Aktive Monitor Boxen für Proberaum?

von trailerm, 27.04.07.

  1. trailerm

    trailerm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 27.04.07   #1
    Hallo,

    kann man aktive Monitor Boxen für den Proberaum als Gesangsboxen für den Lead Sänger verwänden?

    Und wenn, wie ist der Klang? Große Ansprüche habe ich nicht, will also nur wissen ob es sich einigermaßend an hört.

    Gruß trailerm:)
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 27.04.07   #2
    Natürlich, warum nicht?


    "Ich will ein Auto kaufen - kann man damit 250km/h fahren?"

    Wie es im Endeffekt klingt, hängt von einigen Faktoren ab:
    - Raum
    - Box
    - Sänger
    - Mikrofon
    - Band
    um nur einige zu nennen.

    Im Groben kann man sagen: Billig kostet doppelt (womit noch lange nicht gesagt ist, dass jede teure Box auch automatisch "gut" klingt).
    Die Einstiegsklasse bei Aktivboxen fängt bei ~350,- für brauchbare Modell an.
    db technologies basic Serie, HK Powerworks RS122MA...

    Gleich die Finger sollte man von absolutem Billigschrott lassen.
    Also Thomann- und andere Hausmarken für <300,- EUR in aktiv, generell von allem, was mit "Fame" beschriftet ist und sich "PA" schimpft...
    Die Ohren und Mitmusiker werden es danken - abegesehen von der Vermeidung von gehörschädigungen durch billige Piezo-Tröten kann man eine etwas hochwertige Box auch mal bei einem kleinen Gig sinnvoll einsetzen...
     
  3. trailerm

    trailerm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 27.04.07   #3
    Jo danke für die Antwort :)
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 27.04.07   #4
    Du meinst hoffentlich PA-Monitore und keine aktiven Studiomonitore? Nur zur Sicherheit.
     
  5. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 27.04.07   #5
    Worin unterscheiden sich eigentlich PA-Boxen von Monitorboxen?
    Konkretes Beispiel: db basics vs. db opera
    Die basics (also PA-)box kostet bei annähernd gleicher Leistung etwa 10% mehr.
    Wo merk ich den Unterschied, wenn ich mir sowas in den Proberaum stell? Merk ich überhaupt einen?
     
  6. trailerm

    trailerm Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 27.04.07   #6
    @the flix

    Ja PA Abhörmonitore die normalerweise für Auftritte verwendet werden, damit sich die einzelnen Musiker auf der Bühne selber hören.
     
  7. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 27.04.07   #7

    Also die Basic ist so weit ich das jetzt nochmal eben prüfen konnte nicht teurer als die opera live Serie. was würde das auch für einen Sinn machen, wo die Basic Serie doch als Anschluss nach unten gedacht ist.
    Vielleicht hast du da die Speakergröße nicht mit beachtet? Vergleichbar in etwa wären z.B. die Basic 400 und die Opera live 402. Und da ist die Opera teurer, weil sie die bessere Austattung bietet-wenn du erstmal nur den Gesang lautmachen willst, tuts auch die Basic.

    Unterschied zwischen _PA_ Monitor und _PA_ Box: Hauptmerkmal ist, dass der Monitor eine Schräge hat, sodass du ihn auf den Boden legen kannst, die PA-Box hat das nicht. In der Mittelklasse haben die Monitore meist auch einen Hochständerflansch, sodass sie im Prinzip wie normale PA-Tops oder PA-Boxen sind, nur eben auch auf den Boden legbar.

    Und übnrigens mit Abhörmonitor war eher sowas gemient, denke ich: http://www.musik-service.de/studio-monitore-mittelklasse-cnt1391de.aspx

    Und hier sieht man nochmal, woran die PA-Montore und Tops sich unterscheiden: Ist hier im Prinzip die gleiche Box, nur andere Gehäuseform:

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-KME-PA-1122-prx395497093de.aspx
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-KME-FM-1122-S-Monitorbox-prx395497056de.aspx
     
Die Seite wird geladen...

mapping