Actor oder nicht Actor, das ist hier die Frage

von Lefti, 01.10.05.

  1. Lefti

    Lefti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    9.11.13
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.05   #1
    Hallo,

    brauche Expertenmeinungen:

    Wir sind eine 6-köpfige Unterhaltungsband, die gerade den Schritt vom Anfänger zum Fortgeschrittenen vollzieht.
    Wir möchten uns nun auch eine angemessene Anlage kaufen und haben dafür € 6000,00 zur Verfügung. Es sollen damit 100-500 Personen beschallt werden.

    Ich habe mal folgendermasen kalkuliert:

    Anlage: HK Actor Gebraucht € 3000,00
    Mixer: Yamaha MG32/14fx € 1090,00
    Monitore: The Box MA1220 € 265,00 (x6 = € 1590,00)

    Wer kann mir sagen, ob das Material okay ist, oder wer kann mir in meinem preislichen Rahmen besseres Equipment empfehlen???

    Gruss
    Heiko
     
  2. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 01.10.05   #2
    Bei den Monitoren würde ich eher auf Qualität denn auf Masse setzen! Ihr habt beim gewählten Pult eh nur 4 Pre-Monitorwege zur Verfügung, ihr könnt also "nur" vier unabhängige Mischungen machen! Vielleicht reichen deshalb auch maximal vier Monitore, denn so weit steht man ja auf der Bühne eh nicht auseinander. Dadurch könntet ihr hochwertigeres Boxen-Material kaufen. Das Pult scheint angemessen, wir haben die 24er-Variante im Proberaum und sind innerhalb unserer Ansprüche sehr zufrieden! Besten Gruß Oli Tipp: Lass deinen Thread mal von einem Moderator verschieben nach Boxen & Amps, da ist er besser aufgehoben als im Party-Forum.
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.10.05   #3
    ich halte von der actor nicht viel! live-schonmal gar nicht!!

    ist leider in eurem fall völlig unterdimensioniert!

    wo liegt denn die priorität??
    laut?
    sehr fein klingend?
    oder leicht zu transportieren?

    die monitore kenn ich nicht! aber hier muss man ganz klar sagen: wenn sie euch reichen, reichen sie euch halt!
     
  4. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 01.10.05   #4
    Das ist hiermit geschehen.
    Zu den Monitoren kann ich mich nur Oli anschliessen.

    DIe Hk reichen für 100 PAX locker, bei 500 und ungüsntigen Verhältnissen wirds allerdings eng, bei mancher Musikrichtung und erwarteter Leistung...Beantworte doch mal die Fragen von "Ede-Wolf".Danke
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 01.10.05   #5
    jo also 200 kannste mit der actor schon machen!

    aber bei mehr und etwas "brett" kann es echt eng werden!

    sie könnte mehr, aber die aktivmodule lassen nicht mehr zu!
     
  6. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 01.10.05   #6
    Ich muss vollkommen bescheuert sein, dass ich jetzt selbst eine dieser unglücklichen "beschallte Personen"-Diskussionen anfange.....ich tus trotzdem, denn schliesslich bin ich ein bekennender Bescheuerter ;o) :

    Man sollte immer im Auge behalten, dass die Anzahl Personen eine relative Größe ist. Wenn wir einen Kneipengig spielen, dann sind da auch gerne mal 300 Personen. Ich bin nicht der Meinung, dass ich da mit der Actor unterdimensioniert wäre (na gut, ich fahre da dicker auf, aber auch nur, weil ich nix Kleineres habe....). In einem Festzelt, in dem sich 300 Gäste verlieren, sieht das schon wieder ganz anders aus.
    Über HK Audio kann man sich streiten (und das wird hier auch immer wieder gerne getan), aber ich denke, sie sind ein wenig besser als ihr Ruf. Frag mal Toeti, der hat glaube ich sogar für seine Kapelle die Actors.
    Bei mir kommen übrigens bei einer VA mit 150 Gästen nur ein 18" BR-Sub und zwei 12"/1" Topteile mit und das reicht dicke. Ist allerdings auch kein Billigkram.

    Zurück zum Topic: Wenn die Actor gebraucht ist, dann solltet Ihr doch die Möglichkeit haben, sie mal bei einem Gig zu testen. Dann könnt Ihr Euch Euer eigenes Urteil bilden.

    Sechs Monitore bei sechs Bandmitgliedern finde ich zu viel. Es sei denn, Ihr spielt nur auf Bühnen, die so groß sind, dass sie dringend notwendig sind.
    Wir sind sieben und haben zwei bis drei Monitore in zwei Wegen. Und wenns fett wird, kann man noch zwei Sidefills und einen Drumfill dazumieten.

    Viele Grüße

    France.
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 01.10.05   #7
    Die Actor, wie auch die Projektor von HK sind untere Schublade, geht gerade noch so für Konservenmucke.
     
  8. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 01.10.05   #8
    Welch sachliche, mit Fakten unterfütterte Aussage von einem Moderator... :screwy:

    Bei den anderen Beiträgen merkt man auch sofort die "High Competence"...
     
  9. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 02.10.05   #9
    Oh wie habe ich das vermißt ! :D
    Der "Socapex" ist endlich wieder einmal mit seinen >neunmal klügen< Posting´s zu lesen. :mad:
     
  10. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 02.10.05   #10
    mein letztes schulkonzert war mit hk actor.
    wie gesagt in anderem thred: akkustisch sehr gute halle, 35x15m grundgröße, 600PAX.

    ergebnis: vorne vuiel zu laut, hinten zu etwas zu leise.
    druck: naja, vorne gewaltig, nach 10m ist der druck weg.
    Problem der actor-serie: extrem enge "richtcharakteristik": schallabstrahlung ca. in nem winkel von 35°. ein schritt nach rechts und du hörst fast nix mehr, druck kannste erst recht vergesen. (erfahrungwerte oben sind mit der direkten abstrahlgeraden der boxen angegeben.)

    wir hatten das ganze als live-anlage für 2 bands und als konserve für tanz-ag.

    ergebnis hier:
    live: untauglich. der bass mulmt. die tiefmitten sind extrem präsent, IMO zu präsent. hochmitten gehen irgendwie total unter. höhen: in ordnung, aber auch kein überflieger.

    konserve: ganz brauchbar, für das geld ist es hier evtl. doch sehr gut im rennen. wenn man bedenkt, dass man für 6000€ normalerweise brauchbares amping und noch 2 gute tops und 2 gute subs braucht um dem actor entgegenzusetzen. außerdem ist der aufbau eines aktivsystems natürlich extrem einfach, die fullrange umschaltung der tops macht dasganze flexibel.

    also ich würde mal sagen: bei normalen bedingungen (halle, kein rockkonzert, keine klassiktanzveranstaltung) bis 300-400PAX: mehr können gehen, bei guten bedingungen.
    für luive aber denkbar ungeeignet.


    noch fragen?
     
  11. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 02.10.05   #11
    Mahlzeit,

    also die Actor haben wir selber nich. Tut mir leid :-) Aber ich finde die Anlage auch nicht so schlecht wie sie gemacht wird.

    Kunststück, was aber nicht nur mit der Actor so ist. Das haben viele Systeme, die so arbeiten nur bei denen wird das nicht gesagt.

    Ich kenne die Winkel der Anlage gerad nicht, meine aber die strahlen doch ganz ordentlich von der Breite.

    Ich weiß auch nicht, wo ihr das mit den Bässen her nehmt. Für mich waren die bisher immer sauber und sehr direkt. Will meinen nicht waberig.

    Aber das bringt eh nichts, weil Sound extrem geschmackssache ist. Hört sie euch an und testet sie am besten Live.
    Denn da schließe ich mich France an. 500 Personen sind nicht 500 Personen. Da wollen nicht alle mit vollem Pegel angefahren werden.
    Kann man mit solchen Systemen in meinen Augen auch nicht, weil die einfach zu laut werden in den ersten Reihen.

    Allerdings gibt es da sicher auch noch alternativen, sowohl aktiv als auch passiv.

    mfG
     
  12. Lefti

    Lefti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    9.11.13
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.05   #12
    So, mal vielen Dank für die zahlreichen Beiträge und Ratschläge. Wir sind eine Unterhaltungsband, keine Rockgruppe. Es geht hauptsächlich darum, so wenig, wie möglich schleppen und nachher einen anständigen Sound zu bekommen.
    Klar, Sound ist Geschmacksache. Aber ich denke, für unsere Ansprüche wird die Actor reichen.
    Welche alternativen gibt es in dieser Preisklasse?

    Gruss
    Heiko
     
  13. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 02.10.05   #13
    Sorry, du hast ja Recht, ich hätte das begründen sollen.
    Zur Entschuldigung sei gesagt, das mein letztes Erlebniss mit einer dieser Anlagen immer noch nachwirkt und ich kurz bevor ich aus dem Haus mußte den Zwang verspürte diese Aussage los zu werden ;)

    Aber nun hat mir das niethitwo ja schon abgenommen, leider muß ich seine Erfahrungen bis auf die Aussage zu den "Höhen" mit diesen HK's teilen.
    Die Hochtonwiedergabe empfinde ich als ziemlich klirrend bis agressiv und keineswegs als in Ordnung.

    Man kann da einiges mit dem EQ halbwegs zurecht biegen, aber ich bin grundsätzlich der Meinung das eine Anlage bei EQ flat schon gut klingen sollte und dieses Werkzeug nur dazu dienen sollte, akustische Unzulänglichkeiten des Raums auszubügeln.
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.10.05   #14
    mein hörempfinden sagt mri bei der actor:

    "no mids",
    ich setzte das ding 2-3 mal live in 2 verschiedenen hallen ein und das problem war, dass es alles recht leise wirkte, sodass man "lauter" machen wollte, was natürlich zu hochtonüberschuss führt!

    ich hab nie messchriebe von der anlage gesehen aber ích behaupte mal: in den high mids ist doch n ziemliches loch....


    eben "club-feeling" da hat man ja meistens auch das "No-mids" phänomen.

    dazu kommen wie schon erwähnt die unterdimensionierten aktivmodule die mit 300watt (angeblich ;)) für live mucke mit schiebender bassdrum und hohem crestfaktor (man kann ja keinen finalizer live einsetzen, geht bestimmt, aber hey... wer macht denn sowas) eben dann doch ungeeignet ist! denn sondelrich impulsstark sind die einbaumodule auch nicht!

    Fazit zur actor: bei geringen pegeln und niedrigem crestfaktor und club-anwendung ist sie nichtmal schlecht oder so, da klingt sie imho auch ganz ordentlich,
    wenn es aber an live-anwendungen geht, wo ja dynamik von 7-8 db (zumindest bei mir) keine ausnahme ist und man im bass um den live-kick zu erreichen eben ne "schiebende 50hz bassdrum" einsetzt, da kommt das system an seine grenzen! gerade auch wegen dem mittenloch, da muss man schon viel an den gitarren machen um sie durchsetzungsfähig zu machen!

    also ich für meinen teil würde abraten!
     
  15. Socapex

    Socapex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wohnstadt
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    632
    Erstellt: 02.10.05   #15
    Ach Paul, das Du nicht sachlich Argumentieren kannst und meistens nicht in der Lage bist Fakten zu nennen ist ja nun nichts neues.
    Bei konkreten Fragen weichst Du ja auch lieber aus oder antwortest erst gar nicht mehr... :screwy:
    Nun, die Objektivität bleibt halt auf der Strecken wenn man den jungen Leuten halt nur die Produkte aus seinem Shop aufschwatzen möchte und darüber hinaus mit haltlosen Behauptungen versucht Mitbewerber schlecht zu reden - was solls...

    @Ede + Witchcraft:
    Sorry, wollte Euch nicht ans Bein pin****, aber solche "Aussagen" sind dann doch etwas dürftig und entsprechen eher dem polemischen Niveau von "Produktspezialisten".

    Gruß
    Soca
     
  16. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 02.10.05   #16
    ja, für manche sachen ist sie brauchbar.
    das ich 35m nicht von vorne mit nem stack beschallen kann ohne das vorne laut und hinten leise ist, ist wohl klar ;)
    bei uns hat mehrmaliges umstellen keinerlei besserung gebracht.
    könnte am eqing gelegen haben, obwohl die bässe schon recht weit rausgezogen waren (ca. 7dB).
    jo,so seh ich das auch.

    die neue Actor DX soll ja echt gut sein, aber live imemr noch schwächen aufweisen :)
    hab ich aber persönlich noch nciht gehört.
     
  17. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 02.10.05   #17
    Dann frag ich mich doch, wenn das so klar ist, wieso du das als Argument gegen die Actor verwendest.

    mfG
    Thorsten
     
  18. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 02.10.05   #18
    ok, streichen wir das als argument. sollt auch kein argument sondern eine feststellung sein.
    ob da jetzt n kling&freitag stack oder n omnitronicschrottstack steht, is egal. wers hinten noch laut haben will, hats vorne ohrenbetäubend. außer man setzt delaylines oder LAs ein.
     
  19. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 02.10.05   #19
    ich weiss jetzt gar nicht mal so genau was du eigentlich willst!

    ich mein: ich kenn die anlage, habe damit gearbeitet und habe recht sachlich (sofern das ohne messen objektiv möglich ist) gesagt, weshalb ich die actor live nicht einsetzen würde....

    habe der anlage auch durchaus ne existenzberechtigung im "kleinclub" berreich zugesprochen und war auch nicht sonderlich polemisch!

    also was willst du bitte hören damit man von einer anlage sachlich abraten kann????
     
  20. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 03.10.05   #20
    Hi Ede, ich glaube Soca meinte deinen ersten Post (wie auch bei mir) und nicht deinen vorletzten......;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping