Akkustik Kaufberatung

von Joscha, 18.09.05.

  1. Joscha

    Joscha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 18.09.05   #1
  2. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 19.09.05   #2
    Wenn du die Gitarre auch später Bandmässig benutzen willst, empfehle ich Dir, eine Akustik mit Pickup & Preamp zu kaufen. Grundsätzlich sind die Ibanez Klampfen zu empfehlen. Gutes Preis / Leistungsverhältnis, meiner Meinung nach.
     
  3. Joscha

    Joscha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    498
    Ort:
    Cuxhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    605
    Erstellt: 19.09.05   #3
    jo das hat ich eigtl vor!

    aber man kann das ganze doch auch mit mikro abnehmen, oder? (is dann aber feedback problem sicher...)

    naja wenn pickup dran is kann sie ruhig ein bisschen mehr kosten! was kannst du / ihr empfehlen?

    (akkustik verstärker brauch ich noch keinen...aber ne empfehlung wär cool!...oder kann ich das ding einfach an meinen e git amp anschließen?)

    gruß
     
  4. Shapeshifter

    Shapeshifter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    125
    Erstellt: 19.09.05   #4
    Naa, es gibt keine extra Verstärker für Akkustik Gitarren...zumindest kenne ich keine!

    Über Mikro abnehmen ist ziemlich scheiße! Bist nicht sehr beweglich...!
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 19.09.05   #5
    Es gibt Massenhaft Verstaerker die speziell fuer Akustikgitarre gebaut worden sind, sowohl fuer Mikroabnahme, als auch fuer Systeme mit Piezo- und Magnetischen Systemen


    Dafuer klingt die Mirkoabnahme immer noch am natuerlichsten.. sie ist also generell nicht "Scheisse", sondern im Falle einer Rockband in der mal A-Gitarre gespielt wird ungeeignet.
     
  6. Shapeshifter

    Shapeshifter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    125
    Erstellt: 20.09.05   #6
    Na dann mal sorry für mein gebündeltest Halbwissen ;)!
    Ich hab jedenfalls in der gesamten Zeit in der ich Gitarre spiele noch nie was von nem Amp für Akkustikgitarren gehört geschweige denn in den Läden in denen ich war einen gesehen...! Aber gut, jetzt bin auch ich schlauer...!

    Zu dem mit Mikro abnehmen: ich hab n halbes Jahr lang in meiner Band meine A-Gitarre mit einem Mikro abgenommen (und wir spielen Sachen wie sweet home alabama, light my fire, etc, also nicht unbedingt covers, wo man sich als Gitarrist viel bewegen muss...)! Und ich muss sagen, ich fands total kacke. Übersteuerungsprobleme waren trotz teurem Instrumentenmikro dass an ein gutes Mischpul angeschlossen war und sehr guter Boxen andauernd. Außerdem war es fast unmöglich mal richtig laut zu proben, weil ich sonst einfach zu leise war oder halt übersteuert hab...! Außerdem musste ich die Ganze Zeit vor dem Mikro stehen, was nicht sonderlich viel Spaß gemacht hat.
    <--- beweg mich gerne n bischen beim spielen

    btw, hasch du mir für mein falschwissen (tolle wortkreation :)) jetztat solche punkte da abgezogen?!Ich meine die links von grünen balken...! Ist mir ja eigentlich (relativ) wurst, dachet aber bis grade eben, dass ich 39von diesen punkten hatte...!

    Naja whatever

    Shapeshifter
     
  7. Psycho0815

    Psycho0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    11.11.16
    Beiträge:
    317
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    36
    Erstellt: 20.09.05   #7
    Auch wenn ich keine davon jeh gespielt habe sind mir in der preisklasse folgende ins auge gefallen:
    Ibanez AEG10
    Yamaha APX5
    Fender Big Tex
    Fender Electro Lounge Martini special (bin mir mit dem namen nich ganz sicher)
    Ovation Applause
    die sind alle mit tonabnehmer bestückt und kosten so 300-400€.
    Wie gesagt angespielt hab ich davon noch keine, das sind nur die modelle auf die ich bei meiner recherche so gestoßen bin.

    PS.: Zur Mikrofonabnahme: Da gibts zum Beispiel von Yamaha Gitarren die zusätzlich zum Piezo PU noch ein im Schalloch monitertes Mikrofon haben. die Signale lassen sich dann am Preamp mischen. Die kosten dann allerdings auch schonmal so das doppelte von den obengenannten.

    Gruß Psycho
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 20.09.05   #8
    Das hoert sich doch schonmal anders an als "Mikroabnahme ist Sch**sse": das richtige Werkzeug zur richtigen Situation. Ganz klar, wer sich auf der Buehne bewegen will (muss) ist mit einem Mikro schlecht beraten (selbst wenn sie in die Gitarre eingebaut ist), da sind Piezos oder magnetische Tonabnehmer die bessere Wahl (wobei auch die beiden Systeme durchaus Rueckkopplungsprobleme haben... aber auch dafuer gibt es Hilfsmittel (z.B. spezielle FX fuer A-Gitarre, oder eben einige A-Gitarrenamps)).

    Ja.
     
  9. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 21.09.05   #9
    guckst du da:
    https://www.thomann.de/gruppe-GIGA-0.html

    sorry dass es kein musik-service link is. thomann is übersichtlicher :rolleyes:
     
  10. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 23.09.05   #10
    Ich will einfach noch einmal bekräftigen, was die Anderen hier so zum Thema Mikrofon vers. E-Akustik sagen. Ich habe in meiner Band selber die Erfahrung gemacht, dass die Mikrofon - Abnahme meist echte Probleme bereitet. Ganz abgesehen von der Einschränkung in der Bewegung.
    Da ist man bei einer E - Akustik mit Preamp doch besser bedient. Wenn man z.B. über DI Box ins Mischpult spielt ( beim Gig z.B. ), hat man nochmal direkten Einfluss auf den Ausgangspegel und kann diesen an der Gitarre ggf. selber zurücknehmen, weil so`ne Akustik halt gerne koppelt :rolleyes: . Ausserdem klingt die Gitarre nicht in jedem Raum bzw. in jeder Location gleich und man kann da auch selber Höhen / Mitten / Bass regeln, was doch sehr von Vorteil ist, da man ja meist keinen extra Akustik - Amp spielt. Wenn das der Mischer am Pult macht, kommt meist nichts Gescheites raus, weil der evtl. ne andere Vorstellung vom Sound hat.
    Pickups nachträglich einbauen ist auch so `ne Sache : Wenn man die Kabel nicht aus dem Schalloch hängen haben will, muss man schon mal an der Gitarre "rumdoktern" und ggf. auch bohren oder fräsen ... Wer dafür das Geschick hat, kann das gerne tun ........ ich lass es lieber ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping