Akkordeon präsentieren

von Klangbutter, 11.03.12.

  1. Klangbutter

    Klangbutter HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    2.501
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    2.854
    Kekse:
    27.601
    Erstellt: 11.03.12   #1
    Hallo Leute,

    Wie würdet ihr Euch einen Filmausschnitt vorstellen, in dem das Akkordeon im Tango Klischee mit grösster Wirkung praesentiert wird? Ca 30 Sekunden muessen reichen.

    Pendants waeren:

    Ottos Percussionszene, in der er in der Kueche mit Loeffeln und Fuessen auf Tellern und Toeppen spielt ... schliesslich ein richtiges Set bekommt und auf der Buehne sitzt.

    Ein Sousaphon, das mitsamt Spieler aus dem Wasser eines Sees blubbert und auftaucht ... schliesslich auf der Buehne spielt.

    Das sind sehr wirkungsvolle Bilder. Was kann man da mit dem Akkordeon innerhalb eines melancholischen Tangoklischees entgegensetzen ohne zu langweilen?
     
  2. do-it

    do-it Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.10
    Zuletzt hier:
    29.11.18
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    1.681
    Erstellt: 11.03.12   #2
    Hi Uwe

    einfach mal kleines brainstorming:
    z.B. Notenblatt faltet sich zum Balg , dann rhythmisches Auf- und Zufalten der Blätter - überblenden zu Closeup Akkordeonbalg
    oder
    Blickfang Akkordeonknöpfe: Bewegung der Hand / Finger (wäre noch die Frage auf welchem Untergrund...) schon als würde gespielt mit Nahaufnahme - Überblendung auf die Hand am Akkordeon.

    grüssle
    Dagmar
     
  3. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    4.175
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    631
    Kekse:
    13.373
    Erstellt: 11.03.12   #3
    da gibts doch diese Tastaur fürs iPad, einfach die Bewegung der Finger auf der Oberfläche aber zunächst ein ganz anderer Hintergrund - z.B. schon was mit Tango
    ...dann die iPad-Tastatur, dann das Akkordeon,...
     
  4. do-it

    do-it Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.10
    Zuletzt hier:
    29.11.18
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    1.681
    Erstellt: 11.03.12   #4
    ich würd nicht unbedingt ne Ipadwerbung draus machen ;)

    grüssle
    dagmar


    Andere Idee, vielleicht zu verrückt, aber was solls:
    Gesicht des Spielers in Nahaufnahme, nur eine Hälfte dramatisch beleuchtet, die andere abgedunkelt durch Schatten. Closeup auf Auge / Iris. Dort spiegelt sich ein Tango tanzendes Paar von der Iris dann überblenden zu schwarzem Knopf des Akkos... auszoomen: Akkordeon ist nun erkennbar...
     
  5. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    4.175
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    631
    Kekse:
    13.373
    Erstellt: 11.03.12   #5
    das wäre das, was mir am entferntesten liegen würde!!
    Man muß das iPad ja gar nicht als solches erkennen - nur läßt sich so ohne große grafische Rumfummelei sowas am einfachsten machen.
     
  6. cknopf

    cknopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.11
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    2.017
    Erstellt: 11.03.12   #6
    hallo uwe,

    ich weiss ja nicht, welchen aufwand du treiben magst/ kannst. ich würde von der konzeption her mit der musik anfangen und dann versuchen, passend bilder zu unterlegen.

    gehst du in eine laufende tangomusik herein oder soll der tango in der sequenz beginnen? sollte die tangomusik erst beginnen, ein vorschlag:

    hier mal was aus dem netz: http://www.youtube.com/watch?v=LY__vbRIODk&feature=related

    ich finde den anfang in diesem clip ganz okay, so ab 0:16, würde dann allerdings die bewegung der kamera bei 0:21 stoppen, in deinem fall das akkordeon in die schärfe nehmen und das tanzende paar im hintergrund in der unschärfe lassen. an diese totale kannst du details schneiden wie finger gross, tasten/ knöpfe gross, sich bewegenden balg, daran könntest du das tanzende paar bzw. den akkordeonisten schneiden, es ginge auch das tanzende paar im vordergrund angeschnitten mit dem akkordeonisten zusammen, ein sogenannter gegenschuss ( das heisst, du nimmst mit der kamera verschiedene positionen im raum ein, hier also quasi entgegen der anfangseinstellung mit tanzendem paar im hintergrund ) an diese totale passen dann wieder gut details wie füsse der tänzer, akkordeon auf dem schoss, usw. usw.

    ich persönlich verbinde mit tango tanzende menschen, rot und schwarz als farben und entsprechende Instrumente, wie die Klischees halt so sind…

    vom aufwand her finde ich realfilmen am geringsten, ein tanzendes paar, ein/e musikerin, ein raum und sich darin mit der kamera austoben, dann wird das schon ganz eindrucksvoll

    freundliche grüsse

    roger
     
  7. musixman

    musixman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Poing
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 11.03.12   #7
  8. Klangbutter

    Klangbutter Threadersteller HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    2.501
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    2.854
    Kekse:
    27.601
    Erstellt: 11.03.12   #8
    Das ist schonmal gut und ich sehe einmal mehr, dass es vor allem von der Umsetzung lebt. Denn in dem YT-Video steckt keine besondere Idee und trotzdem wirkt es gut.

    Ein Tanzpaar scheint Pflicht zu sein, hartes Licht und das ganze Ambiente ist selbstvertändlich wichtig.
    Ich versuche nur, die Aufmerksamkeit auf das Instrument und den Spieler zu fokussieren. Grosser Budenzauber soll eigentlich Beiwerk zur an sich guten Idee der Präsentation des Akkordeons und des Spielers bleiben.

    Trotzdem - man kann das natürlich nie ganz voneinander trennen.

    In jeder Inszenierung steckt Wahrheit. Auch im I Pad.

    Zb. Koennte ein fetter Musiker in Trainingsanzug mit Chips und ranzigem Kaffee im Studio sitzen und mit seinen "lausigen Mitteln" (grosses Mischpult, Computer, I Pad) versuchen einen Tango zu mixen und es klingt schaurig... anschliessend geht er zum Spiegel oder an den Schrank und verwandelt sich zum eleganten Tango Macho, und sieht sich im gefüllten Tanzsaal, mit Paar... wie schon von Euch beschrieben.
    Aber vielleicht geht es noch griffiger und ohne viel Specialeffects.

    Vor allem der 2. Teil (die Vorstellung des Traums soll wirklich attraktiv erscheinen und in Erinnerung bleiben.

    Ich bin da etwas abgestumpft und kann nicht mehr wirklich nachvollziehen, was ein breites Publikum am Akkordeon und Tango fasziniert oder begeistert.

    Ein Unterwassersousaphon findet jede Kamera spannend, das Tanzpaar sicherlich auch. Aber das Akkordeon mit seinem Spieler?

    Daher ist mir jede Meinungsäusserung wichtig.
    Tango muß allerdings Vorgabe bleiben.

    Mit "keine besondere Idee" meinte ich natürlich die Animation. Das Bortess Video hat natürlich eine gute Idee. Dieses dauert aber auch ca. 15 min. Ich habe nur 30 - 45 Selunden zur Verfügung.
    Ich kenne auch das Budget des Bortess Videos. Es ähnelt dem unseres 5 Minüters, allerdings wie gesagt kann ich nur etwa ein Achtel davon für die Szene in Anspruch nehmen. Ich mache den Film nicht selbst.
     
  9. cknopf

    cknopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.11
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    2.017
    Erstellt: 11.03.12   #9
    hallo uwe,

    nur zur anregung noch zwei links:

    http://vimeo.com/22339356

    diesen finde ich grafisch sehr ansprechend, was die präsentation des akkordeons angeht.

    im nächsten beispiel:

    http://vimeo.com/30616878

    finde ich das "rot-schwarz gekleidete" tanzpaar gut gefilmt. ich könnte mir eine kombination aus bildern der beiden filme, entsprechend aufbereitet und geschnitten, durchaus ansprechend vorstellen. der akkordeonspieler ( du? ) würde natürlich noch dazu geschnitten werden….

    wie geschrieben, nur eine kleine anregung meinerseits

    freundliche grüsse

    roger
     
  10. Didilu

    Didilu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.08
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Wriezen
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    3.128
    Erstellt: 11.03.12   #10
    Hallo Klangbutter
    Ein Paar lümmelt sich gelangweilt auf dem Sofa vor dem Fernseher. Ein Tisch mit Bier und Chips unterstreicht das noch. Sie oder Er zappt mit der Fernbedienung von einem langweiligen Kanal zum nächsten. Plötzlich der richtige Sender mit der richtigen Musik (und natürlich dem Akkordeon mit Spieler) und die ganze Szene ändert sich schlagartig. Im Hintergrund das Tango tanzende Paar und im Vordergrund ganz groß der Bildschirmausschnitt mit dem Akkordeon. Oder so.:rolleyes:
    Gruß, Didilu
     
  11. Gast200273

    Gast200273 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.12
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    48
  12. lil

    lil Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    4.364
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.510
    Kekse:
    29.695
    Erstellt: 11.03.12   #12
    Den Anfang finde ich klasse - aber ob Uwe in High Heels und Minirock genauso sexy rüberkommt? :gruebel:

    Später finde ich die Einstellung von unten ziemlich grenzwertig und die fliegenden Bänder bzw. Noten für diese Musik zu verkitscht. Aber die Idee ist nicht schlecht.

    Gruß,
    INge
     
  13. Pentabass

    Pentabass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.12
    Zuletzt hier:
    15.01.13
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Winnipeg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    85
    Erstellt: 12.03.12   #13
    Mein Vorschlag ist ein suggestiver Tanz mit dem Akkordeon:
    Der TangoTänzer und der AkkordeonSpieler sind derselbe Mann (Schauspieler).
    Aber die TangoTänzerin und das Akkordeon wechseln sich ab und zu aus - manchmal kurz und schlagartig.
    Es kommt darauf die geeigneten Momente zu wählen,
    Zum Beispiel inmitten des Zurücklehnen der Dame, kann sehr mit einer grossen 'zurücklehenden' Balgbewegung ausgewechselt werden.

    Zur egalitären Variation könnten ja mal auch beide Partner ab und zu sich kurz in ein Akkordeon verwandeln....

    mach das mal!
     
  14. benprofane

    benprofane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.11
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    154
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.662
    Erstellt: 12.03.12   #14
    wenn das Sousaphon aus dem Wasser kommt, könnte der Akkordeonspieler aus der Luft kommen. Erste Szene im Flugzeug, dann am Fallschirm, dann auf der Bühne.
    Oder nachts auf einem Hochstand oder in einem Baum sitzend oder beim Bugeespringen oder Basejump und dann auf die Bühne....

    gruß Ben
     
  15. Klangbutter

    Klangbutter Threadersteller HCA Akkordeon-Spieltechnik HCA

    Im Board seit:
    03.10.10
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    2.501
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Zustimmungen:
    2.854
    Kekse:
    27.601
    Erstellt: 12.03.12   #15
    Danke Leute, das ist ja schon ne ganze Menge.

    Der Fallschirmsprung gefällt mir fast am besten, denn der ist ganz weit von der Ursprungsidee entfernt.
    Allerdings weiß ich da nicht so recht den Bezug zum Tango. Aber es hätte wahrscheinlich großen Erinnerungswert.
    Zoe mit ihrem Miniröckchen kann ich natürlich nicht toppen ;)

    Mir wird auch gerade wieder bewußt, dass Werbung meistens durch Verknüpfungen wirkt:
    Sexy Lady = erotische Musik
    Fallschirmsprung oder Unterwasserauftritt = anregende Musik
    attraktive Tänzer = leidenschaftliche Musik
    interessantes I-Pad = moderne Musik

    Insofern suche ich noch weiter.
     
  16. Bamboo2007

    Bamboo2007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.07
    Zuletzt hier:
    28.10.17
    Beiträge:
    118
    Ort:
    OHV
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    97
    Erstellt: 13.03.12   #16
    Hallo,

    hatte dieses Thema gelesen, danke dafür, mal wirklich was anderes, wollte zuerst gar nichts schreiben, da ich von der Sache keine Ahnung habe.
    Dann las ich die interessanten Vorschläge,..... dann überlegte ich was wohl auf mich einen Eindruck machen würde und noch im Bereich des machbaren(eben bezahlbar) wäre......

    Ergebnis - mich würde auch so eine Art "Licht und Schatten Spiele" faszinieren.

    Also ein tanzendes Paar (Mehrere Paare), und irgendwo in der Ecke (oder sogar in der Mitte des Raumes?!) der Akko-Spieler (oder eben die Band) alles ringsrum relativ dunkel. Dann wird immer wieder abwechselnd mit einem Lichtkegel (wie ja sonst auch üblich auf der Bühne) das tanzende Paar und der Spieler beleuchtet. Dass noch mit den Pausen im Stück kombinieren, so dass ein Eindruck entsteht nur wenn Akkordeon spielt kann getanzt werden (hier muß wirklich nach der Pause das spielende Akkordeon zuerst ins Bild rücken) , quasi die leitende Rolle unterstreichen. Wenn dabei auch irgendein Schriftzug (Hersteller etc. ) auf dem Instrument besonders nah und sauber von der Camera eingezoomt wird, wird das vielleicht einen bleibenden Eindruck beim Zuschauer hinterlassen. Zumindest bei mir schon.
    Irgendwie so....

    Ich hoffe verständlich beschrieben zu haben, will keine Beteiligung und Autorenrechte :)

    Mit freundlichen Grüßen
     
  17. Brückentroll

    Brückentroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    278
    Erstellt: 13.03.12   #17
    Das kann ich so nicht unterschreiben. Also ich habe mit Unterwasser gänzlich andere Assoziationen (Ruhe, Gelassenheit etc.). Attraktive Tänzer = leidenschaftliche Musik? Komische Gleichung. Was ist den wenn die Tänzer unattraktiv sind...ist dann die Musik gleich anders? Ich dachte immer Musik und Publikum wären voneinander getrennt. Dann will ich mal schnell leidenschaftliche Musik hören um etwas attraktiver zu werden. :)
     
  18. Kalle Wirsch

    Kalle Wirsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.08
    Zuletzt hier:
    26.11.18
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Geislingen Steige
    Zustimmungen:
    300
    Kekse:
    5.683
    Erstellt: 13.03.12   #18
    Spontan-Assoziation: die große Fete in der Hölle. Da kommen wir mit unserem Instrument ja automatisch hin - und das wird Party! Am Eingang gibt's übrigens zwei Türen: Sünder rechts und Akkordeonisten links (jeder nur ein Akkordeon!) ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Ippenstein

    Ippenstein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    4.142
    Ort:
    Klingenthal
    Zustimmungen:
    583
    Kekse:
    6.817
    Erstellt: 13.03.12   #19
    Wir bekommen also mildernde Umstände, weil wir bereits auf Erden die Sünder höllenmäßig gepeinigt haben. :D
     
  20. benprofane

    benprofane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.11
    Zuletzt hier:
    8.12.18
    Beiträge:
    154
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    1.662
    Erstellt: 13.03.12   #20
    Wie wäre es mit der Idee, dass der Tanz die Musik erzeugt. Also z.B. Tango tanzende "Figuren" auf den Knöpfen und zwar so close up auf den knöpfen, das man erstmal nicht sieht, dass es ein Akkordeon ist. Dann kommt der Zoom und man sieht das ganze Bild.
    Die "Figuren" könnten Marionetten, Schattenfiguren, Fingerpuppen, animierte Schuhe, Fische, Zeichtrickmonster,... sein. Andere "Figuren" bewegen den Balg.
    Party der "Figuren" - wie der Film nachts im Museu
    Wo das alles stattfindet ob im Himmel, in der Hölle oder unter Wasser darf der Regisseur entscheiden.
    Lustiger thread - ich sehe es mal als barrierefreien Brainstormraum ;-)
    Gruß Ben
     
Die Seite wird geladen...

mapping