A-Custom Crash 18" + oder - ???

von ChillingGrizzly, 27.12.07.

  1. ChillingGrizzly

    ChillingGrizzly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    26.04.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #1
    Hi
    ich muss mir ein neues Crashbecken kaufen, da mein altes mehrfach gerissen ist und es sich nicht mehr lohnt zu reperieren. also muss ein neues her. Problem ist, mir ird gesagt, dass ich sehr feste spiele. Nun hab ich bedenken, dass ich mir ein Becken kaufe, dass evtl. bei härterer Bearbeitung kaputt geht. Und ich hab nicht viel Geld, kann mir also nicht schon nach 2 Jahren ein neues kaufen.
    KURZ: Welche erfahrungen habt ih gemacht. Hälts, hälts nicht, stabile Alternativen?
    thx a lot!
    Grizzly:confused:
     
  2. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 27.12.07   #2
    Dazu empfehle ich grundsätzlich den "Beckenthread"!

    Ansonsten sei Dir gesagt, dass grundsätzlich (leider) alle Becken kaputt gehen können, was aber viel auch von der eigenen Technik abhängt. Wie immer hier mein Beispiel, dass meine AAX Studio Crashes schon 7 Jahre überstanden haben, andererseits einige Kunden auch mal gerne ein zerschlagenes 19" Z-Custom Rock Crash nach 2 Monaten wiederbringen ;)

    Grundsätzliche Empfehlungen für Deine Suche:
    - Zultan Q
    - Meinl MB 10/20
    - Zildjian Z-Custom
    - Paiste Rude

    ...wieviel Geld kannst/willst Du denn ausgeben?
     
  3. Drummer-25

    Drummer-25 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.07
    Zuletzt hier:
    20.09.12
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Ybbsitz/Österreich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 27.12.07   #3
    Ich würde auf jedenfall ein dickeres beckennehmen!

    Sag uns mal das:

    1.) Welche Musikrichtung spielst du?

    2.) Wieviel willst du ausgeben?

    3.) Soll es ein 18" sein?

    4.) Willst du Umbedingt Zildjian oder was anderes auch?

    Wenn es Zildjian sein soll dann würde ich ein Z-Custom Medium Crash nehmen:

    Hier läuft gerade ein 18" Medium:

    http://cgi.ebay.de/Zildjian-Z-Custo...ryZ84649QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Rock Crash:

    http://www.musik-service.de/Drums-Cymbals-Becken-Zildjian-Z-Custom-Rock-Crash-18-prx395751519de.aspx

    Medium Crash:

    http://www.musik-service.de/Drums-C...-Z-Custom-Medium-Crash-18-prx395533772de.aspx

    Projection Crash:

    http://www.musik-service.de/zildjian-z-custom-projection-crash-18-prx395759797de.aspx

    Ansonsten Becken die füe Metal gemacht sind:

    Zultan F-5
    Zildjian Z-Custom
    Sabian AA, AAX, AA Metal-X
    Meinl Mb20, Mb10, Amun
    Paiste Rude, Signature (Power Version)
     
  4. RockDrummer92

    RockDrummer92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 27.12.07   #4
    Hallo,

    also ich würde dir immer, wenn du Rock spielt, die dickeren (Medium geht auch schon).. am besten du lässt die finger von irgendwelchen "Thin"-Becken. Die sind etwas dünner als die anderen und gehen bei härterer Spielweise schneller karputt.
    Also ich kann dir die A-Custom Medium Crashes nur wärmstens ans Herz legen. Spiele selber ein 15"er Medium Crash.. und ich finde es sehrgt geeignet..

    Ansonsten wie gesagt:
    -Paiste 2002/Signature
    -Sabian AA/AAX
    -Zildjian Avedis (Würd ich auch mal probieren..)
     
  5. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 27.12.07   #5
    Problem: Die Avedis/A-Custom/AAX usw. sind wahrscheinlich zu dünn; gehen dann (noch) schneller kaputt...
     
  6. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 27.12.07   #6
    Vielleicht sollte man lieber Zeit in die Übung einer ordentlichen Technik stecken, anstatt das Geld in dickere Becken...:cool:

    Becken sollten ja eigentlich kein Verschleißteil sein. Selbst bei hartem Spiel, aber guter Technik gehen (Medium-)Becken nicht kaputt!
    Wie Fläkel schon sagte, selbst Studios leben lange solange man.... richtig sie ordentlich spielt!
    Also suche dein Becken nicht nach der Spiel/Haltbarkeit aus, sondern nach dem Sound (der an 1. Stelle stehen sollte)!

