Aktivbass an Notebook Mikrofon-Eingang?

von d'Averc, 04.08.05.

  1. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 04.08.05   #1
    Moin!

    da sich von den "Recordern" (ich dachte, dort bin ich an der richtigen Stelle) seit drei Tagen keiner geäußert hat, poste ich meine Frage noch einmal hier:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=76108

    (Als Freeware würde ich z. B. Audacity verwenden)

    Grüße
    --
    JJ
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 04.08.05   #2
    geht!

    ich habs ähnlicg gemacht! die ganzen soli von mir im basssolo thread sind genauso entstanden! hat natürlich nicht den klang wie über einen echten amp!

    um den ganzen sound evtl etwas authentischer hinzubekommen solltest du vielleicht dann eine DI-Box verwenden! aber probieren kannst dus so!

    evtl gefällt dir der sound ja (mir gefiel mein tappingsound besser als über einen amp ;))
     
  3. d'Averc

    d'Averc Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 05.08.05   #3
    Hallo Alex!

    ergo: Bass out => Kompressor in (statt DI-Box) => Kompressor Mixer out => Notebook Mikrofon in ?

    Nochmal meine blöde Frage :o (aber ich verdiene mit dem Notebook mein Geld): Das Bass-Signal schadet der Hardware nicht, da m. W. der Mikrofon-Eingang das Signal verstärkt (ist blöde ausgedrückt - ich weiss ;) )
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 05.08.05   #4
    wenn du durch den kompressor wanderst, würd ich den line-in nehmen!
    wenn nur mic da dann eben mic, nein das schadet dem nicht :)


    achte nur drauf, dass du entweder einen stereoklinkenadapter benutzt und dann stereo aufnimmst und auf der einen stereospur die phase invertierst

    oder du direkt einen monoklinkenadapter verwendest
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 05.08.05   #5
    Findest Du besser als Kristal Audio Engine? (Ich frage, weil ich gestern erste Schritte in Kristal gemacht habe und es mir besser als Audacity gefiel.)
     
  6. d'Averc

    d'Averc Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 05.08.05   #6
    Danke Euch Beiden :great: !

    @EDE-WOLF: Mein Notebook hat leider nur den Mikrofoneingang - daher meine Bedenken.
    @elkulk: Dann bist Du weiter als ich, da ich von der ganzen Sache (noch) gar keinen Plan habe. Gut - folge ich Deinem Tip (bisher kenne ich nur die Websites) Kristal Audio Engine, besorge noch einen Klinkenadapter und reife dann langsam in die Thematik ´rein.

    Schönes Wochenende!
    --
    JJ
     
  7. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 05.08.05   #7
    Ich finde dass Kristal einfach für einen etwas anderen Anwedungsbereich besser geeignet ist:

    Mit Audacity kann man so sachen wie einzelene Sachen aufnehmen und zurecht schneiden (Ausschnitte/Vorne-Hinten-Was-Abschneiden/etc.) mmn komfortabler machen, während Kristal halt für so komplexere Sachen wie Mehrspuraufnahmen oder das Abmischen von ganzen Songs besser geeignet ist, weils eben mehr Funktionen hat etc...
     
  8. d'Averc

    d'Averc Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 05.08.05   #8
    Also für´s Erste Audacity ... (auch Dank an emo!)
     
Die Seite wird geladen...

mapping