Ablöse Mischpult + Audiointerface für Proben und Recording

von JeffVienna, 03.04.12.

  1. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    4.09.17
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    721
    Erstellt: 03.04.12   #1
    Bei mir daheim finden sowohl Aufnahmen, als auch Proben (2-3- Personen) statt. Dazu verwende ich derzeit folgendes zentrales Equipment:

    • Mixer Yamaha MG 82 FX
    • Audiointerfaces: Edirol UA01-ex und Native Instruments (das kleine, wegen dem High-Z Eingang)
    • 1x Nahfeldmonitore fürs Recording und 1x große Aktivspeaker für die Probe

    Ihr könnt Euch vorstellen, dass das Umrüsten Recording/Probe recht mühsam ist (auch wenn es nur wenige Kabel sind). Obendrein ist für Mic-Aufnahmen der Mixer erforderlich (die Interfaces haben keine Preamps und keine Phantomspeisung). Der Mixer bietet für Proben zuwenig Eingänge. Und so weiter.

    Nun hab ich die fixe Idee, Mixer und Interfaces gegen einen USB-Mixer auszutauschen. Ich will künftig nur noch ein einziges Gerät verwenden, egal ob Recording oder Probe. Meine Anforderungen wären:

    • Mind. 4x Mono- und 3x Stereoeingänge
    • USB: 24bit Auflösung
    • Wichtig:
      • gute FX-Sektion
      • gute Preamps
      • guter Gesamtklang
      • High-Z Eingang für E-Gitarre
      • vollwertige Features eines Audiointerfaces
      • 2 unterschiedliche Lautsprecherpaare ansprechbar
    • Nicht so wichtig:
      • EQs (Mittenbandregelung nicht zwingend, für Sterokanäle reicht 2-Band EQ)
      • AUX-Wege
    • Definitiv kein Billigmixer (soll kein Downgrade zum derzeitigen Yamahamixer darstellen)

    Beinahe hätte ich mir schon den Allen & Heath ZED-12FX bestellt. Dann lese ich, dass er nur 16bit Auflösung an der USB-Schnittstelle hat. Mist! 24bit wären im Jahre 2012 schon angemessen.

    Habt ihr Empfehlungen für mich?

    Danke schon vorab!
    Jeff.
     
  2. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.287
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.945
    Kekse:
    48.000
    Erstellt: 03.04.12   #2
    Hallo, Jeff,

    wenn jemand Probe und Aufnahme mit einem Pult gleichzeitig erschlagen möchte, empfehle ich eigentlich immer gerne das Mackie Onyx 1640i, allerdings hat das keine Effekte an Bord. Wenn Du dies unbedingt möchtest, dann könntest Du Dir auch mal das Phonic Phhb 24U mal anschauen...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  3. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    4.09.17
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    721
    Erstellt: 05.04.12   #3
    Hallo Klaus,

    danke für die Info. Dem Mackie fehlt nebst FX halb auch ein halbwegs moderater Preis. Bezüglich der Preamp-QUalitäten des Phonic bin ich mir nicht sicher, ob ich damit wirklich eine Verbesserung gegenüber meinem Yamaha erzielen würde.

    Beiden gemein ist die Tatsache, dass sie mir echt zu groß sind. Wie gesagt, 4x Mono und 3-4x Stereo wäre gut. Zudem benötige ich die Möglichkeit, mehr als 2 Tracks auf einmal aufzunehmen, gar nicht. Mit den beiden Boliden würde ich ein wenig übers Ziel hinausschießen, oder?

    Servus, Jeff.
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.287
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.945
    Kekse:
    48.000
    Erstellt: 05.04.12   #4
    Hallo, Jeff,

    da wird es dann eng. Kein Rückschritt, Effekte soll es haben und nicht zu groß sein... das Allen & Heath ZED12FX hast Du ja selbst schon aussortiert. Und bei dem Yamaha N8 hab' ich auch so meine Zweifel, das ist dann wahrscheinlich _zu_ klein. Und es hat auch nur einen Reverb drin...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  5. ProPA

    ProPA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.10
    Zuletzt hier:
    14.12.13
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    217
    Erstellt: 05.04.12   #5
    Hallo,

    die Phonic gibt es ja auch kleiner. Von der Klangqualität sind sie meiner Meinung nach kein Rückschritt, von der Zuverlässigkeit her eher schon. Da ist speziell in diesem Preissegment Yamaha fast unschlagbar. Trotzdem wäre wohl in Deinem Fall der Griff zum Phonic der richtige.

    Viele Grüße
    Tobias Kammerer
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    4.09.17
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    721
    Erstellt: 06.04.12   #6
    Das N8 bietet für das Geld ein bisserl wenig an Eingängen - da fehlt mir zumindest ein Stereo-In-Pärchen. Ziemlich klotzig ist es auch. Hm...
    Das Phonic PHHB18U (die haben Bezeichnungen!) https://www.thomann.de/de/phonic_phhb18u_helix_board.htm wäre ein möglicher Kandidat. Bietet eigentlich sehr viel für den Preis (knapp 600 EUR). Fast schon zu viel. Ob ich damit klanglich wirklich zumindest das Niveau halten könnte? Ich hatte eigentlich mit einer Verbesserung der Preamps (spezielle für das Recording) spekuliert. Ich werde mir das aber trotzdem genauer anschauen.

    Danke für die bisherigen Tipps!
     
  7. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    4.09.17
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    721
    Erstellt: 12.04.12   #7
    Kurzes Feedback nach Zeit des Nachdenkens: ich glaub, ich war am Holzweg. Eine All-in-one Lösung beschert mir vermutlich mehr Umstände als ein sauberes Trennen von Mischpult (fürs Proben) und Interface (fürs Aufnehmen). Ich mach einen separaten Thread für Fragen aus dieser Erkenntnis auf.

    Trotzdem vielen Dank für euren Input!
    Jeff.
     
Die Seite wird geladen...

mapping