Abschiedsbrief - Inhalt zu krass?

von Bingoman, 15.08.06.

  1. Bingoman

    Bingoman Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 15.08.06   #1
    Ich hab ein Text geschrieben. Er hat bei verschienenen Leute zu heftigen Kritiken am Inhalt geführt. Ich würd gern mal eure Meinung hören ob ihr das auch zu heftig findet:

    Abschiedsbrief

    Hallo Mum es tut mir leid,
    Bist du das begreifst braucht es sehr viel Zeit
    Tag für Tag die gleiche Qual,
    Während du das liest bin ich nicht mehr da,
    ich hab das alles nicht gewollt,
    und will nur sagen es ist nicht deine Schuld
    Ich werd wohl niemals glücklich sein,
    denn die Schule ist ein Ort voller Hass und Pein,

    Warum nur ich, es ist nicht fair,
    ich bring mich um denn ich kann nicht mehr,
    Doch davor da räch ich mich,
    Die sollen genauso leiden wie einst ich,
    Ich hoff ich helfe damit allen,
    und setzt ein Zeichen damit es alle schnallen,
    Jeder soll davon erfahren,
    Und jedem Gemobbten mein Schicksal ersparen
     
  2. Search 4 Sense

    Search 4 Sense Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Nähe Karlsuh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    671
    Erstellt: 15.08.06   #2
    Klingt vielversprechend :D
    Verton ihn doch mal mal, ich finde dann merkt man die Qualität eines Songtextes besser...
     
  3. serioustobi

    serioustobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.08.06   #3
    Warum schreibst du sowas?:screwy:
     
  4. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 15.08.06   #4
    Hab ich mich auch grad gefragt, bedenke das nächste Mal lieber noch mal gründlich bevor du sowas hier reinstellst...
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 15.08.06   #5
    Hallo, Mr.Kanister,
    ich begreife nicht, warum der text zu heftig sein sollte.
    Er könnte sogar sehr viel heftiger sein.

    Dass Du mit diesem Text bei manchen Leuten nicht auf extreme Gegenliebe stoßen wirst, sollte Dir doch klar sein. Aber was tut das zur Sache?

    Du äußerst Deine Meinung - und wenn Du es nicht tust, dann tut es Dein lyrisches Ich.

    Also mich würde mal interessieren, wie sich diese Kritik äußert und von wem sie hervorgebracht wird und aus welchen Gründen.

    Mit herzlichen Grüßen,

    x-Riff
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 15.08.06   #6
    Das Thema des Textes ist heiß. Allerdings sind Verzweiflungsgedanken in Texten seit ewigen Zeiten nix Neues. Sowas funktioniert jedoch nie als "persönliche Betroffenheitslyrik" sondern immer nur dann, wenn der "Dichter" einen Abstand erkennen lässt.

    Badet er selbst im Selbstmitleid und stürzt sich demnächst aus dem Fenster (was außer der Blöd-Zeitung niemanden interessiert) - oder schafft er die Distanz, indem er ein bekanntes Problem durchleidet aber zugleich aus einem "höheren" Blickwinkel betrachtet und dann die Hörer sagen: "OH, diese Gefühle kenn ich, habe ich auch schon erlebt"

    Kurzum: Die beiden Strophen lassen nicht eindeutig erkennen, ob das die bewusste Beobachtung und Schilderung einer Zeitproblematik ist oder eine persönliche Frustration.
     
  7. Feeble

    Feeble Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    334
    Erstellt: 15.08.06   #7
    schließ mich Hans 3 hierbei an, und deswegen halte ich jeden Kommentar zu diesem Text für überflüssig, wie ernst er gemeint ist werden wir hier in einem dann doch anonymen Forum nicht herausfinden.
    Also Mods bitte mal um den User kümmern...
     
  8. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 15.08.06   #8
    ich schließ mich hans auch an, hab mir beim lesen ungefähr genau das gleiche gedacht........

    um den user kümmern?
    für mich klang das nicht unbedingt so, also ob er morgen mit der kalaschnikow in die schule geht....ich kann mich täuschen...

    zum song selber: den find ich okay, abgesehen davon, dass es kool gewesen wäre, wenn die aussagen am ende ein bisschen weniger direkt gewesen wären, mehr wie in der ersten strophe......dadurch, dass man das mobbing so als einzigen grund nennt, ohne näher zu sagen, was da so passiert ist, wirkt das schon ein bisschen kindlich......es würds halt irgendwo unterstreichen noch anzufügen "ihr habt mich so und so genannt, mich so und so oft verkloppt, mich da und da eingesperrt, ich hab mich so und so gefühlt"

    für mich klingt das deswegen nicht so sehr nach persönlicher frustation, aber ich kann mich täuschen ,,,

    also bevor du dich wegen so nem müll umbringst, sag bescheid, ich komm deiner klasse mal verstand ein'reden'....

    ansonsten find ich es völlig ok über solche themen liedtexte zu schreiben, gutes beispiel ist da auch "i don't like mondays", wo es um ein amoklaufendes mädchen geht...
     
  9. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 15.08.06   #9
    Ich glaube gar nicht, dass der Dichter allzuviel Abstand zeigen muss, ich glaub um den Mr. und seine Mitschüler müssen wir uns gar keine zu großen Sorgen machen, da der Fakt, dass er hier in dieser Weise, fragend ob er wohl zu direkt ist, hereingestellt wurde, zeigt ja zumindest Distanz.

    Aber wenn man dann so eine Art lyrischen Zeigefinger einbaut verliert das eher an Ausdrucksstärke.
    Denke so einen Text kann man schreiben, und auch vortragen. So lang man nicht diesen Schluss zieht.
    Andere singen 'I said I love you/ And that's forever' dann kommt eine Scheidung, und Billy Joel trägt das Lied live nicht mehr vor.
    Gefühle ändern sich und während man in einem Moment(, ich gebe zu so hab ich mich noch nie fühlen müssen) so etwas tun möchte, hält man das vielleicht im nächsten für absurd.
    Aber genau dieses Gefühl, will man eben für einen Moment in einem Tewxt ausdrücken. Wie gesagt, besser als abzudrücken.(haha geistreiches Wortspiel, Florian!).
    Ich persönlich mag Texte, die in die pubertär-depressiv(obschon das nicht abwerten und auch nicht niedlich gemeint ist) Richtung gehen.
    Allerdings wünsche ich mir ein wenig mehr poetische Tiefe, die mir, falls du überhaupt Textkritik hören möchtest, da ein wenig verloren geht.
    Es ist ein bisschen Klischeehaft.
    Und ich hoffe doch, dass der Text eine künstkerische Ausdrucksform ist, mehr, als ein Plan.
    Hm, meine Geschreibe führt zu nichts.
    Müde
    Gute Nacht ;)

    PS. habe mir das nochmal überlegt und durchgelesen, vielleicht meine ich mit poetischer Tiefe, was Hans mit dem höheren Blickwinkel meint, könnte durchaus sein!
     
  10. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 15.08.06   #10
    Moin moin erstmal

    @ tobi und Night.Warum nicht.Mir ist es Lieber jemand schreibt sowas und stellt es ins Forum. Denn solange jemand darüber redet ist der Weg zum Dialog offen,schlimm wird es, wenn Er nicht mehr drüber redet, weil dann kaum noch möglichkeit ist Aktiv zu werden.
    @ Mr.K
    Respekt mein Guter, du hast echt Mut so ein explosiven Text ins Forum zu stellen.Was mich Interessieren würde ist.Ist es das was in dir vorgeht(weil es dich selber betrifft.) oder ist es das wás du Täglich in der Schule erlebst/beobachtets.Das geht aus deinem Text nich ganz klar hervor.Wäre nett wenn da ein paar Infos zu kommen würden.
    MfG Eric C.
     
  11. sickfucker

    sickfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #11
    Lyrisches Ich != Autor
    lernt man doch schon in der 5. Klasse ;)
    Zu dem Text:
    Finde du hast ganz nette Reime gefunden, nur solltest du mal eine Melodie drüber legen.
    Als 4 Hebiger Jambus stimmt das Metrum nicht immer, klingt dadurch ein wenig holprig. :-)
    Sonst ein ernster Text, finde das okay und nicht zu heftig.

    gruß,
    Lars
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 15.08.06   #12
    Wikipedia:
    Lyrisches Ich - Wikipedia

    x-Riff
     
  13. Bingoman

    Bingoman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 15.08.06   #13
    Oh ganz schön viele Comments :)
    Zum Inhalt: Der Text basiert zum Teil auf Erfahrungen und nem Buch das ich mal gelesen hab. Die sind aber schon sehr lang her und im Text auch überzogen (wie gesagt wurde: Lyrisches Ich != Autor). Ich bin glücklich wenn ich in die Schule gehe (wen man von lernen Absieht^^), also braucht euch keine Sorgen machen :screwy: .
    Die Reaktionen die ich bekommen haben waren zum Beispiel: "wenn du sowas mal veröffentlichst ist werden viele in dieser Situation denken es gäbe keine Hoffnung mehr". Und so ein Zeug. Ich denk ich werd ihn deshalb nochmal an einigen Stellen ändern.
     
  14. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 15.08.06   #14
    @x-riff: das hat er auch gesagt
    ein != steht für ein "ist nicht gleich"
    verwundert mich immer wieder, wieviele das nicht wissen, von daher macht das nichts :)
     
  15. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 15.08.06   #15
    Danke, deltaforce, :)
    wußte ich tatsächlich nicht. Ich hatte sowas vermutet, war mir aber nicht sicher und habe deshalb das Zitat da rein gesetzt, um alle Klarheiten ach Quatsch Unklarheiten zu beseitigen.

    != gleich ungleich. Man lernt ja immer noch dazu. :D

    x-Riff
     
  16. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 15.08.06   #16
    Allein an der Zahl der comments siehst Du schon, dass Dein Text wenige unberührt läßt.
    Das ist ja schon mal gut.

    Um so wichtiger wird dann allerdings, was genau Du bewirken willst:
    Willst Du schockieren, willst Du aufrütteln, willst Du Mitleid erwecken oder eher Zorn, willst du zum Nachdenken anregen etc. Dazwischen liegen ziemliche Welten.

    Wichtig ist ja auch, an wen Du Dich in erster Linie richtest: Schüler oder Lehrer oder Eltern oder Politiker oder oder oder. Je nachdem wie die Musik dazu sein soll sprichst Du ja auf jeden Fall die einen oder anderen direkter an.

    Auch anhand der Reaktionen, von denen Du berichtest, merkst Du ja, dass der jetzige Text Reaktionen hervorruft, die Du nicht beabsichtigst. Hier ist also etwas Sorgfalt geboten.

    Du mußt jetzt aber nicht unbedingt ein "happy end" einbauen. Kennst Du den song: Am Tag als Conny Cramer starb?
    Am Tag Als Conny Kramer Starb

    Dort gibt es auch kein happy end und trotzdem würde niemand auf den Gedanken kommen, dass dieser song Drogen verherrlicht oder verharmlost.

    Wie kannst Du es also hinbekommen, dass alle Dein Thema ernst nehmen, emotional beteiligt sind und nachdenken ohne dass jemand auf den Gedanken kommt, entweder Selbstmord zu begehen oder ne Knarre zu nehmen und Amok zu laufen?

    Ich bin gespannt auf die neue Version Deines Textes,

    x-Riff
     
  17. Bingoman

    Bingoman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 15.08.06   #17
    Am Tag als Conny Kramer kenn ich. Da hast du ein gutes Beispiel gebracht, ein Lied über Drogen ohne das sie verherrlicht werden. Deine Punkte die du gennant hast sind gute Anhaltspunkte für den Inhalt. Werd mich mal daran orientieren.
     
  18. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 15.08.06   #18
    ..vielleicht macht es wirklich nur diese ich-form so krass: wenn man das ganze wie bei "Conny Kramer" von außen als geschichte erzählen würde, könnten es viele vielleicht besser verstehen und es auch ernster nehmen.. ohne gleich zu denken, dass der sänger kindisch ist, nich ganz richtig tickt & einen anschlag vorhat :screwy:

    musst du aber selbst entscheiden, wie du dann vor deinen hörern dastehen magst & inwieweit du deine idee verteidigen kannst/willst, wenn es zum (öffentlichen) streit kommt. man landet ja heut schnell in der bild :rolleyes:
     
  19. sickfucker

    sickfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #19
    als PR doch ganz okay ;)

    @x-riff
    ! dreht in der informatik in 99% der Fällen die Bedeutung einfach um :-)

    @Am Tag als Conny Kramer starb
    wäre eine gute Möglichkeit sich von dem lyrischem Ich zu distanzieren.

    gruß,
    Lars
     
  20. serioustobi

    serioustobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.05
    Zuletzt hier:
    22.03.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.08.06   #20
    Heisst das Buch "Ich knall euch ab"??:D Oje, da war so'n ähnlicher Text drin:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping