Air-Vent

von Supermandre, 20.02.08.

  1. Supermandre

    Supermandre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 20.02.08   #1
    Ich würde gerne wissen, wozu genau dieses obligatorische Loch im Snaredrum-Kessel dient? Unter dem Begriff Air-Vent (den ich in einem der Snare-Eigenbau-Threads aufgeschnappt habe klick) habe ich mit der Suchfunktion und im Web nichts konkretes gefunden.
     
  2. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 20.02.08   #2
    Das ist en Luftausgleichsloch, soviel zur Deutschen übersetung.

    Was das genau am Klang verändert, weiß ich leider auch nicht, und bin dementsprechend auf Lösungen gespannt :)
     
  3. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 20.02.08   #3
    Nunja, stell dir mal vor du spielst im Sommer draussen und die Sonne scheint stark auf deine Snare und die Luft in ihr erhitzt sich und dehnt sich aus. Verstimmung vorbestimmt.
     
  4. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 21.02.08   #4
    Nnnnnnein.

    Das Luftausgleichsloch sorgt dafür, das die bei einem Schlag komprimierte Luft entweichen kann und reduziert die ungewollten störenden Obertöne s (und je nach Größe, die Resonanz) deutlich.

    Deswegen sind zb. auch Snares wie von OCDCPDCODP (oder wie die heißen) mit den großen Vents sehr trocken.

    Auch gut bei Trommeln ohne Kessel oder Reso zu hören.
     
  5. uw

    uw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    19.08.12
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Niederkassel (zwischen Köln und Bonn)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    4.064
    Erstellt: 21.02.08   #5
    Um mal etwas mehr in die Tiefe der Thematik zu gehen:

    In jeder Trommel -egal ob Snare, Bassdrum oder Tom- befindet sich Luft, die durch die Felle im Kessel "eingeschlossen" ist. Durch den Schlag auf´s Fell, gerät diese Luft in Bewegung und erzeugt den Ton. Im Kessel bewegt sich nun die Luft und solange sie sich bewegt gibt es einen Ton. Das ist ja eine zeitlang ganz schön, würde aber nerven, wenn der Ton ewig weitergeht und durch die folgenden Schläge auf z.B. die Toms ein Soundbrei entsteht. Damit die Luft schneller wieder zur Ruhe kommt und der Ton kürzer wird, gibt es dieses Loch (Air-Vent) im Kessel. So kann die Luft, die beim Schlag komprimiert wird, entweichen und sich schneller wieder beruhigen. Der Ton wird also verkürzt, damit sich die einzelnen Schläge klar voneinander abgrenzen.

    Dazu kommen noch die Dinge, die Bob schon genannt hat (Obertöne).

    Snare ohne Loch: p a n n n n n g
    Snare mit Loch: p a c k
    Snare mit Loch und Evans Genera dry Fell (hat Löcher im Fell): pack

    Aber wie immer, ist das Geschackssache - manche wollen Kessel ohne Löcher, weil sie einen längeren Ton bevorzugen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping