Akkorde Bennenen

von FabianroxX, 27.04.07.

  1. FabianroxX

    FabianroxX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.07
    Zuletzt hier:
    28.05.08
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.07   #1
    Hallo das ist mein 1. Beitrag....alsooo:
    Mich würde mal Interessieren wie man Akkorde benennt.
    z.B. Wenn ich ein A-Dur im 5 Bund als Barré spiele, und dann eine "Große Sekunde" als Ton hinzufüge, (sprich einen TOn der 2HT über dem Grundton ist also ein B) wie wird der Akkord dann bennant ??
    Nach dem Intervall?? Dann wäre es ein A2, ist das so richtig ??
     
  2. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 27.04.07   #2
    [post]1662744[/post]
    Guck mal da, höchst wahrscheinlich findest du da die Antwort ;).

    MfG
     
  3. H&M

    H&M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.594
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    7.079
    Erstellt: 27.04.07   #3
    Asus2 oder Add9.
     
  4. Amad3us

    Amad3us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    (Versmold) Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 10.05.07   #4
    A2 bestimmt nicht ;)!

    Egal welchen Ton du zu einem Akkord hinzufügst, jeder Akkord hat einen speziellen Namen :)!
    Dazu solltest du dir mal ein ordentliches Buch kaufen.

    Mein Tipp:
    Jazz und Pop Musiklehre von Mike Schoenmehl

    Hat mich einiges gelehrt damals und ist gut geeignet für Einsteiger!


    Ein Beispiel zu deinem Beispiel ;)!

    Du hast einen A-Dur Akkord genannt.
    A-Dur besteht aus dem Grundton - gr. Terz - reine Quinte. (1-3-5)
    Wenn du die gr. Terz zur Sekunde veränderst (1-2-5),
    heisst der Akkord Asus2 (sus2 steht dann halt für die 2 in 1-2-5).
    Asus4 wäre entsprechend 1-4-5 (die Terz verändert zur Quarte).

    Und Add9 wie mein Vorgänger angesprochen hat, entsteht, wenn du die Sekunde hinzufügst, aber die Terz stehen lässt...
    Man denkt bei Akkorden nämlich immer in Terzschicht und deshalb ist die "gedachte" Sekunde die oktavierte Sekunde und somit die None, denn die None liegt wieder in Terzschichtung zum Grundton, ganz im Gegenteil die Sekunde!

    Deshalb Add9!
    Hoffe dir geholfen zu haben!

    Mfg
    amadeus:rolleyes:
     
  5. H&M

    H&M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.594
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    7.079
    Erstellt: 11.05.07   #5
    Kann dir auch die Jazz-Harmonielehre von Frank Sikora empfehlen, ein geniales Buch.
     
  6. Amad3us

    Amad3us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    206
    Ort:
    (Versmold) Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 12.05.07   #6
    Stimmt, allerdings weitreichender und viel komplexer! Nicht so sehr für Einsteiger geeignet!
    Aber als weiterführendes Buch kann ich es auch nur empfehlen! :great:

    Mfg Amadeus
     
Die Seite wird geladen...