Achtung Baustelle ! E-Bass-Bauprojekt

von Nothingness, 18.08.06.

  1. Nothingness

    Nothingness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.06   #1
    Hallo :)

    Da ich zur Zeit nicht viel zu tun habe und schon immer gern einen eigenen Bass bauen würde, wende ich mich mal an euch um mir ein paar Ratschläge zu hohlen ^^

    Ich hab einen Anfängerbass mit Agathis und bald einen neuen Bass mit Erle Body.
    Ich würde mir gern einen Bass bauen der sich total von den beiden Bässen unterscheiden soll.
    Mein Anfängerbass hat eine P-J Bestückung und der neue nur einen P-Tonabnehmer.
    Ich würde bei meinem Projekt-Bass gern eine J-Humbucker-Bestückung einbauen. (bin mir aber noch nicht sicher obs dabei bleibt)
    Den Hals werde ich mir kaufen da mir dafür die Ausrüstung fehlt.

    Ich suche also ein Koprus Holz das leicht zu bearbeiten ist und sich von den anderen beiden Bässen unterscheidet.
    Ich hab nicht vor einen bandtauglichen Bass zu bauen ^^
    Wenn er funktioniert bin ich schon zu frieden und bau mir später vielleicht einen ordentlichen Bass ^^

    Wäre ich mit einem Ahorn Body gut beraten ?
     
  2. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 18.08.06   #2
    nimm doch komplett alles ahorn - ahorn body, ahorn hals, ahorn griffbrett und dann nen soapbar pickup:great: ich glaub der is dann ganz anders als die beiden anderen.
     
  3. Nothingness

    Nothingness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.06   #3
    Joar ich glaub das wär gar nicht so schlecht :D
    Und am Ende Klarlack :cool:
    Das hat was :great:
    Hoffentlich kann ich in nem Musikladen (Musikproduktiv in Österreich, Klangfarbe, Stelzhammer) die Tonabnehmer, den Hals, die Regler usw. einzeln kaufen...
    Ansonsten muss ich extra einen billigen Bass kaufen und "ausschlachten" :(
     
  4. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 18.08.06   #4
    Ich würd das holz dann nur beizen und matt lackieren, kommt sicher geil ;)
     
  5. Nothingness

    Nothingness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.06   #5
    Ist auch ne attraktive Möglichkeit :cool:
    Gibt es den einen Hersteller der Ahorn Hälse mit Ahorhn Griffbretter verkauft :) ?
    Ich nehme an es ist leichter den Hals an den Body zu schrauben als ihn anzuleimen oder irre ich mich ?
     
  6. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 18.08.06   #6
    mit dem schrauben keine ahnung. vor ner woche ungefähr war n ahornhals bei ebay. mit ahorngriffbrett mein ich.
    tonabnehmer gibts eigentlich.
    zur not sogar bei rockinger, oder thomann.
     
  7. Nothingness

    Nothingness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.06   #7
    Dann müsste ich also bestellen .
    Hmmm...das wollte ich eigentlich vermeiden aber wenns nicht anders geht, muss ich wohl.
     
  8. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 18.08.06   #8
    Hälse wirst du wohl fast nur bestellen können ;)
     
  9. Nothingness

    Nothingness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.06   #9
    Das ist echt mies...
    Wäre aber eine verdammt gute Marktlücke...
    Wenn es einen Laden geben würde, der Hals auch anbietet...

    Falls jemand über einen geigneten Hals stolpern sollte, könnte er/sie ihn hier rein posten ?`
    Ich weiß nämlich nich wo ich welche bestellen kann...
     
  10. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.08.06   #10
    Kann ich dir so leider nicht sagen, denn leider verlierst du kein Wort über deine Klangvorstellungen.

    Er soll anderes klingen als deine anderen Bässe und sich auch in der Holzauswahl von ihnen unterscheiden...
    Sicherlich unterscheidet sich Ahorn von Agathis und Erle, aber das tut z.B. auch Mahagoni, Esche, Bubinga, Walnuß, Linde etc.

    Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und ich denke man sollte sich da zunächst mal im Klaren sein, wie das Resultat später klingen soll.

    Um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen empfehle ich dir zunächst mal diesen Thread zu lesen, da steht einiges über Hölzer drin. Wenn du dann noch konkrete Fragen hast werden sich sicher auch Leute finden, die die gerne beantworten werden.
     
  11. Nothingness

    Nothingness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.06   #11
    Danke für den Tipp :great:

    Jo, ich denke Ahorn wäre das richtige da das Holz 1. leicht zu bearbeiten ist und 2. wirklich anders klingt als ich es gewohnt bin. Wenn der Bass so brilliant und hoch klingt wie ich mir das vorstelle wird er meine kleine Sammlung sicher wunderbar ergänzen.

    Welche Tonabnehmer würden sich den empfehlen ?
    J-Hum.-Tonabnehmer ? Nur ein Humbucker ?
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 18.08.06   #12
    wenn du primär die grundsätzlichen tonalen eigenschaften unterstützen willst würde ich zu j-h (j in halsposition), einfach twin-j, j-twinj (siehe vampyre) oder klassisch j-j raten. je nach angepeilter soundvorstellung und auch spieltechnik.

    aber instrumentenbau ist nicht so einfach, wie man sich das vorstellt ...
     
  13. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.08.06   #13
    Hätte ich auch vorgeschlagen. Einen Humbucker in Stegposition (evtl. MuMan) und einen J-Style PU in Halsposition. Ich denke diese Kombination sorgt für den nötigen Dampf und unterstützt die brillanten Klangeigenschaften des Ahorns.
    Die angesprochene Variante mit Twin-J in Stegposition ist sicher auch sehr interessant.

    Und das ist der Punkt, den man sich stets vor Augen halten muss, danke für den Einwand, d'Averc!:great:
    Sicher ist es machbar was zusammenzuschustern, was wie ein Bass aussieht, aber ob das auch so klingt ist wieder eine andere Geschichte.
    Ich würde empfehlen, wenigstens ein bisschen Fachliteratur zu lesen, wie etwas das Buch von Martin Koch zum Gitarrenbau.
     
  14. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 18.08.06   #14
    ich würde sopabar empfehlen. einen. zwischen ner typischen hals und stegposition.
     
  15. Nothingness

    Nothingness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.06   #15
    Danke für eure Tipps :great:

    Das ein Instrumentenbau nicht leicht, ist bin ich mir bewusst :)
    Ich will mir damit auch viel Zeit lassen und mich vor jedem Schritt gründlich informieren.
    Wäre ja schade um die Arbeit wenn am Ende nichts dabei rauskommt ;)
     
  16. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.08.06   #16
    Bitte löschen, Doppelpost!
    Danke!
     
  17. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.08.06   #17
    Und warum wenn man mal fragen darf? Ich denke wenn du schon nen tipp gibst, dann solltest du den auch wenigstens im Ansatz begründen.:cool:

    Eben!:great:
    Lieber einmal mehr nachgedacht, als einmal zu wenig und vielleicht auch mal ne Nacht drüber schlafen, sowas wirkt oft Wunder....;)
     
  18. Schnubbel

    Schnubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    22.09.11
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 18.08.06   #18
    schau mal hier:

    Warmoth.com Direct. The "Original" Custom Guitar Shop - Manufactures replacement guitar bodies and replacement guitar necks
    oder
    http://www.rockinger.com/

    bei ebay-Hälsen wäre ich vorsichtig, könnte immer sein, daß er deswegen vertickert wird weil er krumm und schief ist.
    Kleiner Nachtrag: bei ebay sieht man auch öfters Leute, die Billigstklampfen auseinanderschrauben und die Einzelteile verhältnismäßig teuer verkaufen. Auch hier kann man keine besondere Qualität erwarten, denn die billigen Instrumente scheppern oft in den höheren Lagen und lassen sich kaum vernünftig einstellen.
     
  19. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 18.08.06   #19
    ok. soapbar weil:
    erfahrung damit - bringt kaum nebengeräusche(weil eben fast wie humbucker) aber viele höhen. klingt an sich nicht soooo sehr basslastig, weil die höhen sehr prägnant da sind. macht trotzdem ordentlich druck.

    is halt bei mir so - is aber auch bartolini mk1 - sprich cort curbow - ich denk ein ahornbass ist dem klanglich recht ähnlich, wegen der brillianzen.

    außerdem sind sie (die soapbars) vom preis auch nich ganze so teuer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping