Aktiv-Monitor-Wahl bis 600 Euro

von whizzard, 05.01.06.

  1. whizzard

    whizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    5.01.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #1
    Hallo!

    Ich brauche fachkräftige Unterstützung beim Monitorkauf.

    Klar wurde dieses Thema schon mehrmals hier angesprochen, doch so richtig befriedigt haben mich die Antworten nicht. Vielleicht erreiche ich durch eine direkte Frage etwas mehr...

    Ich möchte mir ein paar aktive holen und habe budgetentsprechend (bis etwa 600 Eus)schonmal eine kleine Vorauswahl getroffen:

    Alesis M1 Active Mk2
    M-Audio Studiophile BX-a
    Event TR8
    Yamaha HS-80

    Da meine Musik dem Bereich elektronischer Tanzmusik zuzuordnen ist, bin ich auf einen gut dargestellten Bassbereich angewiesen. Welche von den genannten wäre da für mich am geeignetsten?

    Was haltet Ihr in dem Zusammenhang von der Syrincs M3-220?

    Habt Ihr eine bessere Idee für mich?


    Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 05.01.06   #2
    In der Keyboards 01/06 sind sehr viele Studio Monitore getestet mit vielen ehrlichen Pros und Cons.

    Kennst Du diese Tests schon ?


    Topo :cool:
     
  3. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    3.924
    Erstellt: 06.01.06   #3
    die syrincs sind sehr gut.
    Haben auch nen Sub dabei der gut auf die sateliten abgstimmt ist.
    Im vergleich kann ich sagen meine alesis klingen scheiße dagegen.
    Großer vorteil der syrincs: Die habe anpassunsmöglichkeiten an die Raumakustik eingabaut.
    sehr hilfreich
    :great:
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 06.01.06   #4
    ..........da die Syrincs M3-220 auch für den Autoeinbau empfohlen werden, bin ich mir nicht sicher, ob das dann wirklich passend fürs Studio ist......

    ............aber ich kann grundsätzlich die Problematik nachvollziehen (Dancetracks laut abzuhören).
    Ich arbeite inzwischen so, dass ich "ganz normal" meine KRK Rokit 8 + Sub und die Yami NS-10 im Studio benutze.....und dann, wenn ich glaube fertig zu sein, den/die Tracks mir über eine PA (hauptsächlich die meiner Band) anhöre und dann ggf. noch einmal nachbessere.
    Weiterhin habe ich noch die Möglichkeit in einigen Clubs in FFM die Tracks quasi als Promo laut probezuhören.


    Topo :cool:
     
  5. DocCharga

    DocCharga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    27.02.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #5
    @topo: lohnt sich der sub bei der KRK-RP 8 überhaupt - wir haben die auch im Studio stehen , der Bass reicht doch aus oder nicht - unser Regieraum ist ca. 10qm groß und wir produzieren dort Hip Hop Beats.

    @whizzard: diese Frage kann dir keiner beantworten, da wir deinen Geschmack nicht wirklcih kennen - jedoch , kann ich jedem dazuraten Monitore bei Thomann zu bestellen, da du die Sachen 2 Wochen testen kannst und bei Nichtgefallen die nächsten Kandidaten bekommst :) ausserdem helfen dir die Leute auch weiter
     
  6. The-Tosch

    The-Tosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    106
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    190
    Erstellt: 09.01.06   #6
    ahoi whizz...

    ich habe vor etwa zwei jahren auch eine grosse monitorkauf-aktion mit ähnlichen preisvorstellungen gehabt. in der preisklasse gibt es ja auch noch die behringer truth und einige andere.
    ich habe dann auch tatsächlich die möglichkeit gehabt, die verschiedenen monitore im vergleich zu hören, und mich für die aktiven alesis entschieden - bisher hab ich es nicht bereut - auch wenn es mittlerweile in der preisklasse noch einige andere teile gibt...

    von den Syrincs würde ich auch eher abraten.

    cu
    Tosch;)
     
  7. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 10.01.06   #7
    Yorkville, Tascam, KRK Rokit
     
  8. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 11.01.06   #8
    mein gitarrenlehrer besitzt seit kurzem die yamaha hs80m!

    geile geräte, klingen gut - taugt!
     
  9. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 11.01.06   #9

    Ich möchte zumindest bei "tanzlastigen" (nicht Dancetracks) Tracks auf den Sub nicht verzichten - die Gefahr ist groß, dass man zuviel oder zuwenig Bass "beimischt" - und kann man von vorne anfangen.

    Aber ich habe nicht den Original KRK Sub - sondern einen Canton Sub, den ich mit viel Aufwand eingepegelt habe.

    Topo :cool:
     
  10. Erdie

    Erdie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    15.04.09
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 19.01.06   #10
    Genelec 8029A :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping