Abdämpftechnik lernen

von )-(Sacrifice)-(, 05.02.06.

  1. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 05.02.06   #1
    Hallo! Ich spiele nun seit einer Woche e-Gitarre (Davor Akustik) und wollte jetzt mal die Abdämpftechnik lernen. Googlen hat (zumindest bei mir):D nichts geholfen!
    Also ich meine jetzt speziell sowas wie in meinem Anhang.
    ich würde gerne wissen wie man sowas spielt, bzw. wie man das am besten üben kann!
    Danke:)
     

    Anhänge:

  2. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 05.02.06   #2
    Wenn ich zum Beispiel:

    ----------------------------------
    ----------------------------------
    ----------------------------------
    ----------------------------------
    4--4--X--X--4---4---------------
    2--2--X--X--2---2---------------

    spiele, und bei dem X immer leicht mit dem Druck runter gehe (also nur ganz leicht die Saite berühre, dann kommen so hohe "ping" geräusche.
     
  3. aar0n

    aar0n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.05
    Zuletzt hier:
    7.04.09
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 05.02.06   #3
    hehe das sind natural harmonics ... drück entweder mit deinem handballen fest auf die saite (nicht übertreiben) oder drück die seite mit deiner greifhand so das kein ton aber auch kein harmonic entsteht hf ;)
     
  4. Sam Urai

    Sam Urai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    24.07.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    37
    Erstellt: 05.02.06   #4
    am bsten ist es, wenn man die ganze Hand auf die Saiten legt, also nicht die Finger in Powerchordstellung behält und einfach nur hochhebt. Probier da mal aus, das hilft. Man braucht aber bisschen Übung, um sauber zwischen Deadnotes und Chords zu wechseln. Gutes Lied um das zu üben ist "killing in the name of" von RATM.
     
  5. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 05.02.06   #5
    Um dein "ling"-Problem zu lösen: Versuch, die Saite mit mehreren Fingern abzudecken. Wenn eh alle Saiten "durchge-x-t" sind, kannst du auch einfach alle Finger flach über alle Saiten legen.

    Dein "Ping"-Problem resultiert aus den sogenannten Obertönen (Harmonics). Wenn man an bestimmten Stellen einer Gitarrensaite einen Finger nur leicht auflegt, erzeugt man beim Anschlag einen Oberton. Ums nicht zu kompliziert zu machen: Obertöne sind Schwingungen mit wesentlich höherer Frequenz als die Grundschwingung der Saite (Grundschwingung = normale Schwingung, also die Saite ganz normal angeschlagen). Bei jedem Oberton gibt es dann sogenannte Schwingungsknoten, je höher dabei der Oberton, desto mehr Knoten gibt es auf der Saite. Diese Knoten sind während der Schwingung immer komplett in Ruhe.

    Du wirst dich jetzt vielleicht fragen, was das mit deinem Problem zu tun hat, nun, dass ist ganz einfach: Daduch, dass du deinen Finger nur leicht auflegst und dann die Saite anschlagst, sagst du der Schwingung: "Hey, du, Schwingung, ich will das du hier einen Knoten hast!", die Schwingung hört auf dich und du hörst dieses "Ping", was daraus resultiert, dass der Oberton wesentlich höher als der Grundton der Saite ist.

    Jedoch kannst du diese Knoten nicht willkürlich überall auf der Saite erzeugen, weshalb diese "Ein-Finger-zum-dämpfen"-Methode an anderen Stellen gut funktioniert, hier eben nicht. Dadurch, dass du mehrere Finger auflegst, stoppst du die Saite wesentlich stärker und so kann auch keine Oberschwingung entstehen. Du sagst der Schwingung quasi "Stopp! Ich will jetzt überhaupt keine Schwingung!".

    Bei deinem Beispiel,
    4--4--X--X--4---4---------------
    2--2--X--X--2---2---------------

    würde ich das so machen:

    "2" wird mit dem Zeigefinger gegriffen, "4" mit dem Ringfinger. Sollen nun beide Saiten komplett abgedämpft werden, legst du schnell deinen Zeige-, Mittel- und Ringfinger über diese 2 Saiten. Dadurch solltest du die Saite wie gewünscht abdämpfen.

    Ich hoffe das war veständlich, wenn nicht, einfach nachfragen!
     
  6. Utti

    Utti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    347
    Erstellt: 05.02.06   #6
    ich hab da was von natural harmonics gelesen...
    des sin doch dead notes und keine natural harmonics!
     
  7. Shapeshifter

    Shapeshifter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    125
    Erstellt: 05.02.06   #7
    diese "pings" die da entstehen sind natural harmonics...! Da die natural harmonics nur an bestimmten stellen entstehen, wenn du die saite nur leicht berührst und anschlägst solltest du die saite eben nicht an dieser stelle berühren oder wie oben beschrieben die flache hand auf die saiten legen. Weil beim abdämpfen sind die natural harmonics ja unerwünscht.
     
  8. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 05.02.06   #8
    sach bloß, sherlock -.-

    wenn du mal aufmerksam gelesen hättest, hättest du auch mitbekommen, dass der threadersteller immer aus vershene natural harmonics erzeugt wenn er deadnotes spielt
     
  9. Utti

    Utti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Ludwigsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    347
    Erstellt: 05.02.06   #9
    tut mir leid *in ner ecke versteck*
     
  10. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 05.02.06   #10
    Danke für eure Antworten!
    Das einzige Problem was ich noch habe, ist das ich nicht schnell genug zwischen Akkord und abdämpfen wechseln kann. Aber ich denke das ist reine Übung.^^
    Also Danke:)
     
  11. BelaFarinRod91

    BelaFarinRod91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    367
    Ort:
    GG
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.06   #11
    wenn du genug kraft hast, geh einfach mit den fingern n bischen weiter vom bundstäbchen weg und nimm einfach komplett den druck von den saiten, nur draufliegen lassen
     
  12. Aegrotus

    Aegrotus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    170
    Erstellt: 05.02.06   #12
    Es ist aber keine Universallösung, da es Natural Harmonics auch zwischen den Bünden gibt, wie zB vor dem dritten und nach dem dritten. Es ist also auf jeden Fall besser, die Saite so abzudämpfen, wie einige es schon hier geschrieben haben.
    Um konkret auf Powerchords einzugehen, würde ich folgende Lösung vorschlagen: wenn du Powerchords mit Zeigefinger, Ringfinger (und kleinem Finger - in dem aufgeführten Beispiel unwichtig) spielst, legst du zum Abdämpfen einfach deinen Mittelfinger barreeartig auf alle Saiten (also nicht so stark, dass du irgendwelche Töne greifst).
     
Die Seite wird geladen...

mapping