Akkordbewegungen

von Fraggle, 02.08.07.

  1. Fraggle

    Fraggle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 02.08.07   #1
    Ich weiß nicht genau, ob man das tatsächlich Akkordbewegungen nennt. Ich würde gern lernen, wie man so ähnlich wie beim walking Bass auch Akkorde auf der Gitarre verschiebt, so dass man so schöne auf und ab Bewegungen hat. Ich hoffe, Ihr könnt Euch ungefähr vorstellen, was ich meine. Wie kann man das lernen?
     
  2. Janiboy

    Janiboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    21.03.10
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 03.08.07   #2
    Also wenn ich das richtig verstanden habe, willst du mit Akkorden "Auf und Ab Linien" spielen. Also falls dir das noch kein Begriff sein sollte, dann google mal nach "Barrè-Akkorde", die lassen sich wunderbar leicht verschieben^^.

    Ich hoffe, ich konnte helfen,
    Janiboy
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.181
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.970
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 03.08.07   #3
  4. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 03.08.07   #4
    Genau, comping meinte ich. Vielen Dank! Habe ich gleich mal in die Sufu eingegeben, aber die spuckt zu comping nicht viel aus.

    Das Buch werde ich mir gleich mal bestellen. Hat leider ne ziemlich lange Lieferzeit ...
     
  5. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.181
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.970
    Kekse:
    196.472
    Erstellt: 03.08.07   #5
    Hi Fraggle,

    das war nur grad das erste, das ich mit Google gefunden habe, da gibt es sicher auch noch andere Bücher, die vllt schneller lieferbar sind.

    Du kannst auch nach Büchern über den Stil von z.B. Joe Pass suchen, der war ein Meister im Comping.

    Greetz :)
     
  6. rangaroek

    rangaroek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    24.03.10
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 03.08.07   #6
    Hi,

    Ted Greene - "Chord Chemistry" ist ein geniales Buch zur diesem Thema,

    http://www.amazon.de/Chord-Chemistry-Gitarre-Greene-T/dp/0898986966/ref=pd_bbs_sr_1/302-6260526-3851250?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1186130077&sr=8-1

    grüße

     
  7. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.458
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 03.08.07   #7
    Anstatt irgendwelcher Spezialbücher über Comping würde ich mir z.B. dieses hier zulegen (bzw. ich habe es schon gemacht):
    Die neue Jazz-Harmonielehre

    Der Rest sollte sich von selbst ergeben. ;)

    BTW: Von "Band In A Box" kann man das auch lernen, falls du es zufällig hast. Es gibt mehrere Arten, die man einstellen kann: von leicht (nur ein Akkord pro Takt) bis schwierig (sehr häufiger Wechsel, ca. jede Viertelnote) für Rock oder Jazz mit 3 oder 4 Tönen.

    Zumindest ist es lustig zuzuschauen und man sieht zumindest einmal, welche Möglichkeiten des Greifens man prinzipiell hat.
     
  8. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 03.08.07   #8
    und für die grundlegende Technik (der rechten Hand) finden sich unter dem Link ein paar Hinweise:

    http://www.karl-jürgen--klimke.de/Zupftechniken 2.html

    Richtig gut klingt die Angelegenheit, wenn man die entsprechenden Akkorde verwendet/verwenden kann. Barre ist hier nicht unbedingt die erste Wahl.
    Und wenn man Vierklänge spielen kann, finden sich die Bass-Linien bei Bedarf fast von selbst.
    Deswegen finden sich am Ende der genannten Seite auch ein paar Videos zur Demonstration der Technik.
     
  9. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 03.08.07   #9
  10. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.458
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 03.08.07   #10
  11. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 03.08.07   #11
  12. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 03.08.07   #12
    BiaB habe ich, aber die Mac-Version, die schon steinalt ist und ein furchtbares User-Interface hat. Weißt Du, wo genau man (bei Deiner Programmversion) die Akkordwecksel einstellt?
     
  13. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.458
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 03.08.07   #13
    Ja im Guitar-Window, bekommt man wenn in der Iconsammlung auf die Gitarre klickt und dort stellt man dann den Chord-Tutor ein, siehe Screenshot (Ich hoffe, man kann nach der Schrumpfung noch etwas erkennen)
    Biab Chord Tutor-1.JPG .
     
  14. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 04.08.07   #14
    Ah, super! Das geht bei mir sogar. Allerdings werden die gezeigten Akkorde nur ultrakurz angezeigt. Da muss man ja echt fix sein ... :)
     
  15. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.458
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 05.08.07   #15
    Man kann das auch im Ruhezustand (Stop) schrittweise durchgehen. Dazu dient irgendeiner der Buttons unten im Griffbrettfenster.
     
  16. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 05.08.07   #16
    Das geht bei mir leider nicht. Ich hoffe, dass die bald mal mit ner neuen Version für den Mac rauskommen ...
     
  17. Fraggle

    Fraggle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 11.05.08   #17
    Inzwischen habe ich mir verschiedene Bücher über Comping angeschafft.

    Am besten gefällt mir "Swing and Big Band Guitar: Four-To-The Bar Comping in the Style of Freddie Green" von Charlton Johnson:

    http://www.amazon.com/Swing-Big-Band-Guitar-Four/dp/0793573815

    Schon auf den ersten Seiten ist so ziemlich alles drin, was ich mir gewünscht habe.

    Das Buch möchte ich an dieser Stelle deshalb mal empfehlen. :great:
     
mapping