mobiles Telefonieren im Flugzeug wird spätestens 2006 möglich
     
  8. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 08.08.06   #8
    Ich hatte das Video vorher schon gesehen und es ist recht interessant.

    Was spricht gegen eine Verschwörung:
    -> man bringt nicht seine eigenen Leute um
    -> zu schwer zu planen, zu viele Leute beteiligt

    Dafür:
    -> Osama ist eher ein Geschäftsmann, und bis heute nicht gefunden. Seine Verwandschaft wurde ausgeflogen nach 911
    -> Mal schnell 5 Flugzeuge entführen ist nicht so leicht, sie zu fliegen noch schwerer
    -> keine Abfangjets unterwegs, trotz Flugverbotszone
    -> Selbst Osama war erstaunt, dass das Flugbenzin die Türme klein bekommen hat
    -> 4 Flugzeuge gleichzeitig
    -> Wären nicht die ersten eigenen Leute, die die USA opfern. Einmal haben die Amis ein eigenes Aufklärerschiff durch befreundete Israelis (unte rfalscher Flagge) angreifen lassen um einen Atomkrieg gegen Ägypten zu rechtfertigen, hat in letzter Minute nicht geklappt, die Flugzeuge waren schon unterwegs.
    -> Alles was danach geschehen ist, die Achse des Bösen etc...
    -> Bush wirkte wirklich sehr überrascht
    -> Kein Video vom Pentagon, oder erst nach Monaten
    -> Aktiengeschäfte direkt davor
    Und noch ein paar Argumente aus 'loose change'

    Also ob es eine Verschwörung war, keine Ahnung, aber so ganz sauber war das auch nicht.
     
  9. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 09.08.06   #9
    Der Teil mit den Kerlen von dem Video ist eher schwach, die Cartoons dagegen sind recht lustig und auch größtenteils zutreffend. Was für ein unglaublicher Bullshit.

    Ich tue mir das Video übrigens nicht an, meine Zeit ist mir zu wertvoll als dass ich über eine Stunde mit sowas vergeude ...

    Carl, wenn du schon einen auf "böse böse USA" machen willst, dann erwähn doch wenigstens den Spanisch-Amerikanischen Krieg und Pearl Harbour, da ist wenigstens strittig, ob da nicht was gedreht wurde oder zumindest amerikanische Opfer billigend in Kauf genommen wurden ... im Gegensatz zu 911, wo nur ein paar Freaks irgendeinen Mist im Internet verbreiten und das dann auch noch Andere im Glauben an die bestenfalls einseitig verbreiteten wenn nicht falschen Informationen, die da gegeben werden, für wahre Münze nehmen.

    Nimm zum Beispiel mal die Operation, die du da beschrieben hast, mit den Israelis und dem Schiff. Die Beteiligten waren minimal im Vergleich zu dem Ausmaß von Leuten, die in diesem Fall Bescheid wissen müssten und seit mittlerweile fast fünf Jahren hätten dicht halten müssen ... es ist vollkommen unrealistisch, dass das nicht rausgekommen sein soll.
     
  10. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 09.08.06   #10
    Wer sich wirklich detailiert eine Gegendarstellung zu Loose Change reinziehn will der wird hier fündig....

    Loose Change 2nd Edition Viewer Guide (Warnung: EXTREM lang!)

    Der link dazu ist ebenfalls auf der Page von Maddox zu finden, aber ich glaube die wenigsten klicken ihn an :D

    Es stimmt schon das die Cartoons zutreffender rüberkommen als der eigentliche Artikel, was allerdings wohl daran liegen dürfte das dieser sehr polemisch verfasst ist.
    Im LooseChangeGuide wird auf jede kleinste Kleinigkeit des Videos eingegangen und auf Ungereimtheiten hingewiesen....
    Ich hatte mir zuerst den Anfang des Videos angesehen und interessanter Weise fast dieselben Gedanken dabei gehabt wie in dem Guide beschrieben.... Es werden beispielsweise Zitate von Condoleezza Rice und den assistenten von Cheny und anderen eingeblendet welche beim Zuschauer bereits eine Konjunktion dieser Leute mit 911 herstellen sollen, oder zumindest diesen Eindruck vermitteln.
    Was mich stutzig machte war die völlig fehlende angabe von Quellen, Zeit, und Zusammenhang des gesagten, was wiederum meine ohnehin schon zweifelnde Haltung an Videos dieser Art nur noch untermauerte.

    Verlange von niemandem sich diesen Monsterartikel komplett durchzulesen (ist allerdings SEHR interessant:D :cool: :rolleyes: ), wer sich jedoch für das Contra von Loose Change begeistert wird hier fündig.
    Selbst wenn man sich nur einige wenige der dort gelisteten Relativierungen und Gegendarstellungen zu Loose Change reinließt sollte einem klar werden, dass Leute wie Dylan Avrey sich im Internet mit Halbwissen/Halbwahrheiten, suggestiven Satzstellungen und zweifelhaften Erkenntnissen von Experten (aus Fachbereichen die für die eigentliche Klärung einer Frage relativ irrelevant sind) über die Wahrheit und diejenigen die selbige tatsächlich aufgrund von harten Fakten suchen hinwegsetzen.
    Der im Anschluss des Videos beteuerte Respekt gegenüber den Hinterbliebenen so wie das symbolische Hochhalten des Andenkens an die Opfer ist in meinen Augen nicht mehr als ein spucken ins Gesicht dieser Leute, für deren wahre Geschichten sich Avrey und Konsorten keinen Meter interessieren wenn sie sich sabbernd auf die neuesten Verschwörungsblogs im Web stürzen, um sich damit in Ihrem nächsten Schundvideo zum Mittelpunkt des Geschehens zu machen, gestützt auf Argumente wie sie einem kultivierten Menschen eigentlich nur noch die Kinnlade runterfallen lassen können:

    Auschschnitt aus Guide to Loose Change:

    Zitat Loose Change Video (Zeit: 01:01:35):

    "But we do know what didn't happen.
    [​IMG]

    Zitat Ende

    Zitat Guide to Loose Change:

    "Got that, folks? The makers of "Loose Change" believe that we can't trust any of the experts, public or private, who were involved in the 9/11 investigation, but they take OSAMA BIN LADEN'S word as gospel. Way to support the terrorists, truthseekers. And note the implication that bin Laden WOULD "exercise such operation" If the "current leader" allowed it. Sound credible? And what information does he have about the motives of the "real" culprits, that the attacks were for "personal reasons." And if he didn't plan the attacks, did he help fund them? Does he know who did plan them?"

    Einfach Geschmacklos.
    Meine Meinung.....



    so long

    Daniel
     
  11. sonofdeath

    sonofdeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    4.03.10
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    115
    Erstellt: 09.08.06   #11
  12. _superhero_

    _superhero_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 09.08.06   #12
    Die behaupten ja auch der Typ auf dem Bekennervideo währe nicht BinLaden gewesen, weil er Schmuck getragen hat (einen Ring) und dies soll nicht islamisch sein :screwy:

    Die Spekulation über die kleinen Staubwolken unterhalb der grossen, da kommen die doch gleich auf die Idee es waren noch Bomben im Gebäude platziert gewesen. :screwy:

    usw.
     
  13. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 09.08.06   #13
    soweit ich weiss behaupten sie das er einen ring aus gold trägt, was nach den gesetzen des islam verboten wäre. allerdings frag ich mich woher sie wissen wollen das der ring aus gold ist, ausserdem trägt bin laden auf einigen anderen bildern auf al jazeera auch einen ring (gleiche hand, gleicher finger wohlbemerkt).

    davon abgesehen zeigen sie nur ein einziges bild (also nur eine frame) aus dem video, wo er etwas komisch ausgeleuchtet ist (die nase wirkt flacher als bei bekannteren bildern von ihm usw). das video an sich ist allerdings fast ne halbe stunde lang, und von dem restlichen bildmaterial sieht man komischerweise nichts bei loose change, obwohl (!) bin laden dort völlig "normal" aussieht.
    grade DIESES eine bild ist aus völlig unerfindlichen gründen (;)) auch extreeeeeeeem beliebt bei verschwörungstheoretikern (nicht nur bei loose change)...

    ein weiterer grund warum die jungs um avrey behaupten es handle sich nicht um bin laden ist der, dass er linkshänder ist, sie ihn aber in dem video mit rechts etwas schreiben sehen.
    zum einen ist es nur ein gerücht das er linkshänder ist, klar erwiesen ist dies nicht. es ist zwar wohl bekannt das er als schütze mit links schießt, aber dass hängt davon ab welches auge besser sieht und nicht mit welcher hand man schreibt. auch sieht man ihn in dem video nicht wirklich direkt etwas schreiben, es ist eher kurz und im ansatz zu sehn wie er mit der rechten hand rumkritzeln könnte, was ich allerdings auch tun würde wenn ich die nummer 1 der topterroristen wäre und versuche zweifel über meine schreibhand aufrecht zu erhalten....


    jajajaja die staubwölckchen genau 3-4 (und ein paar zerquetschte (sorry ;))) stockwerke unter dem dach des wtc. glauben die das bei so einem inferno da oben es sich tatsächlich um BOMBEN (omg) handelt wenn weiter unten ein paar fenster rausfliegen? ich meine da könnten sonstwasfür trümmer oder gastanks oder elektrische gerätschaften ins entsprechende stockwerk gestürzt - gefallen - explodiert oder gerutscht sein die da ein paar fenster inkl. staub raushaun.... also dafür muss man jetz echt nicht hell in der rübe sein :D

    also dieses video überzeugt mich immer weniger davon das 911 eine verschwörung ist, als das das video selbst sich zu einer verschwörung an den gesunden geist entwickeln könnte :cool: :D :rolleyes:


    so long

    Daniel
     
  14. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 10.08.06   #14
    ich hab mich sehr ausgiebig mit der ganzen thematik beschäftigt, hab mehrere artikel gelesen, filme und dokus gekuckt usw...

    die ganzen verschwörungstheorien sind großteils wirklich überspitzt, vielleicht auch mit absicht, aber das sei mal dahingestellt. dennoch gibt es in meinen augen sehr viele haken an der offiziellen 9/11 fassung. die us-regierung hat in der hinsicht sicherlich einige sachen gekonnt vertuscht um nicht zu sagen, vielleicht sogar direkt ihre finger im spiel gehabt, oder zumindest nicht alles getan um das ganze zu verhindern.
    dass an der ganze sache etwas faul ist lässt sich nicht leugnen, vor allem angesichts der tatsache, dass bush nach 9/11 zu einem der "erfolgreichsten" präsidenten geworden ist, wo er doch zu beginn seiner amtszeit ziemlich dumm dagestanden hat. dass er jetzt so eine breite zustimmung erfährt liegt glaub ich nicht an seinem tollen kriesenmanagement sondern an 9/11 und den folgen.

    wie gesagt, ein großer teil der dinge die in den verschwörungstheorien gesagt werden ist zweifelhaft, aber der teil zum schluss gefällt mir recht gut :"ask questions, demand answers" ...
     
  15. _superhero_

    _superhero_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 10.08.06   #15
    Auf dieser HP wird so ziemlich alles wiederlegt, aber die Verschwörungsspinner werden bestimmt wieder was finden wo sie drauf rumkauen können.

    Loose Change2
     
  16. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 10.08.06   #16
    Ich meine schaut euch doch mal die jungs an die diesen "Dokumentarfilm" gemacht haben:

    von der offiziellen page zu loose change (Loose Change - 2nd Edition)
    [​IMG]

    von superheroe´s link :D
    [​IMG]

    Anscheinend ist Dünnpfiff unter die Leute zu bringen der neue Gangster Rap....YO!

    Es wäre zunächst mal angebracht zu checken was die Jungs hinter diesem
    Schund eigentlich für Leute sind. Problemkinder? Einzelgänger? Aussenseiter?
    Welche Gründe haben sie sich so zu Profilieren. Warum bezeichnen sie ihren Film auf
    der offiziellen Page (Loose Change - 2nd Edition) als Zitat :

    the most provocative 9-11 documentary on the market today.

    Wollen sie provozieren? Wenn ja wen? Die Regierung? Die gutgläubigen Bürger, von denen die LC Crew weiss, dass diese nicht oder besser gesagt nur mit größtem Aufwand alle in ihrem Video aufgestellten Behauptungen und Thesen tatsächlich hinterfragen und somit eher alles glauben?

    Was wollen sie damit erreichen? Aufmerksamkeit? Für wen? Für die Opfer? Für sich selbst?
    Handelt es sich hier evtl. um ein Phänomen unserer Zeit, dass sich Leute auf die Tragödien und das Unglück anderer werfen und diese in Frage stellen um die Thematik interessanter zu machen und somit eine Art paradoxe Entertainer Rolle zu bekleiden?

    Sind DAS die Entertainer von morgen?

    Ich betrachte es mit Argwohn, dass auf dem Forum der LC911.com page sich in ihren Posts immer wieder direkt an Dylan oder die andren beiden der LC Crew richten und ihren Aktionismus signalisieren, sich bereit erklären nach Afghanistan zu fliegen um die angeblich noch lebenden Terroristen die die Flugzeuge gelenkt haben zu interviewn :screwy:
    Allein die Tatsache, dass diese Zweifler sich um Leute aus ihrer Mitte schaaren, die durch das Internet Bullshit verbreiten und wahrscheinlich länger für die 50 Cent Optik vor der Linse rumposiern als sich tatsächlich mit den Hintergründen des Schicksaals von einigen tausend Leuten zu beschäftigen zeigt mir dass dieser Trend ein massenwirksamer ist. Sich hinter jemanden zu stellen der der westlichen Welt seinen Frust entgegenschreit zeugt von der Unsicherheit dieser Leute, aber was solls. Die anonymität im Web lässt eine Profilierung Einzelner (wie auf dem 911.com board) zu ohne eine Art von Konsequenz fürchten zu müssen. Wer mitzieht und mitzweifelt der hebt sich aus der Gruppe derer hervor die sich hinter einem Nickname und einem 100x100 Pixel großem Avatar verschanzen.
    Eine perfekte Plattform für die frustrierte Generation die im Alltag, in der Schule, in der Familie oder im Job kein Gehör findet und sich nutzlos vorkommt. Verdanken tun sie diese Plattform Dylan Avery, Jason Bermas und Korey Rowe.... sie sind nicht sexy und keine Rockstars oder Filmgötter sondern normale Typen von nebenan, die dieser Generation von Ihresgleichen etwas gegeben hat, wofür es sich lohnt nicht weiter nachzuhaken... auf das sich eines Tages aus der Mitte dieser Community vielleicht jemand erhebt der ebenfalls zu seinen "15 minutes of fame" kommen möge, weg vom Alltag, weg vom stressigen Job, hinein in die "SCHAUT MICH AN!" Welt von 3 Jungen Typen die ihre wirklichen Probleme nicht mit denen teilen können die ihnen nahestehn, weil es nicht cool ist heute probleme zu haben, und die sie mit dieser Community teilen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.


    In diesem Sinne sollte man vielleicht mal eine Dokumentation über die 3 Jungs von LC drehn....wer weiss wie viel Dreck die am Stecken haben... fliegt jemand mit nach New York? :D;):cool:



    so long

    Daniel
     
  17. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 10.08.06   #17
    Interpretierst Du das jetzt alles auf der Grundlage dieser 2 Fotos ?


    Ich meine, nicht das ich das alles glaube, was die Jungs in dem Film behaupten, aber genau das ist es, was mich an diesem Thema stört. Statt sich kritisch mit den Fakten ( bzw. das was als solches ausgegeben wird ) auseinanderzusetzen und eventuelle Widersprüche näher zu untersuchen, wird jeder Zweifler mundtot gemacht, in dem man ihn als nicht glaubwürdig darstellt. Das kanns ja auch nicht sein.
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 10.08.06   #18
    Für die Aussage, die Amis steckten da selber dahinter, reicht die "Beweislage" wohl kaum aus.

    Offene Fragen bleiben allerdings.

    Ich denke, es war den Regierungsstellen in den USA sehr wohl bewusst, dass es Anschläge geben würde. Genug ausländische Geheimdienste, u.a. Frankreich und Israel, haben gewarnt, schon Jahre vorher. Ich denke, dass man nur das Ausmaß nicht abschätzen konnte und eher paar Bomben im Keller erwartet hätte als sowas Großes.

    Aber so ein kleiner Anschlag als Auslöser für den (lange vorher geplanten) Krieg in Afghanistan und auch für die geplante Demontage von Ex-Freund und Ex-dienstbarem Mörder Saddam, der wäre grade rechtgekommen. Und womöglich durchaus toleriert worden. Das Argument, dass man keine eigenen Leute opfern würde, ist da nämlich wirklich lachhaft. Die Verantwortlichen (Regierung, CIA, Öl und Waffen-Lobby) gehen in den USA über erheblich mehr Leichen als nur 3000......und man ist auch gewohnt, die verrücktesten Radikalen zu unterstützen, wenn es im eigenen Interesse ist. Stichwort CIA und Aufrüstung (plus islamistischer Indoktrinierung) der Mudschahedin in Afghanistan der 80er Jahre. Stichwort 30 Jahre Unterstützung Saddams. Skrupel kannte da keiner.


    Sehr seltsam auch, dass im Untersuchungsbericht zu 9/11 keinerlei Hinweise auf den irak deuten und Afghanistan auch nicht viel hergibt. Die zahlreichen Seiten über den Hauptverdächtigen aber, nämlich den Terror-Finanzierer Nr1 in der Welt: Saudi Arabien, die wurden zensiert.

    Schon seltsam, wenn man ein Riesengedöns um 9/11 macht, das man als angebliche Zäsur ansieht, als übelsten Anschlag aller Zeiten.......und die einzigen echten Tatverdächtigen, das undemokratische, extremst-islamistische Saudi Arabien..........kriegt nicht mal ne Rüge. Nix. Null. Das sind "Freunde" :screwy:


    Wer in dieser offensichtlichen Weise aus Wirtschaftsinteressen sogar auf 9/11 scheisst und Ersatz-Täter ("Achse des Bösen" und Irak) dafür haften lässt, der hat mit Sicherheit keine Skrupel.

    Die Amis reden dauernd von fehlender Demokratisierung (in Saudi Arabien herrscht eine Familie, das ist weitaus übler als Iran oder Syrien, wo es wenigstens teildemokratische Strukturen gibt), sie reden von Terror (keiner finanziert mehr als Saudi Arabien), sie reden von Freiheit (in Saudi Arabien darf ne frau noch nicht mal autofahren, in Syrien sind sie dagegen in der Luftwaffe), sie reden von Islamismus (Syrien ist säkular, Saudi Arabiens Wahhabiten dagegen übertreffen selbst den iran noch an Radikalität)......das alles zeigt deutlich: es geht nicht um Terror, es geht nicht um extremen Islam, es geht nicht um Schuldige vom 11. September, sondern es geht nur um nackte Interessen. Und wenn Schuldige Öl haben, dürfen die sich alles erlauben.

    Und nackte Interessen gingen schon im Irak über 300.000 schiitische Leichen, die die USA direkt zu verantworten haben, wozu sollte man sich also um paar Amis scheren? Wer andere Leute umbringt, bringt auch eigene Leute um. Das ist ne alte Binsenwahrheit.


    Allerdings glaube ich nicht, dass sie das größte Symbol des Landes absichtlich selber kaputtmachen würden :D


    PS: Nazis und Reichstagsbrand......auch ne Verschwörung? ;)


    Ich halte nichts von unbeweisbaren Theorien. Und dass 9/11 quasi ein einziges US-Komplott ist, ist kaum haltbar. Man sollte sich allerdings auch vom naiven westlichen Gedankengut trennen, man hätte hier auf "unserer" Seite nur die guten Amis, die Skrupel hätten, sowas nicht zuzulassen, die nur gegen Terror kämpfen, die ihre eigenen Leute nicht über die Klingr springen lassen, die aus hehren Beweggründen in Afghanistan und Irak stehen etc.pp.

    Wer sowas glaubt, glaubt wohl auch noch an die bescheuerte Domino-Theorie oder dass ein bis zwei Millionen tote Vietnamesen, doppelte soviel Bomben aufs Land wie im zweiten Weltkrieg und 60.000 tote Amis vertretbare "Schäden" waren...
     
  19. Funky

    Funky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    9.09.11
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 10.08.06   #19
    ich finde man sollte sich solche Dokumentationen nicht zu blauäugig anschauen, aber dennoch einen weitblick dafür haben.

    sachen wie der einsturz des WTC7, den put down aktien oder dem zu kleinem krater im pentagon geben einen schon zu denken

    aber ich glaube auch nicht, dass der bush so blöd ist(und er ist sehr blöd), sein eigenes land anzugreifen
     
  20. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 10.08.06   #20

    Die Geschichte der USA zeigt auf Anderes. Operation Northwoods - Wikipedia

    Pearl Habor kann eigenltich trotz keiner todsicheren Beweislage ebenfalls dazugezählt werden. Bleibt abzuwarten, was im nächsten Jahr aus Sicht der US Administration passieren muss, um im nahen Osten härteres Geschütz auffahren zu können.