Acoustic über normalen Verstärker

von -Inf1nity-, 12.08.04.

  1. -Inf1nity-

    -Inf1nity- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    18.02.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.04   #1
    Hi Leute ich hab ne frage:

    mir ist klar dass ich eine acoustic gitarre, WENN ich sie denn verstärken lasse, an aner gesangsanlage oder acoustic amp laufen lassen sollte,
    ich hab jez einen normalen verstärker der auch keyboards verstärkt usw.
    wie muss ich die regler einstellen damit es am "natürlichsten" klingt?
    auch was ich am preamp der gitarre am besten einstellen muss
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 12.08.04   #2
    IdR sind Keyboardverstaerker dazu ausgelegt den Klang unverfaelscht wiederzugeben. D.h. wenn auch ein spezieller Hochtoener fehlt, so sind die Speaker doch anders konzipiert als solche, die in Gitarrenamps sind.

    Zur Einstellung da hilft nur rumprobieren, das haengt auch von der Oertlichkeit ab. Den einzigen Tipp den ich dir da geben kann, ist das es keinen Sinn macht am Preamp der Gitarre die Mitten rauszudrehen, nur um sie am AMp wieder reinzudrehen.

    Am besten faengst du damit an beim Keyboardamp den EQ auf Mittelstellung zu bringen, und dann den Sound mit dem Gitarenpreamp einstellen. Wenn du jetzt woanders spielst, kannst du die Einstellungen an der Gitarre so lassen und dann den Amp den anderen Raeumlichkeiten anpassen.
     
  3. -Inf1nity-

    -Inf1nity- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    18.02.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.04   #3
    naja so gesehen ist es doch mehr ein gitarrenverstärker nur halt kein typischer
     
  4. Corvus

    Corvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    19.02.10
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 12.08.04   #4
    Das kann man pauschal net sagen, wie du den einstellen mußt. Erstens, was ist das für ein Verstärker, zweitens, wo steht er bzw. wie groß ist der Raum, den du damit beschallen möchtest? Es sind mehrere Faktoren, die es ausmachen, wie er am Besten klingt. Wenn ein Saal voll ist klingt er auch wieder anders als ein leerer Raum...Die annähernd Perfekten Einstellungen wirst du nur durch probieren
    ermitteln können... :great:

    gruß Corvus :rock:
     
  5. -Inf1nity-

    -Inf1nity- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    18.02.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.04   #5
    naja ich meinte ja nur, also damit die gitarre halbwegs unverfäscht klingt, dass das nicht ganz geht ist klar, aber sonst klingt die ja total anders
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.08.04   #6
    Ich nehme jetzt mal an das deine Gitarre einen Piezotonabnehmer hat, und der Sound ist sowieso nicht ganz natuerlich. Von da aus solltest du dir da nicht ganz so viele Gedanken machen.

    Ansonsten ist es wie Corvus gesagt hat, man muss da einfach ein etwas rumprobieren um seine Einstellungen zu finden.
     
  7. -Inf1nity-

    -Inf1nity- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    18.02.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.04   #7
    piezotonabnehmer? was ist das?
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.08.04   #8
    Piezos sind Keramikkristalle, die die Eigenschaft haben die Spannung zu wechseln wenn Druck auf soe ausgeuebt werden. Daher eignen sie sich recht gut um Gitarren (eben, den Druck der Saiten) abzunehmen.

    Es ist also eins der 3 am haeufigsten verwendeten verfahren um eine Akustik abzunehmen (die anderen beiden sind Mikroabnahme (sowohl extern als auch interne Systeme, magnetische Tonabnehmer (funktioniert nur mit Stahlsaiten).

    Neben dem Piezo unter dem Steg gibt es auch noch die Systeme die an der Gitarrendecke montiert werden.
     
  9. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.04   #9
    @ Lennynero: Was meintest du mir:

    Meintest du das jetzt auf den Threaderöffner gemeint, oder dass Piezo allgemein nicht natürlich ist?
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.08.04   #10
    Das war zum einen an Inf1nity gerichtet.

    Und der Klang eines Piezos ist in der Tat nicht natuerlich, erst mit einem behandeltem Signal (einem guten PReamp, egal ob extern oder intern) gibt dem Ton etwas natuerliches.
     
  11. Romeo

    Romeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    23.03.11
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.04   #11
    :confused:
    was ist der nachteil wenn ich meine akustik über den e gitarren amp verstärke? dass vielleicht ein spezieller akustik amp besser ist glaub ich, aber eine gesangsanlage?!
    die dürfte doch von der frequenzübertragung her für etwas ganz anderes ausgelegt sein!
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.08.04   #12
    Nein, eine Gesangsanlage und ein Akustikamp sind dazu da ein fertiges Sgnal einfach nur lauter zu machen, sind sich von da aus eigentlich sehr aehnlich (da wird also nicht mehr viel am Frequenzgang gearbeitet)

    Der E-Gitarrenamp Teil dagegen ist Teil des Sounds und formt ihn massiv mit.

    Einige Akustikamps geben sich aber Muehe den akustischen Klang (was ein Konstrukt :) ) noch besser hervorzuheben, bzw. den "beschraenkten" Ton, den einige Piezogitarren von sich geben natuerlicher klingen zu lassen (das ist auch der Punkt wo z.B. das Boss AD3 oder aehnliche Geraete hinzukommen).
     
  13. -Inf1nity-

    -Inf1nity- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    18.02.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.04   #13
    also ich hab den preamp an meiner gitarre
    hier
    ich meine dass es sich hier einfach um n hochwertiges mikro handelt,
    b-band ist meines erachtens auch marktführer bei den preamps...
     
  14. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.04   #14
    @ Lennynero: Ich weiss, dass es an Inf1nity gerichtet war, as "mir" daoben sollte auch "mit" heißen.

    Achso, na denn, ich denke mit dem OP-40 hat meine OVation (die wohl hoffentlich bald kommt : :rolleyes:) einen guten Preamp, oder? *hoff*
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.08.04   #15
    :) Ja, die Tastatur mag bei mir auch nicht immer so wie sie soll ;)

    Was Preamps und Tonabnehmer (oder Mikros) betrifft, da macht es auch die Kombination... bzw. nicht jeder Preamp vertraegt sich mit jedem Piezo / Mikro.

    Die Ovations klingen IMHO schon ziemlich gut, haben aber ihren eigenen Klang.
     
Die Seite wird geladen...

mapping