AC/DC Sound

von schteev, 14.05.07.

  1. schteev

    schteev Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 14.05.07   #1
    hiii
    Ich bräuchte eure hilfe,
    ich habe ein multieffektgerät von zoom und spiele hauptsächlich Ac/dc usw
    doch ich bekomme den sound einfach nicht hin
    habt ihr vllt tipps mit welchem pedal oder so man das gut hinbekommt??

    danke :D
     
  2. the_captain

    the_captain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 14.05.07   #2
    Also so weit ich weiß, braucht man für Ac/Dc keine Effekte oder so.
    Wenn ich einen ähnlichen Sound haben möchte, benutz ich den Clean Kanal, dreh Volume Poti und Volume vom Cleankanal voll auf. Dann nur noch recht "hart" anschlagen (Weiß nicht, wie ich das beschreiben soll) und es klingt schon ganze annehmbar. Natürlich musst du dann darauf achten, den Master Volume richtig einzustellen, sonst Ärger mit den nachbarn. :D
    Achso ja, ich benutz nen 100W Transistor.
     
  3. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 14.05.07   #3
    AC DC benutzen Endstufenverzerrung, d.h. Amp auf bis die Endstufe kocht. Da du wahrscheinlich nicht die Möglichkeit hast das so zu handlen könntest du den Sound mit einem Tech21 Pedal auch hinbekommen (oder einem Klon wie Behringer's GDIxx).
     
  4. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 14.05.07   #4
    was spielst du für ne gitarre?? mit ner klassischen strat kannst du nämlich versuchen, bis du grün wirst.
     
  5. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 14.05.07   #5
    Sonst einfach mit ein wenig verzerrung herumprobieren.
    Nur ein bisschen Gain und dann, wie schon gesagt wurde, ordendlich in die Saiten hauen....
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.695
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 14.05.07   #6
    Hallöli,

    für den "richtigen" AC/DC Sound solte man schon eine Gitarre mit Humbucker(n) haben.
    Selbstverstänlich wäre ein Röhrenverstärker bei dem man die Endstufe übersteuern lässt schön. Ist aber nicht nur teuer, sondern führt in Mietswohnungen auch bei 5 Watt Amps schnell zum Besuch "der Trachtengruppe" oder zur Kündigung.

    Wichtig ist vor allem, dass man nicht zuviel Verzerrung rein knallt. Die Härte kommt nicht durch den Gain-Regler, sondern durch die Art wie man die Saiten anschlägt. Und man muss auch nicht in die Saiten dreschen wie ein blöder.

    Ich behaupte mal, dass der AC/DC Sound (wie jeder andere) im Kopf entsteht.
    Bin ich ein ruhiger ausgeglichener Typ der immer auf Ausgleich oder Gemütlichkeit aus ist, klingt das nie nach AC/DC. Da kann man das tollste Equipment haben und jede Note exakt spielen.

    Denkt einfach an euren blödesten Lehrer oder Vorgesetzten. Jemanden, dem ihr am liebsten mal eine scheuern würdet. Versucht die Wut oder den Frust zu spüren. Wenn das klappt: TNT spielen!
    Um das klar zu stellen: Ich habe mich noch nie geprügelt und lehne Gewalt ab. Das heißt aber nicht, dass ich nicht schon mal gerne jemanden umgenietet hätte, wenn mir mein Gewissen das nicht verbieten würde (was auch gut so ist!). Also nicht Gewalt ausüben, sondern das Gefühl ins Gitarrespielen legen.
    Und darauf achten dabei nicht in die Gitarre zu hauen wie ein Blöder! Wenn das Gefühl da ist, sollte es auch bei normaler Anschlagstärke rüberkommen. Und dann hört man sich auch ohne viel Gain hart an.

    Gruß
    Andreas
     
  7. schteev

    schteev Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    11.10.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 14.05.07   #7
    also erstmal danke dass ihr so schnell geantwortet habt
    @the priest ich spiel ne epiphone sg 400..

    jaa dass mit dem cleansound und mit dem richtigen gefühl probier ich gleich mal aus danke:D
     
  8. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.05.07   #8
    zu hast nich zufällig in letzter zeit school of rock gesehn? :D
     
  9. the_captain

    the_captain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 14.05.07   #9
    Loool :great:

    Na das passt doch gut. Viel spaß! ;)
     
  10. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 14.05.07   #10
  11. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.695
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 14.05.07   #11
    School of Rock? :o
    Nö; was ist das? Wo finde ich das? :o

    Wenn es um Technik geht (Impedanzen, Schaltungen) greife ich gerne auf andere zurück, die mehr wissen als ich. Bei solchen Kommentaren wächst (fast) alles auf eigenem Mist und eigenen Erfahrungen.
    Da ich ein alter Sack bin - und evtl. älter als die Eltern vieler Anfänger hier - habe ich eben auch in 30 Jahren Musikerleben (Blockflöte nicht eingerechnet) manche Erfahrung gesammelt.

    @ schteev:
    SG400 ist ja schon mal super als Grundlage!
    Mit dem Clean Sound hast Du evtl. was falsch verstanden.
    Das geht nur, wenn man einen Amp mit Mastervolumen hat. Dann kann man den Cleankanal voll aufreißen (so dass er verzerrt) und regelt mit dem Master die Lautstärke runter.
    Bei den meisten "normalen" Amps sollte man schon den verzerrten Kanal nehemen. Man sollte aber den Gain/Drive Regler nicht sooo weit aufdrehen, sondern versuchen den Klang mit seiner Anschlagtechnik hin zu kriegen.

    Ich habe hier mal ein schönes Beispiel aus den frühen 1960er Jahren.
    Die Kinks mit "You rella got me". Das solo spielt in der Studio Version übrigens Jim Page (Led Zeppelin gab es da noch nicht). http://www.youtube.com/watch?v=bFGuMZwtV80

    Die Verstärker hatten damals noch gar keinen verzerrten Kanal und mussten voll aufgerissen werden. Für heutige Ohren ist die Verzerrung extrem wenig. Trotzdem merkt man dem Lied seine Härte an.

    Hier ist die Version von Van Halen mit richtig viel Verzerrung aus den späten 70ern:
    http://www.youtube.com/watch?v=0YRqkRmRocQ viel verzerrter, aber härter ist es nicht. Ich finde die Version der Kinks sogar noch härter. Ich habe das Glück 1982 alt genug gewesen zu sein um das Kinks-Konzert im Rockpalast zu sehen. Da spielten sie ihre Lieder mit "modernen Amps" und "moderner Technik". Mensch; war das hammer hart!

    Gruß
    Andreas
     
  12. jomei

    jomei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 14.05.07   #12
  13. k_wimmer

    k_wimmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Raum Pforzheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 15.05.07   #13
    Hi,
    da ich wie Cadfael auch schon ein bissi älter bin, hatte ich sogar das Glück AC/DC noch mit Bon Scott Live zu erleben, und mal ganz ehrlich: Ich finde dagegen sind die ultraharten Metal-Jünger der heutigen Zeit fast weichgespült!

    Was den AC/DC-Sound aber angeht, da fällt mir vor allem eins zu ein: Timing !

    So Sachen wie TNT oder Hells Bells knallen halt ordendlich weil die Jungs ein absolut präzises Timing haben. Nach denen kann man fast ein Metronom abgleichen. Die Riffs kommen halt sauber immer mit Betonung, und die Soli von Angus im Off-Beat füllen dann halt die Lücken und deswegen hört sich das einfach so tierisch geil an.

    @Cadfael:
    Die Frage nach School of Rock war nich ernst gemeint oder? Wenn ja: das is nen Film.:great: Findest Du in der Videothek unter Komodien!
     
  14. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 15.05.07   #14
    ... ach Jungs,.... immer das gleiche Thema... was muss ich machen, damit ich klinge wie .... blabla....

    wer wie AC/DC klingen will, muss wie AC/DC spielen ... weiter nix :p


    Blues zum Gruß
    Foxy

    p.s. ich halte übrigens AC/DC für die beste Blues Band der Welt;)
     
  15. JenovasReunion

    JenovasReunion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    29.01.11
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    146
    Erstellt: 15.05.07   #15

    kann ich nur bestätigen, umso mehr power man in sein spiel reinsteckt, umso powervoller klingt es dann auch, selbst wenn man nicht alle noten exakt trifft
     
  16. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 15.05.07   #16
    your so right:great:
    ich glaube um die power, den sie in ihren sound einbauen, hinzubekommen, braucht man phil rudd an den schießbuden, cliff williams am bass, malcolm an der rhythm und angus an der lead ....

    nein mal im ernst, das schon angesprochene feeling ist wahnsinnig wichtig. nur üben hilft da nicht, man sollte AC/DC zu aller erst hören und fühlen. nie zu schnell oder zu langsam spielen, ansonsten kracht es nicht.

    wichtig halte ich auch noch angus anschlagtechnik: er benutzt beiden meisten riffs immer wechselschlag, allerdings mit weiten ausholbewegungen. beobachte es mal bei live aufnahmen, die schlaghand bewegt sich ständig auf und ab, auch bei einigen soli.

    gruß
     
  17. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 15.05.07   #17
    schau dir solodallas an, von ihm kannst du echt viel lernen. Um sich wie Angus anzuhören brauchst du auch ein geiles Vibrato und musst bei den Soli viel mit Bends arbeiten. Die anderen Wichtigkeiten hab die anderen schon gesagt.
     
  18. Pajo

    Pajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    25.06.12
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 15.05.07   #18
    Soweit ich weiß solltest du die Gitarre auch einen viertel Ton runterstimmen .. musste dann nachm gehör machen !
    Also bei HIghway to hell is es auf jedenfall so .. die andern glaub ich nich unbedingt.. aber vll bringt dich das trotzdem weiter :D
     
  19. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.695
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.05.07   #19
    Hallo Pee_007,

    ich würde mal behaupten da war nichts runter gestimmt!
    Die haben nach dem Einspielen beim endgültigen abmischen gemerkt, dass sie es zu schnell gespielt haben. Und nun? Neu aufnehmen wäre zu teuer gewesen.
    Also etwas runter mit der Bandgeschwindigkeit! :eek:

    Gruß
    Andreas
     
  20. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 16.05.07   #20
    vielleicht stimmts ja wirklich mit dem runterstimmen, einfach aus dem Grund, dass sie nicht auch noch im Studio für Bon Scott ein Sauerstoffzelt brauchten? ;) ... er war mit seiner Stimme ja schon arg an der Grenze


    BzG
    Foxy
     
Die Seite wird geladen...

mapping