Abstrakt oder direkt?

von D-May, 11.06.07.

  1. D-May

    D-May Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    25.06.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.07   #1
    Hallo erstmal.

    Zuers die Vorgeschichte. Ich schreibe für mein Leben gern Songtexte und bin, wie viele von uns auch, von meinem Talent überzeugt. Ich habe allerdings das Gefühl, dass nur meine Mutter das weiß. Die Anderen sind davon weniger überzeugt und liefern dementsprechend gnadenlos Kritik. Nun weiss ich nicht, ob sie mich nur fertig machen wollen oder ich wirklich so schlecht bin. Egal. Jedenfalls will ich mich aufgrund dessen verbessern und auf einen guten Songtext hinarbeiten.

    Mir ist aber beim schreiben ein weiteres Problem begegnet, das einige von uns sicher auch schon interessiert hat. Ist es besser einen Songtext zu liefern, den man auf Anhieb versteht, oder sind die, über die man erst nachdenken muss besser?

    Wenn das keiner verstanden hat liefere ich gerne ein Beispiel.

    Die Ärzte - Schrei nach Liebe oder Red Hot Chili Peppers - Californication

    Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass es mir nur um den Text geht nicht die Melodie.

    Oder bin ich total auf dem Holzweg und es ist völlig egal was man worüber singt, hauptsache der Sänger bringt es gut rüber.
    Ich würde mich über eure Antworten freuen und danke schon mal im Vorraus.
     
  2. ovp90

    ovp90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.07
    Zuletzt hier:
    4.08.12
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 11.06.07   #2
    Ich denke, dass die Texte nich jedes Baby verstehen sollte, man aber auch nicht drei Tage grübeln muss.

    Ich finde die Onkelz sind ein gutes Beispiel...ziemlich direkte, leichtverständliche Texte, jedoch auch einige bildhafte Darstellungen usw.

    Also Texte sollten(meiner Meinung nach) keinem Gedicht von Geothe oder Schiller gleichen, aber auch nicht zu simpel sein.

    Hoffe, ich habs halbwegs gut erklärt:D
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    12.026
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.235
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 11.06.07   #3
    Hmmm - vielleicht wirfst Du mal einen Blick in den workshop lyrics (link in meiner Signatur)?

    Denn meines Erachtens zäumst Du das Pferd von hinten auf:

    1. Eine bestimmte Form (abstrakt, konkret) ist nicht per se "gut" oder "schlecht". Eine Form ist entweder dem Inhalt angemessen oder nicht. Abstakte Malerei ist nicht besser oder schlechter als konkrete Malerei. Es gibt Dinge, die man besser abstrakt darstellen kann, andere besser konkret. Und dann gibt es Dinge, die man sowohl abstrakt als auch konkret darstellen kann.

    2. Du musst wissen, was Du mit dem Text willst. Es ist genau so unsinnig, quasi jeden Text zu "verschlüsseln" also absichtlich schwer verständlich zu machen wie es unsinnig ist, jeden Text so zu machen, dass er direkt für jeden drei-jährigen verständlich sein soll.
    Ein Liebestext muss nicht kompliziert sein - komplizierte Zusammenhänge, Gedanken oder Gefühle darf man aber auch nicht so vereinfachen, dass Wesentliches verloren geht.

    Andersrum: Wenn Deine Freunde, Bekannten, was weiß ich, mit Deinen Texten nichts anfangen können, Du sie mit Deinen Texten aber erreichen willst - dann stimmt irgendwas an Deinen Texten nicht.
    Wenn Du aber eh ein anderes Zielpublikum vor Augen hast - was nutzt Dir dann deren Feedback?

    Noch mal andersrum: Her mit einem oder ein paar von Deinen songtexten - alles andere ist Gerede um den heißen Brei.

    x-Riff
     
  4. D-May

    D-May Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    25.06.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.07   #4
    Ok, hier ist der Songtext für den ich die meißte Kritik bekommen habe.


    This moment in my little live
    Was cruel as bomb of 45
    For cash to be all alone
    I wish I had it done

    My buddy done the worst thing
    Of wich you even could think
    "I will be the best friend of your"
    But then he gone with her

    Ref:
    You are for me now meaningless
    After what you did and I guess
    From this day when you have been gone
    My new friends are Farin and John

    Our laugh and smile it was a lie
    Until today I'm asking why
    "You little jerk was stupid too
    It was easy for her trick you"

    Loneliness is such a pain
    It is the worst thing you can gain
    "But it is only your fault
    That is like you' ve been told"

    Ref:...

    Gut, her mit der Kritik. Aber bitte etwas konstruktiver als nur ein "schlecht.....punkt"
    Danke schon mal.
     
  5. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 11.06.07   #5
    also bei dem text fallen mir eigentlich zwei sachen auf, erstens, dass ne menge englischfehler drin sind.
    zweitens, dass du unten mit jerk und sowas in nen text reinschmeißt, der davor nicht prollig war. das mag ich nicht, werd ich nie mögen, und hat bis jetzt bei ALLEN deutschen, die das hier versucht haben, einfach nur lächerlich geklungen. #
    es gibt leute, die wissen wo man ein schimpfwort effektiv und passend einsetzen kann, aber diese leute finden sich scheinbar nicht hier.

    inhaltlich muss ich sagen, dass ich das, verglichen mit anderen texten hier, eigentlich mittelmaß finde. es ist nicht so, dass der text sich da abstrakter oder konkreter darstellen würde als die meisten. ich persönlich würde es mir ein bisschen abstrakter wünschen, das ist allerdings geschmackssache.
    so hättest du beispielsweise die parallele zu 1945 noch etwas ausbauen können.

    ich würd gern noch dazusagen, dass es sehr schwer ist, in einfachem englisch einen text zu verfassen, der als qualitativ hochwertig gesehen werden kann, dazu muss man englisch schon verdammt gut drauf haben, so unlogisch das klingt.

    allerdings muss auch nicht jeder text ein literarisches meisterwerk sein oder?


    zum thema vielleicht noch.....man kann die story mit dem kumpel und der tussi noch um einiges effektiver ausbauen finde ich.
    bevor du schreibst, dass sie dir jetzt egal sind, solltest du noch genauer beschreiben, wie du dich da gefühlt hast, das vielleicht auch noch mit ein paar theatralisch-verzweifelten metaphern illustrieren.
    dass das weib einem von einer sekunde auf die andere shiceegal ist......also bei mir ist das nicht so, und wenn ich das in einem lied so höre, denk ich mir, meine güte, was bist du für'n eisklotz...
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    12.026
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.235
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 11.06.07   #6
    Gut - ich fang mal mit dem Sprachlichen an:

    This moment in my little live
    life statt live
    Was cruel as bomb of 45
    For cash to be all alone
    I wish I had it done
    Was sollen die letzten beiden Zeilen heißen?

    My buddy done the worst thing
    Of wich you even could think
    "I will be the best friend of your"
    best friend of yours oder your best friend oder best friend of/to you
    But then he gone with her
    had gone oder went (away)

    Ref:
    You are for me now meaningless
    Satzstellung ist hart an der Grenze
    After what you did and I guess
    From this day when you have been gone
    from the day since you´ve been gone, imho
    My new friends are Farin and John

    Our laugh and smile it was a lie
    our laughs and smiles were a lie
    Until today I'm asking why
    "You little jerk was stupid too
    It was easy for her trick you"
    to trick you oder tricking you

    Loneliness is such a pain
    It is the worst thing you can gain
    ich glaube, man "gaint" nicht pain
    "But it is only your fault
    That is like you' ve been told"
    That´s what you´ve been told
    Ref:...


    Also ich finde den Text nicht sonderlich kompliziert:
    Eine Dreiecksgeschichte, wo Du/das lyrische Ich der angeschmierte (b)ist und bis heute unklar ist warum.

    Weshalb ist der denn kritisiert worden?
    Also ich finde das jetzt nicht den Hammer-Text, aber bis auf die sprachlichen Sachen doch solide.
    Anonsten schließe ich mich nates Ansicht an - und der findet bestimmt noch mehr Fehler als ich ...

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping