Aktivbox an Keyboard ??

von Juppos1, 20.11.16.

Sponsored by
Casio
  1. Juppos1

    Juppos1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.16
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.11.16   #1
    Hallo Freaks,

    ich habe ein YAMAHA NP V80 Piaggero, das schon einige Zeit bei mir ungenutzt herumsteht ( ich bin eigentlich Blechbläser -> Posaune und Euphonium ).

    Nun habe ich Zeit und möchte die Tasten öfters herunterdrücken :-)))

    Jetzt kommt mein kleines Problem: der Sound ist für mich und meine Ansprüche eigentlich ausreichend, wenn ich mit Kopfhörern spiele.....
    Der Sound, der aus den eingebauten Lautsprechern kommt gefällt mir aber nicht besonders.
    Von einem Freund hatte ich mir einen Fender Gitarrenverstärker ausgeliehen, doch der Klang war dann noch grausamer.

    Ich denke nun darüber nach, einen Aktiv-Lautrsprecher zu kaufen und diesen an das Keyboard zu hängen.

    Hat da jemand von Euch Erfahrung ???

    Ich möchte eignetlich nicht mehr als 150.-€ ausgeben......

    mit musikalischem Gruß aus Witten am Ruhr-River
     
  2. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    2.400
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    137
    Kekse:
    5.026
    Erstellt: 21.11.16   #2
    Hallo !

    Erst mal willkommen bei den "Tastendrückern".
    Dass ein Gitarren-Verstärker nicht funktioniert ist klar, da er den Ton "färbt" und sich rein Frequenzmässig überwiegend im Mittenbereich bewegt.
    Eine Aktiv-Monitor-Box ist also erstmal eine gute Idee. Allerdings für 150,00 EUR ist ein Neukauf m.E. nicht vernünftig zu machen.
    So was http://www.ebay.de/itm/Aktivlautspr...431461?hash=item2375d02865:g:WsQAAOSw44BYF0g2
    wäre für mich schon die Mindest-Voraussetzung - außer du suchst Studio-Monitore. Hierzu kann ich dir aber nichts empfehlen, da ich mich hierbei nicht auskenne.

    LG

    bluebox
     
  3. TaTu

    TaTu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.15
    Beiträge:
    1.806
    Ort:
    In the middle of nowhere (zwischen HH/HB)
    Zustimmungen:
    2.331
    Kekse:
    5.402
    Erstellt: 22.11.16   #3
    Hallo Juppos,

    Ich hatte mal die Yamaha HS5 https://www.thomann.de/de/yamaha_hs_5.htm in der engeren Auswahl, als ich einen Monitor für mein Digi gesucht hatte. Gefielen mir, gerade auch bei dem dichten Abstand, sehr gut. Auch wenn ich mich nachher für etwas mit integriertem Mixer entschieden habe.

    Lg, TaTu
     
  4. bellamy1988

    bellamy1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.11
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Canary Islands
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.16   #4
    Ich habe mir diesen hier gekauft und bin damit sehr zufrieden. Der Preis entspricht Deinen Vorstellungen und der Klang ist gut. Und man kann noch mehrere Instrumente und Mikrofon anschließen. Jeder Eingang kann separat im Klang reguliert werden. Für das kleine Geld kann man nicht meckern.


     
  5. mojoh

    mojoh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    414
    Ort:
    bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    480
    Erstellt: 25.11.16   #5
    Ich würde dir empfehlen, grundsätzlich 2 Boxen zunehmen, damit das Stereosignal ausgegeben werden kann. Insbesondere beim Klavierklang kommt dadurch ein deutliches Mehr an Realsismus hinzu.

    Nur für 150,- € insgesamt wird das schwierig.

    Thomann hat da ein paar Angebote im Portfolio https://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html?oa=pra&viewMode=block , wobei ich dir zu einem Pärchen JBL LSR305 raten würde. Die JBL sind zwar teurer, dürften aber den ganz günstigen Angeboten in Sachen Klang und Leistung deutlich übelegen sein. Und du willst ja sicherlich, dass dein Instrument bestmöglich klngt (was nebenbei auch den Spielspaß erhöht). Entsprechend negative Erfahrung hast du ja schon mit dem Gitarrenverstärker gemacht.

    Tests und Meinungen zu den LSR305 findest du im Netz und auch hier im Board zu hauf.


    mojoh
     
  6. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 25.11.16   #6
    Willst du dich nur selber hören (beim Üben)
    oder auch für externe Verstärkung sorgen?
    Für 1: Nahfeldmonitore
    für 2: PA Aktivmonitore
     
  7. tkreutz

    tkreutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.09
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Wolken
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    1.122
    Erstellt: 26.11.16   #7
    Den von bellamy1988 empfohlenen Keyboardverstärker hatte ich auch einmal gekauft. Für den Preis ist es das maximale, was man erwarten darf. Ich war damit nicht glücklich, da ich noch eine kleine PA-Anlage habe (und damit den direkten Vergleich).

    Für vernünftige Lautsprecher für Keyboards - muss man erheblich tiefer in die Tasche greifen. Gute Studio-Monitore schlagen da eher noch tiefere Löcher ins Budget, als alles andere.

    Wenn Platz vorhanden ist, würde ich eher empfehlen, eine kleine PA-Anlage zu kaufen. Meistens gibt es Einstiegs-Sets aus 2 Stck. 8-Ohm Boxen + aktiver Powermischer (Mischpult + Verstärker). Wir haben so eine kleine Anlage für den Verein gekauft, um die Ansprachen zu machen für unsere Tombola oder auch mal eine CD laufen zu lassen bei einer Feier in einem kleinem Raum. Dafür reicht so etwas vollkommen aus und ist auf jeden Fall die bessere Wahl, als ein Keyboardverstärker. Du müsstest Dein Budget allerdings ein wenig aufstocken, oder überlegen, ob Du gebraucht an so etwas ran kommst. Generell würde ich bei solchen Sachen aber neue Teile vorziehen, da man nie weiß, wie die Vorgänger damit umgegangen sind. Vorteil einer solchen Anlage - man kann noch weitere Teile anschließen (z.B. ein Mikrofon für Gesang oder jemanden, der mit musizieren möchte).

    Einen wirklich guten Klang in Verbindung mit einem Keyboard wirst Du ansonsten erst erzielen mit einem teuren Set für Entertainer. Diese Lautsprecher fangen dann bei 1.000 EUR an, soviel kosten auch gute Monitor-Lautsprecher. Minimum für guten Wohnzimmer-Klang musst Du auf ca. 500 EUR legen. Soviel kostet auch das Lautsprecher-Set, was Yamaha für sein Top-Keyboard Tyros anbietet. (Alles was preislich darunter ist, wird eher enttäuschend sein).

    Diese Lautsprecher sind allerdings für bestimmte Keyboards optimiert, lassen sich also nicht an andere Instrumente anschließen. Manchmal findet man etwas in Kleinanzeigen, z.B. von Band-Auflösungen.

    Gruss
    Thorsten
     
  8. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 26.11.16   #8
    P.S. fürs üben und selber hören reicht auch die heimische Stereo Anlage,
    ein mobiler Speaker oder evt. sowas (Der Behringer klingt aber sehr mittig)
    Den hier finde ich klasse, sprengt aber dein Budget und ein Pärchen hiervon
    ist dann schon auch für einfaches Recording keine schlechte Abhöre.
     
  9. Sammy so sniff

    Sammy so sniff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.10
    Zuletzt hier:
    2.12.17
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Gössmannsreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.16   #9
    Klanglich ist die heimische Stereoanlage sicherlich voll Okay also zum Üben voll Okay, schwierig wird es eher wenn es lauter wird und Viele Instrumente verschiedener Frequenzen mitspielen. Hier lohnt sich dann
    schon die Anschaffung eines Extra Keyboardverstärkers.
     
  10. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 01.12.16   #10
    Es scheint Juppos ja mächtig wichtig zu sein,
    wenn er sich nicht einmal bemüßigt fühlt auf einfachste Fragen zu antworten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping