Agressiv oder nicht?

von strep-it-us, 20.06.04.

  1. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 20.06.04   #1
    Ich frage mich, was es ausmacht, ob ein Lied aggressiv kling oder nicht.

    Denn wenn man von sowas redet kommt oft die Wannabe-Dark-Fraktion und sagt "Jaja, aber wir sind so laut und so brachial und so gefährlich, unsere Gitarren brüllen und kreischen, unser Bass spreiselt das Parkett aus dem Boden und unser Sänger spuckt Lungenbläschen, wir sind sozusagen gewisssermaßen die Verkörperung dunkler Agressionen.


    Ich habe demletzt ein Lied gehört von Gorgoroth. Alles was recht ist, ich denke, das ist nicht aggressiv oder gefährlich, das ist einfach nur lächerlich. Die versuchen gefährlich zu klingen und bewirken bei mir einen Lachkrampf.
    ABER
    Ich denke, dass die Stelle in dem Song "Fuck the Vodooman" von Raging Speedhorn, wo der Sänger in die kurzen drei Sekunden Stille zwischendrin sein "FUCK THE VODOOMAN!!!!" brüllt, mehr zum Pogen verleitet als jedes von diesen übertrieben taktlosen Death-Metal-Liedern.

    So möchte ich von euch mal eure Meinung hören, was denkt ihr ist das aggressivste Lied das es gibt? Nicht "laut", nicht "brutal", nicht "schnell", sondern nur aggressiv.
     
  2. Crusher

    Crusher Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.03.16
    Beiträge:
    1.814
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 20.06.04   #2
    Ich denke das ist eher Ansichtssache, was man als Aggressiv empfindet. Bei mir persönlich sind die heissesten Kandidaten wohl "Everdying" von In Flames und "Lethe" von Dark Tranquillity, die sind zwar eigentlich total melodisch, aber auf mich haben die irgendwie die aggressivste Wirkung.
     
  3. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 20.06.04   #3
    hör dir mal "one 2 three", "pure" und "me vs. me" von 4LYN an. gutes beispiel ist auch new noise - refused.
    für mich wird aggressivität primär durch geile breaks in verbindung mit nem ausflippenden sänger verkörpert.
     
  4. Garulf

    Garulf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    39
    Erstellt: 20.06.04   #4
    Wenn die "Wannabe-Fraktion" das verkörpert was der Threadersteller sagte, tituliert er die allgemeinheit als Wannabes was dem Begriff Wannabe seine Bedeutung raubt und man hier "Dark-Fraktions-Anhänger" einssetzen müsste...

    O_O

    Gegenfrage:
    Was klingt denn so richtig wie Barock? Und bitte nicht diese Wannabe-Bach-Freaks die mir wiesmacen wollen das wäre Barock... Britney Spears gibt die Merkmale die diese Musik auszeichnen sollte viel besser wieder...
     
  5. Fafnir

    Fafnir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    14.12.06
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.04   #5
    Garulf: Hast Du gekifft? ;-)

    Und was bedeutet das eigentlich::er_what:?

    Zum Thema: Aggressiv ist für mich primitiv, trocken produziert (oder halt gar nicht). Schnell muß es nicht sein. Keyboards machen in 99,9% aller Fälle alles kaputt. Gleiches gilt für Hüpf-Rhytmen und ähnliches. Kann ich gar nicht beschreiben.
    Es ist eine rein subjektive Beschreibung.
    Ich find Revenge, NunSlaughter und Black Witchery sehr aggressiv, Liwjatan findets langweilig. So ist das halt ;-)
     
  6. Kiview

    Kiview Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.04
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.059
    Erstellt: 20.06.04   #6
    O_o = großes Auge kleines Auge ^^

    Ich find Thrash Metal eigentlich recht aggressiv.
     
  7. bambula

    bambula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    950
    Ort:
    RuhrgeBEAT !!!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    408
    Erstellt: 20.06.04   #7
    O_O oda:er_what: soll konfusion wiederspielgen ;P halt komisch gucken :p

    zum thema: ich denke aggressivität is eine sache von persönlichem empfnden. ich persönlich empfinde schnelle, gesangsarme, soliarme lieder als aggressiv.
     
  8. MuhKuh

    MuhKuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    31.07.04
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.04   #8
    ich verstehs nicht... in keiner anderen Musikrichtung wird so viel Prinzipienreiterei betrieben wie im Metalbereich!

    Wieso müssen diese nichtigkeiten immer ausdiskutiert werden, am ende kommt doch sowieso immer nur scheiss heraus!

    Leute hört doch einfach die Musik die euch gefällt und gut is, egal ob aggressiv oder nicht, ob trocken produziert oder glasklar, ob "wannabe" oder "true" ( :p )
     
  9. Garulf

    Garulf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    39
    Erstellt: 20.06.04   #9
    das hätte ich auch schreiben können... wollte es aber nicht.
    Wer weiß, vielleicht muss ich ja sogar lachen wenn ein rotmütziger Typ etwas wie "Fuck on" in einem "BReak" ruft...
    achne, ich muss doch nicht lachen, irgenwie hab ich es geschaft Sachen die ich lächerlich finde an mir vorbeiziehen zu lassen... Der Threadersteller musste uns gleich wieder seine Lachkrämpfe mitteilen... ja... was soll man dazu sagen?

    Garulf

    PS: nein ich verteidige nicht Gorgoroth explizit
    PPS: nein, Drogen konsumiere ich nicht
    PPPS: *Lächerlichkeiten an sich vorbeiziehen lässt und mit Hilfe von "PPPS" auf gerade verfassten Post hinweiß*
     
  10. Matkra

    Matkra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    448
    Erstellt: 20.06.04   #10
    Wow,der Thread-Ersteller hat es tatsächlich geschafft,einen
    Beitrag zu schreiben,der so lächerlich ist,dass ich nicht einmal
    die Motivation aufbringen kann,ihn mit ironischen Bemerkungen
    abzutun... :eek:
    Also ich finde gerade so Bands wie Raging Speedhorn probieren
    aggressiv zu klingen,dabei hat der Sänger nicht einmal lange Haare.. :D

    Matkra
     
  11. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 20.06.04   #11
    @Kiview:
    Kennst du "Death Race" von Raise Hell. Das is mit Abstand der beste Trash Metal Song den ich kenne. Und noch so ein Kandidat: Klares, durchsichtiges Lied, aber ausgeflippter Sänger und geile Breaks, wie bobs richtigerweise gesagt hat.


    @Garulf:
    Ich bin dir nicht böse, dass du was total Sinnloses geschrieben hast, aber lass mich dir zeigen, dass auch ich der deutschen Sprache mächtig bin und wenigstens das was ich selbst schreibe in der Bedeutung verstehe.

    WICHTIG---> Ab hier in Garulf-Sprache <---WICHTIG
    Ich habe mit meinem Beitrag nur jene Individuen kritisiert, die mit Vorliebe Musik hören, dessen Dynamik sich asymptotisch dem Punkt nähert, an dem das gesamte Gebiet in dem die fragliche Musik akustisch wahrzunehmen ist derart kontaminiert scheint, dass dieser vorgetäuschte Musikgeschmack eigentlich nur Personen dienen kann, die bei den Bezugspersonen ihres sozialen Umfeldes durch eine Art Phallussymbol für ihre klischeetypische Konstitution hervorstechen wollen, welche sich stets antiproportional zu ihren geistigen Fähigkeiten zu verhalten scheint.
    WICHTIG---> Gandulf-Sprache Ende <---WICHTIG



    @Matkra:
    Dagegen sprechen aber ihre Texte. Und das, dass sie immer noch Wert auf etwas legen, das "Takt" genannt wird, im Gegensatz zu gewissen anderen Bands.


    Ich will hier nicht über Geschmäcker streiten, aber manche "Songs" sollte man diskutieren unter "Welches laute Geräusch finde ich am gefährlichsten?". Weil das hat nicht mehr die Merkmale, die Musik an sich normalerweise hat.
    Ich selbst höre zeitweise auch Death Metal; aber halt sowas wie Shadows Fall oder My darkest Hate. Also erzählt mir erstmal nichts von "langen Haaren" oder "keine Ahnung von sowas".
     
  12. Garulf

    Garulf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    39
    Erstellt: 20.06.04   #12
    Spätestens nachdem du feststellst das meine Aussagen sinnlos wären, ist für jeden offensichtlich, dass du für deinen Text entgegen mir oder anderen auf ein Wörterbuch angewiesen bist.
     
  13. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 20.06.04   #13
    @Garulf:
    Nein, ich hab dem Text aus dem Gedächtnis geschrieben. Ich hab Deutsch Leistungskurs und unser letztes Thema war der schriftliche Ausdruck im Bezug auf Fremdwörter. Nimms mir nicht übel.
     
  14. Garulf

    Garulf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    39
    Erstellt: 20.06.04   #14
    Wie die Politiker...
    Nutzen von Fremdwörtern und Verschachtelungen zum tarnen flacher Argumente...

    Es gibt einen Unterschied zwischen gepflegter Wortwahl und den Drang zwanghaft gebildet zu klingen... was nutzt es dem Pöbel wenn der Politiker noch so eine tolle Note im Deutschunterricht hatte, sie ihn aber nicht verstehen können?
    Aber noch interressanter: Was nutzt es dem "Politiker" dem "Pöbel" zu antworten wenn er die "Probleme" von ihm nicht einmal verstand?
     
  15. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 20.06.04   #15
    Ich habe das oben so geschrieben, weil ich dachte, du verstehst mich anders nicht. Hat dein Rausch wieder nachgelassen? Kann ich wieder normal schreiben?
     
  16. Matkra

    Matkra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    448
    Erstellt: 20.06.04   #16
    :D
    Dazu muss man weiter nix sagen...
    hörst du auch richtig bösen Black Metal,aber halt sowas wie Cradle of Filth?
    :evil: :evil: :evil:
     
  17. Bdsd

    Bdsd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.04
    Zuletzt hier:
    24.02.11
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    21
    Erstellt: 20.06.04   #17
    für mich ist gorgoroth eine super aggressive band, da gibt es nicht unbedingt ein lied, welches ich super brutal und agressiv finde, es ist das ganze album (twilight of the idols), das agressiv ist!!!!!!!

    so fertig,
    tschüss,
    Bdsd
     
  18. Xeton

    Xeton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.04
    Zuletzt hier:
    26.07.13
    Beiträge:
    359
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    135
    Erstellt: 20.06.04   #18
    Garulf, sei nicht sauer auf ihn... sind wir nicht alle die Kinder Gottes? Wir sollten uns doch lieb haben ;)


    @Topic: Was mir zum Thema agression in Musik einfällt ist eigentlich nur folgendes: Ich finde gegrunze (sowas wie...argh...jetzt fallen mir diese ganzen namen ned ein.), wobei es schon so genuscheltes gegrunze ist, von dem man einfach nichts versteht, nicht agressiv. Ich verbinde Agression nicht damit, seine Sprache fast verloren zu haben.

    Was mache ich denn, wenn ich agressiv bin. Oft ist es doch verzweiflung, die uns zu agression (oder andersherum) führt oder? (finde ich so). Also wenn ich so agressiv bin, dass ich mich kaum unter kontrolle halten kann, muss ich doch irgendwo n' bissl austicken (verzweifeln). Als nächstes überleg ich mir dann ja mal, was man oft tut, wenn man Agressiv-verzweifelt ist (keine verzweiflung, bei der man heulend in der ecke sitzt - sowas meine ich nicht).
    Dann kommt ich doch zum schluß, dass man schreit (schreien bis schrei-brüllen meine ich damit). :eek:

    Und so sehe ich das ganze auch: Schreien kommt für mich viel agressiver rüber als grunzen.


    Mehr wollte ich nicht loswerden. ;)
     
  19. SkullCrusher

    SkullCrusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    3.07.04
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.04   #19

    ich persönlich finde von gorgoroth, die antichrist scheibe noch agressiver und eigentlich auch besser, ist alles auslegungssache...

    was die stimme betrifft ist mir die von Dead (Mayhem) mit am agressivsten und trotzdem noch schön zu hören (also kein gegruntz oder gebell á la CC oder SFU)

    bis denne :evil: *mal ein auf bös und agressiv mach* (das aber nur lachhaft bei mir find)
     
  20. AxeManiac

    AxeManiac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Aalen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 20.06.04   #20
    @Thread im allgemeinen

    Ich finde bei Musik sollte es nicht auf die Aggressivität ankommen... wenn ich sowas schon les reichts mir eigentlich... dazu ein Gefühl von Aggression rüberzubringen gehört nun wirklich net viel... da interessierts mich doch eher ob ne Band es schafft sich goile Melodien ausm Ärmel zu schütteln oder ordentliche Breaks zu setzen.

    @Strep
    Toll dass du es so spitze findest wenn sich der Sänger von Raging Speedhorn "Fuck the Voodooman" aus der Gurgel würgt... ne wirklich... ganz toll... schonmal überlegt, dasses Leute gibt die das genauso peinlich finden wie du Gorgoroth (die btw kein Death Metal sind, nur falls du der Ansicht warst, kommt nich so wirklich rüber)... für mich is sowas aufgesetzte Aggression und das is eigentlich noch das schlimmste von allem.

    Spätestens bei der Aussage hab ich dann eigentlich keine Lust mehr... schonmal (beispielsweise) Suffocation gehört? Nein? Na dann halt dich auch mit Aussagen von wegen "taktlos" etc. zurück...

    Naja, nichts für ungut
     
Die Seite wird geladen...