absolut keine ahnung - wie anfangen?

von alphavictim, 02.09.07.

  1. alphavictim

    alphavictim Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 02.09.07   #1
    hallo,
    ich spiele seit ich 6 jahre alt bin gitarre und bin deshalb schon recht gut mit der musik vertraut. allerdings nur in der praxis. mit dem thema theorie hab ich mich noch nie beschäftigt.
    allerdings möchte ich mich jetzt auf dem gebiet ein bisschen weiterbildern und mir zumindest ein grundwissen aneignen.
    kann mir da vielleicht jemand helfen?:(
     
  2. Hiaslayer

    Hiaslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    217
    Erstellt: 03.09.07   #2
    Hallo alphavictim!
    Anfangen würde ich mit den Intervallen:
    Du musst sofort sagen können wenn du zwei töne siehst um welches intervall es sich handelt: z.B. c - d --> große Sekund, as - des --> reine Quart. Auch umgekehrt, z.B. kleine Terz von gis wäre h. (Intervalle auch singen)
    Dann würde ich mit allen Tonarten und deren Vorzeichen weitermachen. Dann die Tonleiter in allen Tonarten spielen (wenn du eins hast evtl auch auf einem Tasteninstrument). Dann alle Kirchentonarten lernen mit hilfe des Quintenturms. In c-Dur sieht das dann so aus:

    Hdim --> lokrisch (Die Töne von C-Dur spielen beim h beginnen bis h)
    Em --> phrygisch( e bis e)
    Am --> Aeolisch (a bis a)
    Dm --> dorisch (d bis d)
    G --> mixolydisch (g bis g)
    C --> Ionisch (c bis c)
    F --> lydisch (f bis f )

    --> Diese Akkorde bilden sich, wenn man Terzen über die einzelnen Töne der C-Dur Skala schichtet.
    nach oben würde der turm weiter gehen mit fic, cis gis, dis ais, eis his
    nach unten mit B, es, as, des, ges, ces, fes
    Mit Hilfe dieses Schemas kannst du dir alle Tonarten, deren Vorzeichen und die jeweiligen Kirchentonarten (Modes) ableiten. Versuche die einzelnen Tonleiter auch zu singen mit sofortiger überprüfung!

    Dann schau dir den Aufbau aller Dreiklänge (Dur, Moll, Vermindert, Übermäßig) und deren Umkehrungen an (auch versuchen zu singen).
    Dann die Vierklänge (Dur7, Dom7, Moll7, Verm7) und deren Umkehrungen.

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

    MfG
     
  3. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 03.09.07   #3
    Hi alphavictim,

    Schau dir mal die Theory Collection von Justchords an.

    Kirchentonarten sind keine Akkorde, sondern Tonleitern (deshalb bevorzuge ich die Bezeichnung Kirchentonleitern)
     
  4. Hiaslayer

    Hiaslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    217
    Erstellt: 03.09.07   #4
    Hi!
    Lies genauer und schau was ich vor die einzelnen TonLEITERnamen geschrieben habe....Akkordbezeichnungen.;)
     
  5. Jester's Head

    Jester's Head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.07   #5
    Hi,

    da ich nicht weiss wo sonst hin damit, post ich hier mal rein.

    Mir gehts im Grunde ähnlich. Ich spiele jetzt seit 3 Monaten Gitarre und das haut alles gut hin, allerdings habe ich das Problem dass mir teilweise selbst die Grundlagen der Musik-Theorie fehlen, was mich persönlich inzwischen sehr stört. Das hätte ich zwar eigentlich im Schulfach Musik lernen können, bzw. müssen, aber das Fach habe ich bisher nie so ganz ernst genommen, was jetzt auch in der Schule zu meinem Nachteil ist. Ich habe zwar meinen Gitarrenlehrer gebeten mir in jeder Stunde etwas Theorie beizubringen, aber ich würde trotzdem gern wissen, ob es vielleicht irgendeine Seite gibt, die (möglichst klar strukturiert) ganz am Anfang anfängt ^^
     
  6. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 03.09.07   #6
    :rolleyes: so macht alles Sinn! also nichts für ungut ich hab nicht richtig geschaut und gedacht du hast dich vielleicht vertippt

    @Jester's Head: Schau dir auch mal Justchords an, finde ich ziemlich sinnvoll, obwohl ich die ganz grundlegenen Kapitel nie angeschaut hab (ich bin in Musik Klassenbester :D). Teilweise beziehen sich die Autoren auf Bass, aber das haut einen Gitarrist nicht um, schätz ich :rolleyes:
     
  7. Amad3us

    Amad3us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    (Versmold) Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 21.09.07   #7
    Das stimmt so nicht. Gitarre & Bass...das sind zwei Paar verschiedene Schuhe.
    "Jeder Gitarrist kann bass spielen, jeder Bassist kann Bass spielen! - Falsch!"
    Auch in der Harmonielehre unterscheiden sich diese zwei Instrumente. Ich weiß nicht genau, wie die Quelle "Justchords" aufgebaut ist, aber wenn es öfters auf den Bass bezogen wird, würde ich so etwas hier bevorzugen:

    Klickst ihr hier!

    Mein Lehrer beschreibt es als Standartwerk und ich finde es auch sehr gut!
    Davon gibt es auch noch einen 2. Band, aber nichts überstürzen.
    Teilweise wird nämlich auch sehr viel Mist im Internet erzählt...:rolleyes:

    LG Amadeus
     
  8. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 22.09.07   #8
    Das brauchst du mir nicht zu sagen :D
    Dass sich die Autoren auf den bass beziehen, stört in der Theory Collection imho nicht wirklich, es sind teilweise als Beispiele Bass tabs dazwischen und ab und zu wird von "uns Bassisten" gesprochen und vielkeicht der ein oder andere Witz über Gitarristen gerissen. Ich weiß schon was du damit meinst, dass sich die beiden Instrumente in der Harmonielehre unterscheiden, aber insgesamt ist das bei justchords doch allgemein (genug) gehalten ;)
     
  9. Amad3us

    Amad3us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    (Versmold) Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 22.09.07   #9
    Lol...
    Hab grad nen fehler endeckt:

    Ist natürlich unlogisch. Richtig: "Jeder Gitarrist kann bass spielen, jeder Bassist kann Gitarre spielen! - Falsch!"

    Aber ich denke, es war klar, was gemeint war ;)!

    Okay, dann ist es in Ordnung, wenn die Seite schon weitgehend auf die Allgemeinheit der Musiker bezogen ist. Trotzdem würde ich an meinem Buchvorschlag festhalten. Ich finds einfach besser beim lernen was in der Hand zu halten ;)! Es ist auf jeden Fall gut und wird auch bei einigen Musikhochschulen als Vorbereitungs-Lektüre der Aufnahmeprüfung vorgeschlagen.

    LG
    Amad3us
     
Die Seite wird geladen...