    Technik= A&O;)
     
  7. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 27.12.07   #7
    Ja, da kann ich dir zu 100% beipflichten. Ich bin eigentlich kein "gelernter" Schlagzeuger (hatte nie Unterricht, nur ein paar Kumpels, die mir die wichtigsten Dinge zeigten) und spiele mit Unterbrechungen seit mindestens 15 Jahre Schlagzeug.Und zwar von Folk und Country bis zu Hardrock und Punk. Habe bis jetzt erst EIN Crash "geschafft". Und ich spiele auf diesen Becken mindestens 3 1/2 Stunden pro Woche und die meistens davon sind 10 Jahre und älter Meine Technik ist sicher noch immer nicht perfekt , Aber mir ist völlig schleierhaft, wie man alle naselang seine Crashbecken "aufarbeiten" kann. :confused:
     
  8. Ern

    Ern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    2.01.15
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    37
    Erstellt: 27.12.07   #8
    Die AAX gehen von Thin bis Mediumheavy. Würde also nicht sagen, dass die zwangsweise zu dünn sind, solang man das richtige Model wählt.
     
  9. ChillingGrizzly

    ChillingGrizzly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    26.04.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.12.07   #9
    Danke für die Tipps. Also ich spiele eigentlich alles, kommt drauf an auf was ich lust habe, das kann Metal aber auch Jazz oder Blues sein. Prinzipiell aber Rock. Ich hatte mir ein 18" überlegt, da es mir stabiler vorkam. Konnte aber noch nicht testen. Deswegen frag ich schon mal vorab, damit ich beim Testen die Möglichkeiten etwas einschrenken kann. Das A-Custom 16" habe ich schonmal getestet sowie auch die AAX Studios. Bin von denen aber weniger überzeugt. Klingen zwar gut, aber auch zu zahm. Geldtechnich ist die obergrenze bei 260euro. Vielen Dank nochmal. Ach ja, bezüglich der Schlagtechnik. Gibts da eine spezielle??? Ich habe zwar Lehrbücher gebüffelt, aber darin stand nix über sowas. lg Grizzly
     
  10. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 27.12.07   #10
    Guck mal hier:
    Beckenverschleis verhindern

    Immer wieder Risse. Was tun?

    crash anschlagen

    und hier ist noch ein interessanter Post von bob:
    Noch ein Tipp::sufu:.........;)
     
  11. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 27.12.07   #11
    Also, wenn dem Starter die AAX zu zahm sind:

    Schau mal ob Dir HHX stage, Masterwork custom pointer, Zildjian k dark crash, Anatolian Ultimate gefallen.

    Ansonsten: Such Dir Becken nach Klang und nicht nach dem was sie "einstecken" können aus;)

    Ich streichel die Dinger auch nicht, spiele eher dünnere Becken und sie halten und halten...;-)
     
  12. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 28.12.07   #12
    ist mir auch schleierhaft,woher dieses vorurteil kommt,das dünnere bcken schneller reissen...
    ich spiel schon ewig nen hhx evolution thin 16",und da passiert nix...

    ausschlaggebend ist die schlagtechnik und das richtige aufhängen der becken [leicht zum körper angeschrägt und die becken sollten schwingen können]

    wenn man das alles beherzigt,sollte der verschleiss der becken in vernünftige relation kommen,---> fast kein verschleiss mehr


    grüsse bece
     
  13. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 28.12.07   #13
    Grundsätzlich vollkommen richtig. Aber wenn man zu den Kandidaten, deren Becken komischerweise häufig reißen, gehört, kann dieser gute Rat teuer werden...
     
  14. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 28.12.07   #14
    Will da ja niemandem aufn Schlips treten, aber es sollen ja schon Z customs gerissen sein. Ich denk halt, daß man die Becken nicht der Spielweise anpassen sollte, sondern sich mit der Spielweise nach seinem Instrument richten.

    Hab auch folgendes schon einige Male geschrieben:

    Die Obergrenze an Lautstärke, die ein Becken hergibt, ist lange vor Schwinden der Muskelkraft erreicht...;)
     
  15. Leberfläkel

    Leberfläkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    888
    Ort:
    MR, HU, AB
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    400
    Erstellt: 28.12.07   #15
    Besagte Z-Customs habe ich leider schon oft genug gesehen... aber nicht jeder ist tatsächlich in der Lage, sein Spiel unmittelbar an das neue Becken anzupassen (anderenfalls frage ich mich, warum bislang überhaupt was kaputt gegangen ist) - und schneller als man hinschauen kann, ist es gerissen. Insofern sollte man sich vielleicht zum Verschleißen erst mal was billigeres kaufen, bis die Technik GEREIFT ist - analog zum Auto: Erst mal die 45 PS - Mühle fahren, wenn man mit hohen Geschwindigkeiten nicht klarkommt... Können kann man nicht anpassen, nur erlernen/"trainieren"...
     
  16. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    1.691
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 29.12.07   #16
    Jein, versteh Dich schon, ich würde halt, wenn ich Rudes, Zcustoms o.ä. spielen würde, aber genauso "vorsichtig" sein, wie ich es jetzt auch bin.

    Naja, muß jeder wissen, klar gehts net von jetzt auf gleich, so meinte ich das selbstverständlich nicht, aber egal ob Splash oder 22er china, alle Becken sind dankbar für gute Behandlung und danken es mit längerem Dasein und entlasten daraus resultierend das Konto;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping