A-Gitarren Spielständer (K&M Gracie 14761 A-Gitarre) - Erfahrungen?

von ms, 16.06.05.

  1. ms

    ms Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #1
    Habe die Ehre,

    ich wollte wissen, ob ihr bereits Erfahrungen mit dem in der Überschrift genannten Gitarrenständer gesammelt habt, bzw. ob ihr Alternativen kennt. Ich war im Internet nicht fündig.

    Mir stellt sich außerdem die Frage, ob der hohe Preis von 125.- EUR gerechtfertigt ist. Irgendwie erscheint mir das Teil nicht so standhaft, wie ich es von K&M gewohnt bin.

    https://www.thomann.de/km_14761_prodinfo.html

    Viele Grüße,
    Michael
     
  2. ms

    ms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.05   #2
    Noch mal nach oben! Ich weiß, die Dinger sind recht wenig verbreitet ...
     
  3. ms

    ms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.05   #3
    noch mal auf's dach ... :)
     
  4. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 21.06.05   #4
    Für was denn sowas ?

    Reicht nicht ein normaler Gitarrenständer für 9 € ?
    ich finde 125 € reichlich zu teur für nen ständer
     
  5. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 21.06.05   #5
    es geht nicht darum das die Gitarre irgendwo abgestellt wird, sondern das sie direkt spielbereit ist, und man z.B. seine E-Gitarre einfach nur hinter den Rücken hängt und im stehen direkt zur Akustik wechselt.


    ehrlicg gesagt finde ich 125 Euro einen recht stolzen Preis, nicht zuletzt weil das Teil eher wie ein besserer Notenständer aussieht :D

    aber wie immer, geringe Produktionsmenge - hoher Preis. Alternativen kenne ich auch keine, evtl. könnte man über einen Selbstbau nachdenken, in denke hier unter dem Kaufpreis zu bleiben ist realistisch
     
  6. ms

    ms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.05   #6
    Scherzkeks!

    @wary: Recht hast du, allerdings denke ich, dass die Konstruktion nicht gerade sehr einfach ausfallen dürfte. Zumal die Gitarre wirklich fest sitzen sollte.

    Das einzige vergleichbare ist ein Ovationständer, der allerdings auch nur für selbige Gitarren zu gebrauchen ist... Sind diese Spielständer irgendwie patentiert? Warum gibt es nicht mehr Fabrikanten auf dem Markt?
     
  7. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 21.06.05   #7
    ehrlich gesagt habe ich spontant keine Ahnung wie genau die Gitarre da befestigt wird, müsste man sich im Zweifelsfall mal anschauen. Allerdings ist es schon machbar, die Gitarre ordentlich zu fixieren, setzt natürlich ein wenig Tüftelarbeit vorraus...

    hat deine Gitarre die da rein soll Gurtpins?

    hier sieht man die Konstruktion ein wenig besser

    [​IMG]

    also der gesammter untere Teil sieht wirklich ziemlich einem Notenständer ähnlich, und sieht imho nicht soooo wahnsinnig vertrauenserweckend aus, auch wenn es für die meißten Situationen ausreichend sein dürfte
    patentiert? Keine Ahnung, aber ist nicht fast alles was auf dem Markt ist in irgendeiner Form patentiert? :confused:
    Ich denke der Punkt ist einfach die mangelnde Nachfrage. Ein Mikrofonständer braucht so gut wie jede Band, also stellt den auch fast jeder Hinz und Kunz zu schleuderpreisen her. Aber wieviele brauchen so eine Gitarrenhalterung?
     
  8. ms

    ms Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.05   #8
    Jip, allerdings wollte ich sowohl Western-, wie Klassik-Gitarre über das Teil spielen. -> Unterschiedlich angebrachte Gurtpins

    Das Teil ist nicht weit verbreitet (deswegen auch auf dem Gebrauchtmarkt kaum zu finden), aber genial praktisch. Insbesondere wenn man in einer unterbesetzten Combo spielt und schnell zwischen E- und A-Gitarre wechseln möchte.

    Die Sache mit dem Selbstbau hat einen Haken - als einziges verarbeitbares Material würde sich Holz anbieten. Ich denke das könnte eine ziemlich sperrige Angelegenheit werden ...

    Michi
     
Die Seite wird geladen...

mapping